Elektrische Anlage

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...

Moderator: TR-Freunde-Team

Antworten
Saratoga
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2024, 15:49
Danksagung erhalten: 1 Mal

Elektrische Anlage

#1

Beitrag von Saratoga »

Moin,

seit kurzem bin ich Besitzer eines TR4. Leider habe ich ein Problem mit der Lichtanlage, bzw. funktionieren die Blinker und das Bremslicht nicht. Wenn ich mir den Sicherungskasten (Foto) ansehe, der vermutlich nicht original ist, vermute ich den Fehler irgendwo in den selbst verlegten Kabeln. Die Glühlampen und Sicherungen habe ich bereits alle ausgetauscht.
Wahrscheinlich wäre es sinnvoll, den kompletten Kabelbaum auszutauschen. Oder wie würdet Ihr vorgehen?
Viele Grüße
Karl-Heinz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1393
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Elektrische Anlage

#2

Beitrag von wie »

Hallo Ernst,

nein, das ist nicht original und wenn ich es sehe, graust's mir. 8-O

Wenn der Rest der Elektrik genauso aussieht, wäre die Idee mit dem neuen Kabelbaum sicher nicht die schlechteste. Aber das ist keine Arbeit für ein Wochenende, auch nicht für zwei. Wenn Du aber eh eine Voll- oder Teilrestaurierung vorhast, sicher die beste Lösung. Falls nicht, und sich noch irgendwie nachvollziehen lässt, was Dein Vorbesitzer da angerichtet hat, würde ich eher Stück für Stück vorgehen. Will heißen, Kabelbaum auftrennen und mit dem Schaltplan in der Hand die fragwürdigsten Verbindungen neu machen. Wichtig v.a. anständige Crimpverbindungen. Ich habe die Bulletverbinder bei allem was ich angefasst habe, rausgeschmissen. Aber da gehen die Meinungen hier auseinander. Und ich würde auch einen ordentlichen Sicherungs-/ Relaishalter verwenden, der Erweiterungsmöglichkeiten bietet, wenn Verbraucher dazu kommen.
Beliebt hier, auch bei mir: https://www.ifm.com/de/de/product/CR042 ... gKgTfD_BwE (aber nichts für Originalitätsfetischisten).

Viele Grüße
Achim
Saratoga
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2024, 15:49
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Elektrische Anlage

#3

Beitrag von Saratoga »

Vielen Dank Achim. Da laß ich lieber einen Fachmann ran und lasse den Kabelbaum erneuern :)
Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1393
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Elektrische Anlage

#4

Beitrag von wie »

Erst mal viel Spaß mit der Fuhre, kommt ja praktisch aus dem Eck hier wie ich in dem anderen thread gesehen habe. Zurück zum Kabelbaum - sicher eine saubere Lösung Dein Plan. Aber wundere Dich nicht über die Rechnung, das ist echt ne Sau-Arbeit.

Allzeit knitterfreie Fahrt

Achim
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4219
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Anlage

#5

Beitrag von Triumphator »

…immerhin sind wesentlich mehr Sicherungen verbaut als original.

Da hilft nur der Schaltplan, eine Prüflampe und ein Messgerät.

Viele Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht...
Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2277
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 466 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Anlage

#6

Beitrag von hneuland »

hallo Karl Heinz,
richtig, original ist das nicht. Allerdings gibt es wohl wenige TR, bei denen die Elektrik "original" ist. Wer das gemacht hat, wird sich wohl was dabei gedacht haben und es dürfte ja auch mal funktioniert haben...
Bevor Du also eine Generalüberholung der Elektrik angehst, überprüfe mal alle Masseverbindungen. Vor allem auch die der hinteren Lampen und Glühbirnen! Bei den Blinkern kann es evtl. auch am Blinkgeberrelais liegen. Auch die Steckerverbindungen der Kabel sind Prüfkandidaten.
Ein neuer Kabelbaum ist - wie Achim schon schrieb - 'ne Sauarbeit und vom Profi entsprechend teuer. Das sollte die letzte Lösung sein (ist schöne Winterarbeit).
Gruß Horst
Hannes66
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 262
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Elektrische Anlage

#7

Beitrag von Hannes66 »

Hallo Karl-Heinz,
wie Horst schon schrieb, wird es mal funktioniert haben. Bevor du einige
tausend Euro für einen neuen Kabelbaumaustausch ausgibst, würde ich erstmal die Probleme Blinker/Bremse systematisch angehen.
Da du einfach auf Verdacht die Lampen und die Sicherungen getauscht hast, gehe ich davon aus, dass keine Kenntnisse in Elektrik vorhanden sind., denn normalerweise misst man diese durch und tauscht bei Defekt .Vielleicht ist ja jemand in deiner Nähe, der dir helfen kann.
Bei der Bremse würde ich als erstes gucken, ob am Bremslichtschalter Spannung anliegt, wenn ja und Lampen leuchten nicht, dann diesen Brücken. Damit hast schon mal eine Fehlerquelle ausgeschlossen.
Beim Blinker mal den Warnblinkschalter betätigen. Dieser schaltet ein anderes Relais als der Blinkschalter. Leuchten dann alle Blinker liegt das Problem im Bereich Blinkschalter bzw. Blinkrelais.
Einen Schaltplan für dein Auto findet du im Netz.

Gruß Hannes
Benutzeravatar
ts27952
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 614
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Elektrische Anlage

#8

Beitrag von ts27952 »

Hallo Karl-Heinz,
ich würde zunächst mal vermuten, dass es sich hier um einen "verbesserten" Kabelbaum handelt. Ausgehend vom serienmäßigen Zustand wurde repariert, verbessert (--> mehr Sicherungen) und erweitert (Warnblinker?)
Ich würde mir einen originalen Schaltplan (aus dem WHB oder www) suchen und mir den anschauen: Funktional sollten Blinker und Bremslicht ungefähr "wie Standard" aussehen.
Im Auto werden alte Kabel liegen, erkennbar an den "originalen" Farben (Grundfarbe + Farbstreifen) - die haben ein System!

Dann einfach mal am Bremslicht direkt 12V anlegen oder den Widerstand nach Masse messen (müsste wegen der Birne im Bereich wenige Ohm liegen ... 12 Ohm = 1A --> 12W)
Dann das gleiche Kabel am Bremslichtschalter nehmen: Der Widerstand müsste der gleiche sein. Dann prüfen ob am Schalter 12V anliegen - an einem der beiden Anschlüsse. usw.... klassische Fehlersuche eben ;-)

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... man kann auch mal zwei TAge ohne LiMa fahren, wenn man Freunde hat :top:
Saratoga
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2024, 15:49
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Elektrische Anlage

#9

Beitrag von Saratoga »

Vielen Dank für die vielen Hinweise :-D Einen Schaltplan habe ich gefunden und werde mal systematisch vorgehen. Wenn ich fündig werden sollte, gebe ich eine Rückmeldung.
Gruß
Karl-Heinz
Benutzeravatar
Klauswö
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 56
Registriert: 12.01.2018, 20:41
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Anlage

#10

Beitrag von Klauswö »

Hallo Karl-Heinz,
hier auch nochmal der Schaltplan für den TR4: https://www.tr-register.de/images/stori ... an_TR4.pdf

Gruß Klaus
Benutzeravatar
PerseusDO
Profi
Profi
Beiträge: 1262
Registriert: 04.01.2010, 00:00
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Elektrische Anlage

#11

Beitrag von PerseusDO »

Moin,

alles ist besser als der O-Sicherungskasten mit den 35A Glassicherungen !!!
- 35A: die brennen erst durch, wenn der Rest der Karre abgefackelt ist.
- Glassicherungen können Mimosen sein.

Was mir nicht gefällt, sind die OFFENLIEGENDEN Schraubanschlüsse.
Und was machen die 2(-3, kurzes rotes Kabel) linksseitig verbauten Brücken? "Rein/raus"-Seite vertauscht? - Gilt dann aber nicht für das weiße Kabel - ?
Komisch. Wie oben gesagt: durchmessen.
Bei mir ist:
- links Zustrom
- rechts Abgang

Grüße, Klaus
TR6'74El+20220720_144401c.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vorsitzender des Vereins gegen den inflationären Gebrauch des Reflexivum.
Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“