Ventile einschleifen

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7641
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Kontaktdaten:

Ventile einschleifen

#1

Beitrag von gelpont19 »

Moin zusammen,

...wollte jetzt bei Motor II die Ventile einschleifen... ZK mit Sitzringen.
Frage - welche Schleifpaste ist dafür angesagt. Hab das das letzte Mal 2009 gemacht. Vielleicht hat sich da ja was getan ?
Procedre - hab immer den Ventilschaft in das Futter meines Accuschraubers eingespannt - dann mit wechselnder Drehrichtung 1 - 2 min.
Wie macht ihr das ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ventile einschleifen

#2

Beitrag von Liberolix »

gelpont19 hat geschrieben: 13.11.2021, 11:33 ..... Ventilschaft in Accuschrauber eingespannt - mit wechselnder Drehrichtung 1 - 2 min.....
Die Paste hat sich eigentlich nicht geändert - kenne 2 Körnungen(vlt. gibt es auch mehr) : grobe fürs Grobe und feine fürs ....
Und Videos dazu gibt es ja auch schon tausende - wichtig ist Folgendes:
1) Schaft beim Einklemmen vor Beschädigung schützen - abkleben mit Tape o.ä.
2) wechselnde Drehrichtung: mit Akkuschrauber alleine kriegt man das nicht kontinuierlich hin - entweder mit dem Aufsatz der das automatisch macht oder wie früher mit dem Pömpel aus der Hand (natürlich ist das etwas umständlicher).
3) bis keine Einschlüsse mehr sichtbar sind, aber der Sitz darf natürlich nicht zu breit werden - siehe technische Daten.....Zeitvorgabe gibt es nicht.

Viel Erfolg
Hannes
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ventile einschleifen

#3

Beitrag von Liberolix »

damit gehts einfach :-D - guckst Du hier: Ventilsitzschleifer Bohrmaschinenaufsatz
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ventile einschleifen

#4

Beitrag von Liberolix »

und uffpasse : Paste darf auf keinen Fall in die Führungen gelangen .... :no:
Benutzeravatar
Papa Fox
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 214
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Wohnort: 68804 Altlussheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Ventile einschleifen

#5

Beitrag von Papa Fox »

Alternativ, machen lassen . kostet 10 euro pro Ventil .... wird mit spezieller Fräsmaschine ruck-zuck erledigt. saubere Arbeit ...
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ventile einschleifen

#6

Beitrag von Liberolix »

:lol: hier fragt jemand ..........
und Du schickst ihn in die Werkstatt. :klatsch:

super :top:
wir fahren englische Gelassenheit - ein bisschen mehr davon, kann uns nicht schaden :D

Was nichts kostet, muss uns kostbarer werden ........... BLEIBT KREATIV
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1621
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Ventile einschleifen

#7

Beitrag von V8 »

Ich habe allerschlechteste Erfahrungen mit elektrischen Hilfsmitteln gemacht. Den Wackeldackel nebst ungeeigneter Paste hab ich von Limora. Funktioniert nur sehr eingeschränkt.

Der einzig wirkliche Fortschritt war aus meiner Sicht, den üblichen Einschleifer mit Gummisauger mit einem Vakuumknopf am Ende zu verbessern.

Früher hab ich das Ventil blank gemacht und den Sauger mit etwas klebrigen Harz drauf gepappt, heute drücke ich den Vakuumsauger und es hält.

Es ist megaärgerlich wenn einem das Ventil mit Schleifpaste dran vom Einschleifer fällt und irgendwas versaut.

Die Schleifpaste selber ist ab Werk meistens zu dick. Ich habe dafür einen Rührstab für die Säulen Bohrmaschine, den ich vorsichtig in den harten Bodensatz vom Topf mit Paste absenken kann. Dann kommt Motoröl dazu, bis die Konsistenz genehm ist. Etwas dicker als Honig ist gut.

Das Zeug kommt auf den Sitz am Ventil, dann vorsichtig, mit wenig Druck hin und her schleifen und immer anheben u etwas weiter drehen. Man merkt sehr schnell, was man machen muß damit die Paste schön kratzt. Mit Motor ist die Paste sofort weggedrückt und Metall schleift auf Metall. Das nützt nix.

Es gibt ein Optimum aus Konsistenz der Schleifpaste und Druck und Art der Bewegung. Wenn man das gefunden hat, kann man so knapp ne Minute schleifen. Dann raus, abwischen, Kontrolle und ggf neue Paste u gib ihm!

Nachschleifen eines benutzten Kopfes sollte keine 5 Minuten je Ventil dauern.

In diesem Zusammenhang mache ich gern Werbung für die Neway Fräser. Die gibt's mit leicht abweichendem Sitzwinkel von 45 Grad. Damit liegt das 45 Grad Ventil nur auf einer Linie am Sitz auf und dichtet sofort ohne einschleifen. Ich schleife trotzdem ein wenig zur Kontrolle, ob ich den Sitz korrekt gefräst habe.
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3435
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Ventile einschleifen

#8

Beitrag von Schnippel »

gelpont19 hat geschrieben: 13.11.2021, 11:33 Moin zusammen,

...wollte jetzt bei Motor II die Ventile einschleifen... ZK mit Sitzringen.
Frage - welche Schleifpaste ist dafür angesagt. Hab das das letzte Mal 2009 gemacht. Vielleicht hat sich da ja was getan ?
Procedre - hab immer den Ventilschaft in das Futter meines Accuschraubers eingespannt - dann mit wechselnder Drehrichtung 1 - 2 min.
Wie macht ihr das ?

win
Moin,

wenn die Sitzringe von deinem Motorinstandsetzer eingesetzt wurden sind sie sicherlich fertig bearbeitet und dicht.Vakuumtest
Zur Kontrolle kannst du mit einem Filzstift vier Striche machen Ventil einsetzen und drehen dann hast du eine Kontrolle über das Tragbild des Sitzfläche. siehe Bild.
Ansonsten mit sehr sparsam aufgetrager Feinschleif-Paste z.B. von Diamant das übliche Prozedere.
Vielleicht hast du ein einzelnes Bohrfutter von einer Bohrmaschine rum liegen damit kannst du auch ein Ventil sehr sicher packen.

Munter bleiben
Ralf
Ventilsitz kontrolle.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn. Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit stark eingeschränkt .
Hättet ihr noch Bock, auf diesen Narzissten einzugehen ?
05/2021
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7641
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventile einschleifen

#9

Beitrag von gelpont19 »

Moin zusammen,

...sorry - vergas zu schreiben, dass der ZK runtergeplant wurde und danach die Sitzringe eingesetzt wurden - natürlich von meinem Motorbauer. Die Ventile sind neu. Deshalb finde ich die Anregung von Ralf gut erstmal das Tragbild zu kontrollieren...
Ralf - um das genauer zu beschreiben : Ich mache die 4 Marker mit nem Filzstift, danach drehe ich das Ventil mit leichtem Druck um 90° ? - oder weiter ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3435
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Ventile einschleifen

#10

Beitrag von Schnippel »

Moin,

ja genau so .

Munter bleiben
Ralf
Da ich in diesem Forum von einem Narzissten verfolgt werde, der immer wieder meine techn. Ausführungen in Frage stellt, habe ich meine Schreibtätigkeit stark eingeschränkt .
Hättet ihr noch Bock, auf diesen Narzissten einzugehen ?
05/2021
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2882
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventile einschleifen

#11

Beitrag von Kamphausen »

Willst Du wissen, wie man Ventile einschleift oder ob Ritterbecks die eingeschliffen hat?

1. wie Andreas schreibt
2. anrufen oder auf die Rechnung gucken? :?

Was ist mit Auslitern der Brennräume? Spätestens da siehst du, ob´s tropft...

Peter
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
Liberolix
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 41
Registriert: 27.04.2020, 12:09
Wohnort: HH-West
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ventile einschleifen

#12

Beitrag von Liberolix »

......oder einfach mit Flüssigkeit (Diesel oder Benzin, Isopropanol verflüchtigt sich zu schnell) auf Dichtheit testen:
Ventile locker einlegen und ZK- bis zu einer Markierung befüllen -
Flüssigkeitsstand muss 5-10 Minuten oder länger unverändert bleiben.

Hannes
wir fahren englische Gelassenheit - ein bisschen mehr davon, kann uns nicht schaden :D

Was nichts kostet, muss uns kostbarer werden ........... BLEIBT KREATIV
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7641
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventile einschleifen

#13

Beitrag von gelpont19 »

Kamphausen hat geschrieben: 14.11.2021, 10:52 Willst Du wissen, wie man Ventile einschleift oder ob Ritterbecks die eingeschliffen hat?
Peter
...das jetzt zu lange her, dass er das gemacht hat. Werde mal Ralfs Idee umsetzen... die Idee von Hannes ist aber auch nicht schlecht, wollte mir aber das Wohnzimmer nicht einsauen... :giveup

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2882
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ventile einschleifen

#14

Beitrag von Kamphausen »

Hatte ich ja auch vorgeschlagen ("Auslitern")

geht auch mit Wasser....


Peter
Grüße Peter

TR-Schrauben ist wie Schach. Nur halt ohne Würfel.

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
Julius
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 220
Registriert: 06.01.2019, 20:54
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Ventile einschleifen

#15

Beitrag von Julius »

Kamphausen hat geschrieben: 15.11.2021, 11:58 Hatte ich ja auch vorgeschlagen ("Auslitern")

Peter
Erklärungsbedarf!
Verstehe jetzt nicht,was "auslitern" ( Ermittlung eines Volumens,oder Durchflusses) hier bringen soll!
Es geht doch nur um dicht ober undicht. :giveup
Gruß Axel

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!
Antworten

Zurück zu „Motor“