Kupplung

Hier können sich die TR-Freun.de selbst vorstellen

Moderator: TR-Freunde-Team

Ruhrpott
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 6
Registriert: 17.06.2022, 04:08
Danksagung erhalten: 1 Mal

Kupplung

#1

Beitrag von Ruhrpott »

Hallo zusammen,
ich möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Axel und ich komme aus Sprockhövel. Seit 2 Tagen bin ich im Besitz eines TR6. Gerne möchte ich wissen, wie man die Betätigung des Kupplungspedales weicher bekommt. Wenn ich die Kupplung trete, oder kommen lasse, ist im mittleren Bereich des Pedalweges eine Verklemmung spürbar.
Beim Einkuppeln ist kein weiches kommen lassen möglich. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einen Tip geben könnte.
Der Geber- und Nehmerzylinder sind angeblich neu.
Viele Grüße
Axel
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 150
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Kupplung

#2

Beitrag von Hannes66 »

Hallo Axel,

willkommen hier im Forum. Ich komme aus Bochum Grenze Hatingen, also nicht so weit von dir entfernt.
Bisher fand jeden 2. Dienstag im Monat im Haus Siebe ein Stammtisch statt. Dieser ist z. Zt. im Umbruch, somit ist nicht klar, wann und wo er in Zukunft stattfindet.
Auf jeden Fall kann sich dort austauschen.
Zu deinem Problem, könnte der Schaft vom Flansch des Ausrücklagers sein, die Buchsen von der Pedalachse, Kupplung vielleicht selber.
Ich hatte dieses Problem noch nicht. Vielleicht hat jemand anderes noch einen hilfreichen Tipp.

Gruß Hannes
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3469
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung

#3

Beitrag von Gyula »

Hi!

Die Druckstange des Nehmerzylinders gehört in das mittlere Loch des Betätigungshebels eingehängt (seitlich an der Getriebeglocke).
Guck mal…

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Ruhrpott
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 6
Registriert: 17.06.2022, 04:08
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kupplung

#4

Beitrag von Ruhrpott »

Erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen!
Ich werde morgen mal einige Fotos von der Druckstange und allem anderen machen. Eventuell seht ihr dann schon was los ist.
Beim treten des Pedales fühlt es sich so an, als wenn etwas verkantet, oder anders ausgedrückt, als wenn eine Welle in einer Buchse frisst.
Es ist einfach kein gleichmäßiger Druck über den Pedalweg spürbar. Es geht erst leicht und etwa in der Mitte spürt man ein hakeln und dann geht es wieder leicht.
Was man so leicht nennen kann :)
Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4503
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung

#5

Beitrag von darock »

Geht es nur schwer oder klemmt es?

Für das klemmen gibt es zwei ursachen.

1) eine führungshülse die am hals vom getriebe kippt und klemmt
2) die fehlenden dowel pins zwischen motor und getriebe und die damit mögliche schlechte zentrierung von getriebe zu motor.

Bernhard
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3245
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung

#6

Beitrag von Kamphausen »

Hi Axel

Wie viele TR6 bist Du schon gefahren und was hast du als Alltagsauto?
Man wundert sich manchmal, was 50 Jahre Fortschritt im Fahrzeugbau ausmachen...

Kannst gern mal rum kommen (Essener Süden) oder dich bei einem der vielen Stammtische in der Gegend sehen lassen, um mal nen paar andere Kupplungen zu treten...

a) http://dauergrinsen.de/termine.html

b) Triumph-IG: jeden 2. Dienstag im Monat
"Restaurant Landhaus Siebe",
Am Stuten 29, 45529 Hattingen

Ansonsten: Die Druckstange vom Nehmerzylinder muß in´s mittlere Loch...
Auf dem Geberzylinder sollte "0,7" seitlich drauf stehen...(und nicht 0,75)
Der größere (frühe) Geberzylinder ist deutlich schwerer zu treten...die späteren Modelle (ab 1970) haben deshalb den Geberzylinder mit 17,8mm / 0,75" bekommen und sollte meiner Meinung nach überall verbaut werden...

Viel Spaß mit dem Ding!

Peter
Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3676
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung

#7

Beitrag von Triumphator »

Hallo Axel,

der Stammtisch des TR Register ist hier:

Jeden 1. Freitag im Monat (also heute)
ab 19 Uhr in der
Zeche Scherlebeck
45701 Herten

Zu finden auch unter www.tr-register.de (linke Randleiste „regionale Gruppen“)

Grüße

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3704
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 590 Mal
Danksagung erhalten: 601 Mal

Re: Kupplung

#8

Beitrag von Schnippel »

Hallo Axel,


das Getriebe muss raus !
Garantiert ist die Kupplungs-Ausrückmechanik verschlissen.
Alles Testen wie z.B. Loch oben Loch unten kannst du dir sparen.
Sachs Kupplung rein Ausrücker modifizieren und die Kupplung geht Butterweich !!

Munter bleiben
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Benutzeravatar
cerbe
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 716
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung

#9

Beitrag von cerbe »

Hallo Axel,

zwei Tage ist nicht wirklich viel.
Die Kupplung beim TR6 gilt allg. als etwas schwergängig. Wie oben beschrieben kannst ja mal die Punkte mit Sichtkontrolle abarbeiten, bevor du entscheiden kannst, ob du ein Problem hast oder nicht.

Gruß Christian
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7851
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung

#10

Beitrag von gelpont19 »

Hi Axel,
...willkommen im Forum.
Zu dem Problem :
1. angebrochene Vierkantschraube, die den Kraftschluss zwischen AusrückAchse und Ausrückschwinge herstellt.
2. abgenutzte Rollenlager an der Ausrückschwinge
3. Langloch des Kuppl.Pedals am Pedalkasten (Umlenkung)

Die Möglichkeiten eines Fehlers sind vielfälltig. Zur genaueren Diagnose muss das Getriebe raus. Wenn du die Schubstange des Kuppl.slave aushängst und den Hebel von Hand bedienst solltest du den Widerstand spüren. Dann haste Master und slave ausgeschlossen.
Gunst Ausruecklager.jpg
Der Vierkant unten lks ist oft der Übeltäter. Die Gleitsteine in der Gabel - hier Vierkant - sind standardmäßig rund und schleifen mit der Zeit ab.

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
Papa Fox
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 358
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Wohnort: 68804 Altlussheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Kupplung

#11

Beitrag von Papa Fox »

Hallo Axel
genau dieses Problem hatte ich mit meinem frisch erworbenen TR-250. Bei der Restaurierung hatte ich die Kupplung gesehen und es war nichts auffälliges. FDas sind die unteren 2 Bilder. Das Anfahren war sehr mühsam fast gefährlich. Ich habe später auf LUK+ Sachs umgerüstet and das war wie Tag und Nacht. Jetzt lässt sich die Kupplung wunderschön dosieren. Achtung im ersten Bild seihst du die LUK Scheibe für die dünnere TR Ausgangswelle der Limo ( Umrüstung nach OD Einbau).
Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 423
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Kupplung

#12

Beitrag von Sinan »

Ich hatte auch die blabla Druckscheibe, welche ab Werk drin ist, es war wirklich gefährlich über Kreuzungen zu fahren.
Dann F&S, jetzt ein Traum!!!
Ruhrpott
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 6
Registriert: 17.06.2022, 04:08
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kupplung

#13

Beitrag von Ruhrpott »

Guten Abend Freunde,
nach euren Anweisungen habe ich mir heute den Nehmerzylinder genauer angesehen. man muss sich ja immer mit dem neuen Auto erst anfreunden.
Bisher habe ich einen Austin Healey Sprite, 1 Porsche 911 SC, 1 Porsche 911 G und einen Porsche 356 Replika mit VW Motor gehabt.
Bei allen habe ich viel gelernt und Erfahrung gesammelt. Aber so ein TR6 ist schon eine andere Herausforderung, wenn man als Hobbybastler unterwegs ist.
Zum Thema, nach euren Ratschlägen habe ich den Nehmerzylinder ausgebaut und geprüft. Alles in bester Ordnung. OK, die Kolbenstange habe ich ein wenig gesäubert und alles wieder eingebaut. Dann habe ich meine Geheimwaffe (meine Frau) geholt und wir haben die Kupplung zusammen entlüftet. Die Bremsflüssigkeit sah wirklich übel aus! Danch ging es zur Probefahrt. Und siehe da, hervorragend! Nach den Rechnungen, die mir vorliegen ist der Motor komplett gemacht worden. Dabei wurden Kolben, Zylinderkopf, Kupplung, was weiß ich noch für 8000,-€ neu gemacht.
Jetzt geht es weiter, wie ich heute gesehen habe, muss die Bremsanlage komplett neu. Ein TR6 ist auch eine Geldvernichtungsmaschine.
Ich hoffe, dass ich weiterhin mit meinen Fragen zu euch kommen darf. Als TR6 Laie möchte ich noch viel von euren Erfahrungen lernen!
Wenn ich wüsste, wie man hier ein Bild einfügt, würde ich euch gerne die Einbaulage des Nehmerzylinders zeigen.
Ah, jetzt habe ich es.Ne, geht doch nicht :)

Viele Grüße
Axel
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2039
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung

#14

Beitrag von JochemsTR »

Ein TR6 ist auch eine Geldvernichtungsmaschine.
Wenn man aber mal eine vernünftige Basis hat, kann man problemlos fahren und Spaß haben. Mein Porsche Freund hat 22.000 € für seine 911G Motorüberholung bezahlt. Davon sind wir noch weit weg.
Ich hoffe, dass ich weiterhin mit meinen Fragen zu euch kommen darf.
Deswegen gibt es uns.
Wenn ich wüsste, wie man hier ein Bild einfügt, würde ich euch gerne die Einbaulage des Nehmerzylinders zeigen.
viewtopic.php?f=56&t=15227

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - 2,7L mit Kent 290° - LT77 5-Gang - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3704
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 590 Mal
Danksagung erhalten: 601 Mal

Re: Kupplung

#15

Beitrag von Schnippel »

Hallo Axel,
dann ist es ja gut so.
Bei deiner Fehlerbeschreibung wurde die Bezeichnung Verklemmung genannt.
Das führt unweigerlich die Spur erstmal zu einem Mechanischen Problem.
Nun denn

Viel Spaß noch
Ralf
In diesem Forum ist ein Narzisst unterwegs,der rhetorisch gewand, Fake Geschichten verbreitet ! Fantasie und Reale Dinge verschmelzen.Groß aufgeblasen ist er IMMER der BESTE ! Technisch Versierte enttarnen den allerdings sofort. Was macht ein Narzisst alles so ? Google mal...du wirst staunen.
Antworten

Zurück zu „Kurzvorstellung Mitglieder“