Wasserpumpe überholen

Kühler, Wasserpumpe, Kühlflüssigkeit, Schläuche, Thermostat, Heizung...

Moderatoren: TR-Freunde-Team, TR-Freunde-Team

Benutzeravatar
Pappa-Joe
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2006, 23:00
Wohnort: Plankstadt
Kontaktdaten:

Wasserpumpe überholen

#1

Beitrag von Pappa-Joe »

Hallo,
hat von euch schon mal einer seine Wasserpumpe instandgesetzt?
Bei meinem TR4A ist die jetzt defekt, undicht zwischen Flügel und Wa-pu Gehäuse.Die Gummimanschette ist hinüber.
Die Wasserpumpe habe ich vor mehreren Jahren vom TR-Shop London
gekauft aber Teile dafür gibts nicht. Die Kugellager sind kein Problem
aber die Dichtmanschette. Weiß jemand wo man so was kriegt oder
ob von Truimph Herald oder Spitfire was passt, den die gibts bei E-Bay England

Gruß Joachim
Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1396
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#2

Beitrag von HansG »

Hallo, hast Du sie schon zerlegt?

Ich habe das einmal probiert, beim Versuch den Propeller (Impeller) abzuziehen (durchzudrücken) eine Ecke vom Flansch abgebrochen, ich glaube das lohnt nicht, zumal ich auch keine Überhol-Teile fand
Zuletzt geändert von HansG am 30.07.2009, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss aus dem Ländchen
Hansgerd
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2940
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

#3

Beitrag von S-TYP34 »

Hallo HansG / Papa JO
Der Aufwand die Pumpe überholen kostet mehr wie eine neue Pumpe.
Es gibt eine Abdichtung (andere Marke u.Modell),nur das gebrauchte
Gehäuse muss an der Dichtfläche geplant u. geschliffen werden weil
die alte Abdichtung Einlaufspuren ins Gehäuse geschliffen hat
ohne diese Arbeit wird sie nicht dicht.
Und der Impeller wird nicht abgezogen,sondern durchgetrückt.
Grüße harald
Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Willi49 »

S-TYP34 hat geschrieben:Hallo HansG / Papa JO
Der Aufwand die Pumpe überholen kostet mehr wie eine neue Pumpe.
Es gibt eine Abdichtung (andere Marke u.Modell),nur das gebrauchte
Gehäuse muss an der Dichtfläche geplant u. geschliffen werden weil
die alte Abdichtung Einlaufspuren ins Gehäuse geschliffen hat
ohne diese Arbeit wird sie nicht dicht.
Und der Impeller wird nicht abgezogen,sondern durchgetrückt.
Grüße harald
Moin, moin Harald,
könntest Du bitte schreiben wie das durchdrücken gemeint ist?
Bei meiner nächsten WAPU möchte ich die Überholung auch einmal selbst machen, auch wenn der Aufwand gegenüber einer neuen unrentabel ist. So trau ich meiner Arbeit und nicht diesem Zubehörschrott. Die drin verbauten Teile will ich handverlesen und denke dann mal was Gutes zu haben.
Der Glaube vesetzt ja Berge....
Grüße
Willi :?
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:
S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2940
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

#5

Beitrag von S-TYP34 »

Lieber Willi49
Du hast mir bei der Erklärung zu VORDRUCKVENTIL nicht geglaubt und
mich nieder gemacht (man kann es weglassen!)und mich runtergeputzt.
Ich bin erst!!39 Jahre in diesem Gewerbe Tätig und zwar 39 Jahre nur
Engl.-Fahrzeuge.
Warum soll ich Dir eine Info über die Reparatur einer Wasserpumpe geben
wenn Du mir nicht glaubst?
Wenn man im Glashaus sitzt sollte man nicht mit Steinen werfen.
Gruß harald
Benutzeravatar
sixpack
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4622
Registriert: 01.06.2004, 23:00
Wohnort: Die große Ruhrstadt
Danksagung erhalten: 5 Mal

#6

Beitrag von sixpack »

Ich weiß nicht wie lange eine Wasserpumpe halten soll... kann... tut, wenn man sie im Zubehör kauft. Ich habe meine ca 1990 bei einem Fachbetrieb hier in Essen komplett überholen lassen, inkl. der Anfertigung einer neuen Welle. Der Km-Zähler steht jetzt bei 60 000 und die W-Pumpe funktioniert noch immer einwandfrei.

Grüße... Gerhard/sixpack :D
Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Willi49 »

S-TYP34 hat geschrieben:Lieber Willi49
Du hast mir bei der Erklärung zu VORDRUCKVENTIL nicht geglaubt und
mich nieder gemacht (man kann es weglassen!)und mich runtergeputzt.
Ich bin erst!!39 Jahre in diesem Gewerbe Tätig und zwar 39 Jahre nur
Engl.-Fahrzeuge.
Warum soll ich Dir eine Info über die Reparatur einer Wasserpumpe geben
wenn Du mir nicht glaubst?
Wenn man im Glashaus sitzt sollte man nicht mit Steinen werfen.
Gruß harald
Hallo Harald,
netter Zug von Dir und auch gleichzeitig die nachdrückliche Bestätigung meines ersten Eindrucks. Nun noch meinen besten Dank für dessen Bestätigung. Ich hatte allerdings aus Deinen letzten Zeilen irrtümlich entnommen, dass ich mich getäuscht hatte, na ja Irrtum.
Beste Grüße
Willi
"Honi soit qui maly pense"
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:
Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von Willi49 »

sixpack hat geschrieben:Ich weiß nicht wie lange eine Wasserpumpe halten soll... kann... tut, wenn man sie im Zubehör kauft. Ich habe meine ca 1990 bei einem Fachbetrieb hier in Essen komplett überholen lassen, inkl. der Anfertigung einer neuen Welle. Der Km-Zähler steht jetzt bei 60 000 und die W-Pumpe funktioniert noch immer einwandfrei.

Grüße... Gerhard/sixpack :D
Hallo Gerhard,
genau das strebe ich auch an.
Grüße Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:
Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von Willi49 »

Hi Ovi-Van,
danke für den Tip, bin mal gespannt darauf die Teile auf dem Tisch zu haben. Hier in HH gibt es einen Hersteller der echten Raumfahrtdichtungen. Habe auch gute Kontakte dort hin, sollte es Früchte geben werden die natürlich hier aufgeteilt.
Grüße
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:
Benutzeravatar
TR7Heinz
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 2278
Registriert: 22.06.2008, 23:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von TR7Heinz »

ovi-wan hat geschrieben:scharfer ton hier...
Weil Du gerade vom Ton schreibst - ist zwar off topic - aber mir kamen dazu 2 Gedanken!

1. Ich dachte das Forum ist dazu da sich gegenseitig zu helfen!

2. Man lernt im Leben niemals aus, sondern immer dazu - also könnte man ja von einander lernen!

3. Sollte ich mich bei Punkt 1 und 2 irren, dann ist es menschlich!

Mit der Wapu hatte ich bis jetzt noch keine Probleme, kann ja aber noch kommen und dann bin ich froh wenn ich Hilfe kriege!
Grüße
Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
"Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht hat." (Kurt Tucholsky)
Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1238
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von wie »

Sollte ich mich bei Punkt 1 und 2 irren, dann ist es menschlich
Tust du ganz sicher nicht
olli_k
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 236
Registriert: 22.12.2004, 00:00
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von olli_k »

WAPU Lager gibte es bei peters bearing, der hat auch eine Übersichtliste mit den gängigen Größen hinterlegt.

https://www.peters-bearing.de/
Benutzeravatar
Pappa-Joe
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2006, 23:00
Wohnort: Plankstadt
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von Pappa-Joe »

Danke Olli für den Tip aber die Kugellager sind nicht das Problem.
Die Gummimanschette hinter dem Impeller (Wapu-rad) ist nirgens zu
bekommen. Übrigens die Wasserpumpe ließ sich sehr leicht zerlegen,
auch wurden nichts beschädigt. Wichtig ist das Gehäuse vorm zerlegen
zu erwärmen, 1 Stunde bei 100 Grad.
Wenn also jemand weiß wo man eine solche Dichtung bekommt oder ob
eine ander passt wäre das klasse.
olli_k
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 236
Registriert: 22.12.2004, 00:00
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von olli_k »

hast Du ein Bild von der Dichtung, vielleicht hilft das weiter. In der TR6 WAPU ist eine Gleitringdichtung verbaut, die TR4 WAPU kenne ich noch nicht.
Benutzeravatar
voltri
Profi
Profi
Beiträge: 1398
Registriert: 31.07.2006, 23:00
Wohnort: Buxtehude.............TR4
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von voltri »

sixpack hat geschrieben:Ich weiß nicht wie lange eine Wasserpumpe halten soll... kann... tut, wenn man sie im Zubehör kauft. Ich habe meine ca 1990 bei einem Fachbetrieb hier in Essen komplett überholen lassen, inkl. der Anfertigung einer neuen Welle. Der Km-Zähler steht jetzt bei 60 000 und die W-Pumpe funktioniert noch immer einwandfrei.
Grüße... Gerhard/sixpack :D
Hallo Grehard,
sag doch bitte mal, wie der Betrieb heißt. Ich hab's satt, mir alle Naslang eine neue Pumpe einzusetzen, weil die Qualität der Repros nicht stimmt.

Danke schon mal.

Rolf
Antworten

Zurück zu „Kühlung“