Bremskraftverstärker Einkreis nachrüsten

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1315
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 9 Mal

Bremskraftverstärker Einkreis nachrüsten

#1

Beitrag von HansG » 13.01.2009, 10:46

Hallo,
möchte das Teil nachrüsten, ich fand Lockheed und Powertune, komplette Nachrüstsätze, Preiseunterschied circa 70 P.S.
Hat das schon jemand gemacht und hat es was gebracht?
Sind die Sätze wirklich komplett, das heißt einfach einbauen und fertig?
Gibt es Alterntivteile/ Quellen/ Empfehlungen?
Wie immer Danke im Voraus für Eure Tipps!
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
voltri
Profi
Profi
Beiträge: 1398
Registriert: 31.07.2006, 23:00
Wohnort: Buxtehude.............TR4
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von voltri » 13.01.2009, 12:49

Hallo HansG,
ich habe im vergangenen Herbst den Powertune von B. nachgerüstet. Einbau rechts an der Spritzwand, Haubenzug dafür verlegt. Auf genügend Abstand zu den Vergasern achten.
Komplett? Ja, aber.... Die Leitung HBZ zum BKV muß gekürzt werden. Die beiliegende Leitung BKV - Verteiler (Stahl) ist ebenfalls zu lang und muß auch gekürzt werden > Bremsendienst oder Kumpel mit Bördelgerät. Zur Abnahme des Unterdurcks an der Vergaserbrücke liegt ein Kunststoffstutzen zum Einstecken bei. Undichtigkeiten = Nebenluft für das Gemisch = Abmagerung ist mit diesem Teil vorprogrammiert. Habe mir daher einen Metallstutzen vom Volvo besorgt und mir dafür ein (konisches) Gewinde in die Brücke eindrehen lassen. Futter ist in der Mitte der Brücke reichlich vorhanden. Die beiliegende Halterung wird nicht benötigt. Verschraubung des BKV direkt mit der Spritzwand, Abstützung auf Kotflügel.
Ob's was bringt? Habe das Ding im TR n.n. probiert. Meine Erfahrungen mit Volvo sind allerdings bestens. Vorteil: man wartet nicht mit zwei Füßen auf dem Bremspedal auf den Einschlag sondern nur mit einem.8O So gesehen ein kultureller Fortschritt. Die Bremskraft erhöht sich nicht (!), es wird lediglich der Druck des Pedals verstärkt.
Gruß
Rolf

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1315
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 9 Mal

#3

Beitrag von HansG » 13.01.2009, 13:46

Danke Dir Rolf,
aber warum hast Du rechts eingebaut, reicht der Platz links nicht? Dort sind doch HBZ und Bremsweiche?
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von mn-nl » 13.01.2009, 14:24

Hans,

2 Bilder in deine Email; Beispiel in einen TR4.

Marc

Benutzeravatar
voltri
Profi
Profi
Beiträge: 1398
Registriert: 31.07.2006, 23:00
Wohnort: Buxtehude.............TR4
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von voltri » 13.01.2009, 14:25

Hallo Hansgerd,
der Platz rechst ist für den Einbau werksmäßig vorgesehen. ("Delle" im Kotflügel) Links sitzt bei mir die nachgerüstete Benzinpumpe. Habe hier auch gerne Platz zum Arbeiten (Verteiler, Benzinfilter, Ölfilter u.a.), Wenn ich das alles richtig vor Augen habe, kann auch die Kupplungsleitung im Weg sein. Der Unterduckanschluß ist bei Montage rechts kurz, der Schlauch müßte sonst quer durch den ganzen Motorraum verlegt werden. Hab's gerne aufgeräumt.

Im Prinzip ist es jedoch völlig egal, wo der BKV montiert wird. Wichtig ist: nicht im direkten Abstrahlbereich des Auspuffs und vor Spritzwasser und Schmutz geschützt. Sonst besteht die Gefahr, daß sich der vorgesetzte Filter zusetzt. Die Einbauanleitung gibt (in Englisch) sehr schöne und ausreichende Hinweise für den korrekten Einbau.

Schicke dir die Tage mal ein Bild.
Gruß
Rolf

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1315
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 9 Mal

#6

Beitrag von HansG » 21.04.2009, 10:44

Hi,
es geht nur langsam weiter.
Bei meinem 4er ist das Kurbelgehäuseentlüftungsventil mit Anschluss an den Ansaugkrümmer verbaut.
Dort muss ja auch der BKV angeschlossen werden, aber was mache ich mit der Entlüftung?
Gibt es einen Doppelanschluss (sozusagen 2 in 1) für den Ansaugkrümmer und würde das funtionieren, wenn beides daran angeschossen wäre?
Ideal wäre zumindest davon ein 90 ° Abgang, weil der BKV auf die rechte Seite kommt, mein gerader Anschluss am Ansaugkrümmer aber genau in die andere Richtung (Ventildeckel) zeigt. T-Form-Anschluss wäre auch eine Alternative
Hoffe jemand kenn eine Einkaufsquelle dafür, alle gängigen Liefranten die ich kenne, führen so ein Teil nicht.
Danke schon mal!
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
voltri
Profi
Profi
Beiträge: 1398
Registriert: 31.07.2006, 23:00
Wohnort: Buxtehude.............TR4
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von voltri » 21.04.2009, 20:13

Hallo Hansgerd,

schau mal hier:

www.isa-racing.de

Es gibt hier kleine aufsteckbare Filter für die Entlüftung. Damit entfällt die Zufuhr der Abluft (incl. der Verunreinigungen) zum Ansaugkrümmer. T-Stücke haben sie auch.

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1315
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 9 Mal

#8

Beitrag von HansG » 23.04.2009, 10:17

Danke Rolf, da fahr ich mal mit meinem Anschlussteil hin und werde sicher was Passendes finden, die Auswahl ist gross.
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1315
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 9 Mal

#9

Beitrag von HansG » 22.05.2009, 19:01

Fertig und bremst wie S.., doppelter Unterdruckanschluss an Ansaugbrücke musst handgestrickt werden, danke Markus :kiss:
bei ISA kein passendes Gewinde zu finden, in meiner Brücke ist angeblich eins aus dem Klimabau :?
Fotos folgen

Eine Frage noch: beim Betätigen des Bremspedals habe ich erst ein bisschen Spiel, dann einen Druckpunkt, beim Überwinden kommt ein leises Knacken aus dem Servo, und nochmals ein bisschen Spiel, dann Druckpunkt und volle Bremsleistung, Bremsanlage wurde zwei Mal entlüftet.
Ist das normal, gibt sich das oder was ist falsch?
Dank schon mal für Eure Tipps
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
voltri
Profi
Profi
Beiträge: 1398
Registriert: 31.07.2006, 23:00
Wohnort: Buxtehude.............TR4
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von voltri » 22.05.2009, 21:53

Glückwunsch!

ein kleines Leerspiel hat mein Pedal auch. Der Druckpunkt ist bei mir noch relativ weich, ich warte auf die Stahlflexleitungen.

Wenn der Pedaldruck nicht nachgibt, also hart und stabil ist und bleibt, befindet sich keine Luft im System. Mein HU-Laden bietet als Service die kostenlose Nutzung des Bremsprüfstandes an. Denke mal, auch woanders freuen sich die Prüfer, wenn sicherheitsbewußte TR-Fahrer einfach mal so auftauchen.

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1315
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 9 Mal

Bilder

#11

Beitrag von HansG » 24.05.2009, 06:58

Hier ein paar Bilder von der fertigen Montage

vom HBZ
Bild

zum BKV
Bild

und wieder zurück zum Verteilerventil
Bild

modifizierter Y-Anschluss für den Anschluss von Entlüftung und BKV
Bild

Die Bremswirkung ist wesentlich besser, eine empfehlenswerte Aufrüstung, die auch noch der Sicherheit dient.

Halbwegs Original ist sie auch, denn den BKV konnte man für den 4er als Extra bestellen.
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
voltri
Profi
Profi
Beiträge: 1398
Registriert: 31.07.2006, 23:00
Wohnort: Buxtehude.............TR4
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von voltri » 24.05.2009, 08:25

:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

R.

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1315
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 9 Mal

#13

Beitrag von HansG » 24.05.2009, 19:46

ovi-wan hat geschrieben:sieht gut aus!
hat der bkv zusätzlich noch ein eigenes rückschlagventil oder hängt das nur an dem ventil vom ventildeckel? keine ahnung wie sich das auswirkt wenn das defekt ist. müsste der motor erstmal ziemlich schlecht laufen, oder?

harry
kann Dir leider nicht ganz folgen :?

Der BKV hat ein Rückschlagventil direkt am Unterdruckanschluss, ein weiteres "Inline non return valve" am höchsten Punkt der Unterdruckleitung wird für "high performance vehicles" empfohlen, also nicht für meinen :)

Zwischen BKV und Ansaugkrümmer habe ich, wie es in der Montageanleitung steht, einen "U - trap" unter das Niveau der beiden Anschlüsse gelegt, laut Manual zum Schutz des BKV gegen "fuel contamination". :?

Welche Auswirkungen ein defektes Kurbelbehäuseentlüftungsventil auf den BKV haben könnte, weiss ich auch nicht, schlimmstenfalls würde der BKV ausfallen, aber die Bremse funktioniert trotzdem - laut Beschreibung.
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
mn-nl
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3821
Registriert: 28.05.2006, 23:00
Wohnort: 's-Hertogenbosch (NL)
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von mn-nl » 24.05.2009, 21:25

Hallo Hans,

Bremsen tut es immer, da stimmt die Beschreibung. Falls du irgendwo in die Schlauche oder EGR eine undichte Stelle hast, passieren 2 Sachen: Bremsen wird genau so schwer wie es war bevor du die BKV eingebaut hast, und der Motor geht aus oder lauft nicht mehr richtig wegen Falschluft.

Das zusaztliche Rueckschlagventil habe ich auch drin, im TR6. Gibt's fuer kleines Geld bei BMW, Teilenr. weiss ich nicht mehr aber wird zB im 3-er von BJ etwa 1985 verwendet.

Gruesse, Marc

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1315
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 9 Mal

#15

Beitrag von HansG » 25.05.2009, 08:41

Danke Marc für den Tipp, ich denke es geht erst einmal so, wobei ich noch nicht verstanden habe, wofür ein zweites Ventil notwendig ist.
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Antworten

Zurück zu „Bremsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste