Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...

Moderator: TR-Freunde-Team

Antworten
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#1

Beitrag von MartinsTR6 »

Hallo Forumsmitglieder.

Ich habe mir wieder den Spaß gegönnt und nen TR6 zugelegt.

Nun habe ich vor kurzem eine Lumenition nachgerüstet und daraufhin natürlich den Zündzeitpunkt kontrolliert und neu einstellen wollen.

Nachdem der Motor nach dem Einsetzen der Zündung sofort angesprungen ist, gehe ich davon aus, daß der Zündzeitpunkt auch vor der Installation leider falsch eingestellt war vom Vorbesitzer.

Es gibt ja die beiden Striche auf der Welle. Der dicke zeigt den oT an und der dünnere davor 4Grad vOT, also den Zündzeitpunkt bei Leerlauf. Darauf habe ich den Leerlaufzündzeitpunkt nun eingestellt. Auf 4 Grad vor OT, wie im original Handbuch beschrieben.

Die Ventile habe ich auch noch mal kontrolliert und nachjustiert auf 0,25 mm, wie im Handbuch beschrieben.

Nun lief er aber immer noch nicht so, wie mir das gefiel und ich von meinem vorherigen TR6 kenne und auch gerne hätte.

Die beiden SU HS6 habe ich ebenfalls mit entsprechendem Testgerät synchronisiert.


Er haut mir im unteren Drehzahlbereich ständig Fehlzündungen raus und auch von der Leistung her, ist er leider gerade schwach.

Das Gemisch habe ich ohne Colortune (ist bestellt) nach einer Anleitung bei Youtube versucht erst mal provisorisch einzustellen.


Nun die Frage:

Sind meine ganzen Einstellungen richtig?? Vor allem der Zündzeitpunkt bei Leerlauf??


Kann das Backfire, daß der Motor nun produziert, tatsächlich nur noch von der Gemischeinstellung her kommen???

Wer kennt das oder hat einen Vorschlag, was es sonst noch so sein könnte?


Bitte um Hilfe.

Lieben Dank im Voraus.

Martin
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#2

Beitrag von darock »

Die 4Grad vor OT gelten nur wenn du die retard dose am Zündverteiler angeschlossen hast.

Ist das noch der Fall?

Bernhard
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1684
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#3

Beitrag von Fuzzy »

Hi,
vorsicht !!!
Was für nen 6er hast du?
Ich gehe jetzt mal von einem Vergaser 6er aus.
Baujahr?
Bei den Vergaser-6ern, die einen Verteiler haben, der nur eine Spätdose hat, müsste es wie folgt sein:
Im Standgas:
Mit Spätdose 4° nach OT
Mit abgeklemmter Spätdose ca. 11° vor OT >>>die Spätdose braucht keine S...

Darauf achten, sonst bist du Lichtjahre daneben. :-)

Verstellt der Verteiler korrekt? >>>alles gängig, Federn korrekt?
Welche Luftfilter hast du bei den SUs verbaut? >>>Sind alle Luftbohrungen offen?

Aber generell ist Ferndiagnose fast wie Kaffeesatz lesen :?
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1684
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#4

Beitrag von Fuzzy »

Ach ja,
und besorg dir ein WHB, da steht das mit der Zündungseinstellung drin. Incl. Verstellwerte pro Drehzahl.
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#5

Beitrag von MartinsTR6 »

darock hat geschrieben: 17.07.2022, 20:52 Die 4Grad vor OT gelten nur wenn du die retard dose am Zündverteiler angeschlossen hast.

Ist das noch der Fall?

Bernhard
Der Verteiler hat EINE Unterdruckdose dran.

Wenn sie angeschlossen ist, zeigt das Stroboskop im Leerlauf (ca. 850 rpm) genau 4 Grad voT an.

Drehe ich den Motor hoch. Wandert die Anzeige, wie sie soll. (so denke ich)

Produziert aber Fehlzündungen.
Zuletzt geändert von MartinsTR6 am 17.07.2022, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#6

Beitrag von MartinsTR6 »

Fuzzy hat geschrieben: 17.07.2022, 22:01 Hi,
vorsicht !!!
Was für nen 6er hast du?
Ich gehe jetzt mal von einem Vergaser 6er aus.
Baujahr?
Bei den Vergaser-6ern, die einen Verteiler haben, der nur eine Spätdose hat, müsste es wie folgt sein:
Im Standgas:
Mit Spätdose 4° nach OT
Mit abgeklemmter Spätdose ca. 11° vor OT >>>die Spätdose braucht keine S...

Darauf achten, sonst bist du Lichtjahre daneben. :-)

Verstellt der Verteiler korrekt? >>>alles gängig, Federn korrekt?
Welche Luftfilter hast du bei den SUs verbaut? >>>Sind alle Luftbohrungen offen?

Aber generell ist Ferndiagnose fast wie Kaffeesatz lesen :?

Der Verteiler verstellt meiner Meinung nach korrekt.

Es ist der ganz normale Kasten verbaut, in dem zwei Filter sind.

Baujahr 76. Zwei SU HS 6 Vergaser.

Alle Federn arbeiten wie sie sollen. Der Anschlag am Gasgestänge ist synchron.
Zuletzt geändert von MartinsTR6 am 17.07.2022, 23:25, insgesamt 1-mal geändert.
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
MartinsTR6
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2022, 19:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#7

Beitrag von MartinsTR6 »

Fuzzy hat geschrieben: 17.07.2022, 22:11 Ach ja,
und besorg dir ein WHB, da steht das mit der Zündungseinstellung drin. Incl. Verstellwerte pro Drehzahl.
Das habe ich.
TR 6, Baujahr 1976, SU HS6, Reimport

"Gott schütze mich vor Sturm und Wind und vor Autos, die aus England sind"

Egal, ich glaube nicht an Gott. :P:baeh:

Standort: 14612 Falkensee
Benutzeravatar
TR6-72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 491
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#8

Beitrag von TR6-72 »

Hallo Martin,

beschreib Fehlzündungen mal genau.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1684
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#9

Beitrag von Fuzzy »

Klar Bj. 76 >>>steht ja dran :kopfklatsch
Original gehören da ZS175CD2 drauf, aber ich denke das ist dir bekannt.
Bin mir nicht sicher, aber damit HS6 mit dem originalen Luftfilterkasten korrekt funktionieren, muss da glaub am Luftfiltergehäuse was gefrickelt werden. Aber es wird sich ja vielleicht noch ein Wissender melden.

Wenn du ein WHB hast, dann kannst du mal die ganze Zündkurve abblitzen. >>>Auf der Riemenscheibe müsste eine Skala sein.
Ist der originale Verteiler verbaut?
Wenn ja, dann müsste die Dose eine Spätdose sein.
Also wie geschrieben, laut WHB:
Mit Dose: 4° nach OT
Ohne Dose 11° vor OT
Ich würde die Dose abklemmen, bzw. ist die Dose mit den HS6 überhauot noch korrekt angeschlossen und funktionsfähig?
>>>Egal, abkkemmen und ggf. den Nippel am Vergaser verschließen.
Kerzen, Kabel, Stecker, Kappe, Finger sind auch noch potenzielle Kandidaten für Störungen.
Aber wie geschrieben, das ist Kaffeesatzleserei.
Gruß,
Jörg
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3472
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#10

Beitrag von Gyula »

Hi!

Wenn du wirklich 4 Grad voT eingestellt hast, ist das nicht korrekt. Es soll heißen 4 Grad noT (nach oberen Totpunkt).
Aber nimm die Unterdruckleitung von der Dose ab und stelle auf etwa 11 Grad voT / 850 rpm. Wenn du dann die Dose wieder anschließt, sollten etwa 4 Grad noT zu messen sein. Wenn du nun die Drehzahl ein wenig anhebst, muss der Zündzeitpunkt sofort auf über 11 Grad voT gehen.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3677
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#11

Beitrag von Triumphator »

WHB gibt‘s im Netz…
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#12

Beitrag von darock »

kannst du uns bitte ein paar Fotos vom motorraum zeigen? Vielleicht fällt ja irgendeinem wachsamen Auge etwas auf.

Was für Zündkerzen, Kabel, Stecker, Verteilerfinger usw sind verbaut?

Die Unterdruckdose gehört auf alle Fälle komplett deaktiviert indem du alle Unterdruckanschlüsse verschließt. Dann ZZP auf 11-12°vOT.

Bei den Gleichdruckvergasern kann ein Ruckeln beim Hochdrehen eigentlich nur entstehen wenn mit der Spritzufuhr was nicht stimmt. Dazu wäre noch interessant zu wissen wie die Zündkerzen aussehen. weiss?

Bernhard
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3472
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#13

Beitrag von Gyula »

Hi!

Nachtrag: Nachdem du SU HS6 verbaut hast stimmt der Unterdruckanschluss nicht mit den originalen ZS / Strombergvergasern überein.
Die Stromberg liefern bei geschlossener Drokla einen großen Unterdruck. Die Retard Dose ist aktiv. Die Zündung wird auf 4 Grad noT gestellt. Wenn du die Drokla öffnest fällt der Unterdruck zunächst an der Dose und die Zündung geht sofort auf 11Grad voT.

Tauscht man jetzt auf SU, ist der Unterdruckanschluss oben auf den Vergasern und bei geschlossener Drokla steht kein Unterdruck an der Dose. Öffnest du nun die Drokla, passiert zunächst nichts, der Zündzeitpunkt bleibt annähernd bei 4 Grad noT. Die Folgen kennst du.

Es ist weiters zu beachten, dass je nach Motorlast der Unterdruck an der Dose wieder ansteigt. Dies führt dazu, dass die Retarddose den Zündzeitpunkt wieder in Richtung noT zieht. Dies wird vom Verstellbereich der Fliehkraftverstellung kompensiert. Manche Verteiler haben auch Zwei Dosen, um den Zündzeitpunkt zu korrigieren.

Fazit: Sind im TR 6 SU HS 6 verbaut, darf die Retarddose nicht angeschlossen werden. Der Zündzeitpunkt wird auf 11Grad gestellt. Die max. Verstellung sollte 36 Grad bei serienmäßigem Motor nicht überschreiten. Der Verteiler muss ggf. angepasst werden.

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3705
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 590 Mal
Danksagung erhalten: 601 Mal

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#14

Beitrag von Schnippel »

MartinsTR6 hat geschrieben: 17.07.2022, 19:59 Hallo Forumsmitglieder.

Ich habe mir wieder den Spaß gegönnt und nen TR6 zugelegt.

Nun habe ich vor kurzem eine Lumenition nachgerüstet und daraufhin natürlich den Zündzeitpunkt kontrolliert und neu einstellen wollen.

Nachdem der Motor nach dem Einsetzen der Zündung sofort angesprungen ist, gehe ich davon aus, daß der Zündzeitpunkt auch vor der Installation leider falsch eingestellt war vom Vorbesitzer.

Es gibt ja die beiden Striche auf der Welle. Der dicke zeigt den oT an und der dünnere davor 4Grad vOT, also den Zündzeitpunkt bei Leerlauf. Darauf habe ich den Leerlaufzündzeitpunkt nun eingestellt. Auf 4 Grad vor OT, wie im original Handbuch beschrieben.

Die Ventile habe ich auch noch mal kontrolliert und nachjustiert auf 0,25 mm, wie im Handbuch beschrieben.

Nun lief er aber immer noch nicht so, wie mir das gefiel und ich von meinem vorherigen TR6 kenne und auch gerne hätte.

Die beiden SU HS6 habe ich ebenfalls mit entsprechendem Testgerät synchronisiert.


Er haut mir im unteren Drehzahlbereich ständig Fehlzündungen raus und auch von der Leistung her, ist er leider gerade schwach.

Das Gemisch habe ich ohne Colortune (ist bestellt) nach einer Anleitung bei Youtube versucht erst mal provisorisch einzustellen.


Nun die Frage:

Sind meine ganzen Einstellungen richtig?? Vor allem der Zündzeitpunkt bei Leerlauf??


Kann das Backfire, daß der Motor nun produziert, tatsächlich nur noch von der Gemischeinstellung her kommen???

Wer kennt das oder hat einen Vorschlag, was es sonst noch so sein könnte?


Bitte um Hilfe.

Lieben Dank im Voraus.

Martin
Hallo Martin,

du hast eine andere neue Zündanlage eingebaut.
Als erstes must du dann den Ofset Verteilerfinger Zündkabelkontakt im Verteiler kontrollieren.
Maschine erster Zylinder im Zündungstakt ca 10 Grad Vor OT stellen.
Nun kontrollieren wo steht der Verteiler Finger !!!!!!
Er sollte mit der Nase jetzt im Bereich den Zündkabelkontaktes Zyli, 1 stehen also kommen.
Teste das erst.........alles andere kannst du danach untersuchen.

Munter Bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Benutzeravatar
Fuzzy
Profi
Profi
Beiträge: 1684
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fehlzündungen/ Vergasereinstellung/ Grundeinstellung = Probleme

#15

Beitrag von Fuzzy »

Wenn das Teil noch originale 7,5:1 hat, dann kann der fast nicht klopfen. Bin eine zeitlang mit über 40° gefahren und da hat nichts geklopft. Klar, Sinn macht das aber nicht.
Gruß,
Jörg
Antworten

Zurück zu „Vergaser“