Motor- und Getriebeeinbau TR4A

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...

Moderator: TR-Freunde-Team

Antworten
Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#1

Beitrag von Jacky »

Hallo,
nachdem hoffentlich mein neuer Motor demnächst einbaufertig sein sollte, stellt sich für mich die Frage, ob ich Motor und Getriebe separat einbauen soll. Es besteht ja auch die Möglichkeit Motor und Getriebe bereits zusammengebaut einzubauen.
Was funktioniert Eures Erachtens einfacher/besser.

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen.

Viele Grüße
Walter
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4186
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 748 Mal
Danksagung erhalten: 891 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#2

Beitrag von Schnippel »

Hallo Walter,

zusammenbauen und dann komplett im 45 Grad Winkel mit Kran und wenn vorhanden Motor Assistenten rein heben.
Hat sich bei mir bewährt, kannst vorher schon die Funktion der Kupplung testen.

Munter Bleiben
Ralf
Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#3

Beitrag von Jacky »

Hallo Ralf,

vielen Dank. Das versuche ich so.
Ich hoffe, dass ich kommende Woche das Ding rein bekomme.

Viele Grüße
Walter
Benutzeravatar
Yans
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2022, 10:51
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#4

Beitrag von Yans »

Hallo Walter,

beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile und es kann stark von der spezifischen Situation, wie dem Modell des Fahrzeugs, den vorhandenen Werkzeugen und der Erfahrung abhängen.

Generell kann man sagen, dass es oft einfacher sein kann, den Motor und das Getriebe getrennt zu installieren, vor allem, wenn es wenig Platz unter der Motorhaube gibt. So kann man das Getriebe anbringen, nachdem der Motor bereits im Motorraum sitzt. Dies erfordert jedoch zusätzliche Arbeitsschritte und eventuell spezielles Werkzeug.

Wenn der Motor und das Getriebe zusammen eingebaut werden, kann dies den Installationsprozess vereinfachen, da man sich nicht mit der Ausrichtung und Kupplung zwischen den beiden Teilen auseinandersetzen muss, während sie sich im Fahrzeug befinden. Allerdings kann dies auch schwerer und unhandlicher sein, da die kombinierte Einheit mehr wiegt und größer ist.


LG,
Yans
"Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos, die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann."
Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#5

Beitrag von Jacky »

Hallo Yans,

vielen Dank. Da ich schon öfters Land Rover Motoren und Getriebe gewechselt habe kenne ich insbesondere die Thematik, dass das Getriebe einfach nicht reinrutschen will. Deshalb werde ich es diesmal mal zusammengebaut versuchen. Da ich eine Grube habe dürfte das Einfahren der Einheit einigermaßen funktionieren (hoffe ich mal😂).

Viele Grüße
Walter
Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#6

Beitrag von Jacky »

Hallo,

den Motor und das Getriebe habe ich heute wie geplant eingebaut. Das ging natürlich relativ eng zu. Sollte ich noch einmal einen Motor mit Getriebe einbauen würde ich die Ölwanne erst nach dem Einbau montieren. Aber was soll‘s, Motor und Getriebe sind an ihrem zukünftigen Arbeitsplatz.

Viele Grüße
Walter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#7

Beitrag von Jacky »

Hallo,

heute war es endlich soweit, dass der neue Motor gestartet werden konnte. Der Motor ist sofort problemlos angesprungen und hat ordentlich Öldruck. Die erste Einlaufphase mit 25 Minuten hat er überstanden.
Ich möchte mich bei Allen bedanken, welche mir hier zu diversen Motorthemen geholfen haben.

Viele Grüße
Walter
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 8135
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#8

Beitrag von gelpont19 »

Moin Walter,

...gratuliere zum erfolgreichen Aufbau.
Von wem haste denn die Rollenkipphebelachse ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3906
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#9

Beitrag von Kamphausen »

gelpont19 hat geschrieben: 18.06.2023, 08:43 Von wem haste denn die Rollenkipphebelachse ?

win
Riecht nach Revington

https://www.revingtontr.com/product/rtr ... high-ratio
Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#10

Beitrag von Jacky »

Hallo,

die Kipphebelwelle ist von Goodparts.

Viele Grüße
Walter
Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#11

Beitrag von Jacky »

Hallo,

die Welle habe ich direkt in den USA bestellt. Die Lieferung hat nicht einmal ein Woche gedauert und das ganze war preislich deutlich günstiger als in D oder GB.

Viele Grüße
Walter
Benutzeravatar
Jacky
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Motor- und Getriebeeinbau TR4A

#12

Beitrag von Jacky »

Hallo,

inzwischen bin mit dem Motor 500 km gefahren . Bisher fühlt er sich gut an. Der Rundlauf im Standgas hat natürlich gelitten, aber das war ja klar. Bisher habe ich ihn erst bis ca. 3000 UpM gefahren . Heute werde ich mal sehen wie er sich bei höheren Drehzahlen so macht. Die Vergasereinstellung muss natürlich noch deutlich optimiert werden.
Hoffentlich hält der Motor was er verspricht.

Viele Grüße
Walter
Antworten

Zurück zu „Motor“