Kupplunghydraulik

Alles was mit der Kupplung zu tun hat.

Moderator: TR-Freunde-Team

Antworten
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Kupplunghydraulik

#1

Beitrag von Hannes66 »

Hallo zusammen,
mal wieder das Thema Kupplungshydraulik.
Nachdem ich alles getauscht habe, kommt trotz mehrfacher Entlüftung die Schubstange nur 9mm aus dem Nehmerzylinder. Zum entlüften hatte ich die Halteplatte am Geriebe abgeschraubt, damit die Entlüftungsschraube nach oben zeigt.
Auch den Hinweis von Peter K. durch zusätzliche Muttern den Zylinder näher zum Ausrückhebel zu montieren habe ich befolgt und hat nicht geholfen.
Geber- und Nehmerzylinder sind neu von TRW.
Der einzige Unterschied ist, vorher hatte der Kolben vom Geber 0,75", der Neue 0,7".
Macht das soviel aus?
Weiß jemand wie weit die Schubstange normalerweise aus dem Nehmerzylinder geschoben wird?

Gruß Hannes
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kupplunghydraulik

#2

Beitrag von Hannes66 »

PS: Es handelt sich um einen TR6 Bj. 73
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7814
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplunghydraulik

#3

Beitrag von gelpont19 »

Moin Hannes,

...kennst du das hier ?
Kupplungsnehmerzylinder entlüften.pdf
win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kupplunghydraulik

#4

Beitrag von Hannes66 »

Hallo Win,

danke für den Link, die Anleitung kannte ich noch nicht.
Ich habe ja den Nehmerzylinder abgebaut und beim entlüften so gehalten, dass die Entlüftungsschraube senkrecht nach oben guckte.
Von daher dürfte eigentlich keine Luft mehr im System sein.
Durch den kleineren Kolben vom Geberzylinder geht natürlich auch schon Weg verloren. Darum würde ich gerne wissen, wie lang der Hub normalerweise ist.
In einem anderen Thread, bei dem es auch um Entlüften ging, hatte Jochem den Threadersteller danach gefragt.
Die Frage wurde leider nicht beantwortet, da das Problem gelöst wurde.

Trotzdem danke für deine Hilfe.

Gruß Hannes
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1997
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplunghydraulik

#5

Beitrag von JochemsTR »

Darum würde ich gerne wissen, wie lang der Hub normalerweise ist.
Hallo Hannes, der Nehmer soll so 11-15 mm Hub erzeugen.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - 2,7L mit Kent 290° - LT77 5-Gang - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kupplunghydraulik

#6

Beitrag von Hannes66 »

Hallo Jochem, danke für die Info.
Ich hatte auf mehr gehofft, da ich mir nicht vorstellen kann, dass durch die 2mm mehr die Kupplung sauber trennt.
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1997
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplunghydraulik

#7

Beitrag von JochemsTR »

Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - 2,7L mit Kent 290° - LT77 5-Gang - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kupplunghydraulik

#8

Beitrag von Hannes66 »

Da scheint es ja wirklich um mm zu gehen. Ich werde erstmal den 0,75" Geber überholen und dann wieder einsetzen. Mal sehen was das bringt.
Benutzeravatar
Sugar
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 67
Registriert: 26.04.2008, 23:00
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Kupplunghydraulik

#9

Beitrag von Sugar »

Ich glaube nicht, dass der kleinere Geberzylinder weniger Hub am Nehmer macht. Der zurückgelegte Weg des Kolbens im Geber bleibt der gleiche und ist nicht bis zum Anschlag. Wird nur schwerer gehen. Hast du die Druckstangen auf Langloch kontrolliert?
Gruß Sugar
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kupplunghydraulik

#10

Beitrag von Hannes66 »

Da habe ich, die Schubstangen haben keine Langlöcher, nur geringes Spiel, da die Bolzen ja keine Passungen sind.
Vorausgesetzt beide Geberzylinder haben den gleichen Hub, dann würde der 0,75" Geber die Stange beim Nehmerzylinder um 1,5mm weiter herausdrücken.
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3427
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplunghydraulik

#11

Beitrag von Gyula »

Hannes66 hat geschrieben: 23.05.2022, 16:29 Da habe ich, die Schubstangen haben keine Langlöcher, nur geringes Spiel, da die Bolzen ja keine Passungen sind.
Vorausgesetzt beide Geberzylinder haben den gleichen Hub, dann würde der 0,75" Geber die Stange beim Nehmerzylinder um 1,5mm weiter herausdrücken.
Hi!

So ist es korrekt…….Mehr Volumen im Geber ergibt bei gleichem Hub mehr Weg im Nehmer….!

Hast du schon das Spiel in der Lagerung des Kupplungspedals untersucht (Bolzen und Bohrung)? Wenn das so wäre, hättest du so ein Problem….

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,75:1 - 280° Kent NW - 2x SU HS6 - 123 Zündverteiler (USB)
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kupplunghydraulik

#12

Beitrag von Hannes66 »

Hi Gyula,

das Spiel von der Achse mit der Buchse des Kupplungspedals müsste ich noch kontrollieren.
Danke für den Hinweis.
Hannes66
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2019, 15:43
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Kupplunghydraulik

#13

Beitrag von Hannes66 »

Hallo zusammen.
Die Kupplung trennt wieder.
Vielen Dank nochmals für die Tipps, Hilfestellungen und an die Jungs vom Stammtisch.
Einer der Vorbesitzer hatte eine Klotz hinterm Kupplungspedal montiert, wodurch der Weg begrenzt war. Nach Wechsel des Geber- und Nehmerzylinders, sowie den Leitungen funktionierte es nicht mehr.
Nach entfernen des Klotzes ist alles okay.
Hat vielleicht einer von euch auch so etwas verbaut?
Die Kupplung wurde inklusive Ausrücklager vom Vorbesitzer auf Sachs umgerüstet.

Gruß Hannes
20220619_100931.jpg
20220619_100953.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten

Zurück zu „Kupplung / Kupplungshydraulik“