Sogenannte Quickstarter

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
cosmo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 225
Registriert: 21.08.2004, 23:00
Wohnort: Vlotho
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Sogenannte Quickstarter

#1

Beitrag von cosmo »

Hallo,
hab seit Mitte 2016 einen sogenannten Quick Starter (Accupack um das Auto im Notfall evt. doch starten zu können)
immer im Tr dabei. Hab das Teil noch nicht gebraucht.
Heute beim durchsehen des TRs festgestellt, das dies Teil kurz vorm platzen steht.
Gehäuse auseinander gegangen, der interne Akku vollkommen aufgebläht.
Natürlich keine Funktion mehr.
Falls Ihr auch so was im Auto liegen habt, bitte ab und zu mal nachschauen.
(Dieses Erlebnis lässt mich das mit den E-Autos etwas kritischer betrachten)

Bis denn

Cosmo (Dieter)
Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1528
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Sogenannte Quickstarter

#2

Beitrag von Marschall »

Hallo,
diese Accupacks verlieren zudem sehr schnell an Ladung. Wenn Du sie brauchst sind sie platt oder sogar kaputt! Ich habe sie daher entsorgt ...
Viele Grüße,
Dieter.
Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2517
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Sogenannte Quickstarter

#3

Beitrag von crislor »

Kann ich nicht bestätigen. Haben zwei von den Dingern und die werden nur regelmäßig nachgeladen. Haben schon gute Dienste, nicht nur bei den eigenen Autos geleistet. Selbst ein 3-Liter Diesel konnte damit gestartet werden.
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7511
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sogenannte Quickstarter

#4

Beitrag von gelpont19 »

BKM Teil - wer sowas kauft, schaut an dem möglichen Problem vorbei (Zündanlage, Batt. , Zuleitungen)
Ein TR wenn gepflegt (damit meine ich nicht den Lack) springt er auch nach 6 Wochen Stillstand nach min. 20 sec. an, wenn alles o.k. ist. Mein TR6 ist nach 13 J. das zuverlässigste Auto, das mir je untergekommen ist. Selbst mein erst 5 J. alter Benz steht da hinten an... :boese:

Schraubt selber und macht euch eine Checkliste (WHB) - es macht Spass, wenn etwas verlässlich ist.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
mack
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 154
Registriert: 03.01.2006, 00:00
Wohnort: SE - 72594 Västerås
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sogenannte Quickstarter

#5

Beitrag von mack »

... und nicht vergessen, dass der LiPo Akku auch gepflegt werden muss; der mag keine extremen Temperaturschwankungen!
Der mögliche "Vergleich" mit E-Autos hinkt dann auch ein bisschen, da diese ein Batterie-Management haben, um soetwas zum Beispiel zu kompensieren
und Ladeschwankungen innerhalb der Zellen auszugleichen; von der Qualität des verwendeten Kathodenmaterials will ich garnicht eimal reden.

Mack
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2669
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sogenannte Quickstarter

#6

Beitrag von Kamphausen »

Hab mir letzten Herbst so nen Ding gekauft...
Hab drauf geachtet, das er keine LIPO-Akkus, sondern LiFePo Becherzellen hat...

Als Laternenparker und Einzeltäter ist man froh, wenn man morgens im 6:30 nicht auf den ADAC warten muß, weil ich mal wieder die Innenbeleuchtung angelassen habe...

Wie bei allen technischen Dingen gilt: Sie sind nur so gut wie die Wartung, die Sie erfahren...
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....
Benutzeravatar
cosmo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 225
Registriert: 21.08.2004, 23:00
Wohnort: Vlotho
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sogenannte Quickstarter

#7

Beitrag von cosmo »

Gut, eure Meinungen in allen Ehren,
kommt mir aber so vor, bist selbst Schuld.
Wieder so ein BKM Teil - pflege deinen TR und dann brauchst du das nicht?
Habe ich nicht geschrieben, das ich das Teil nie gebraucht habe?
Und ist nicht ein TR an sich ein BKM Teil?
Hatte mir das Teil halt als zusätzliche Sicherheit gekauft, auch nachdem ich auf einer Ausfahrt
einen Kollegen mit bekannten Batterieproblemen mehrmals angeschoben habe.
Also Win, ich schätze Deine Beiträge sehr, aber nur zur Info: Ich bin in den 19 Jahren TR6 fahren
nur einmal liegen geblieben, und das aus eigener Dummheit, der TR hatte keine Schuld.
Benutzeravatar
cosmo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 225
Registriert: 21.08.2004, 23:00
Wohnort: Vlotho
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sogenannte Quickstarter

#8

Beitrag von cosmo »

Ach ja, noch vergessen, ja ich bin ein Schrauber, war erst zweinmal
in den 19 Jahren in einer Werkstatt - Bei Schnippel, um auf dem Prüfstand
die Vergaser mit den richtigen Nadeln zu bestücken.
Und in Bockenheim, um das Getriebe zu revidieren.
Und da hab ich auch mit geschraubt. Danke an Ralf Zeller.
Bis denn
Cosmo
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7511
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sogenannte Quickstarter

#9

Beitrag von gelpont19 »

cosmo hat geschrieben: 21.02.2021, 19:21 Ich bin in den 19 Jahren TR6 fahren nur einmal liegen geblieben, und das aus eigener Dummheit, der TR hatte keine Schuld.
Kein Benzin ?
Ich bin 2-mal liegengeblieben - in den ersten 4 Wochen. Als überzeugter Dieselfahrer wusste ich gar nicht, wie Zündung funktioniert... 8O
Hier geht es ja nur um Elektrik : ZS, Verteiler, Verbindungen, Batt., Anlasser, Lichtmaschine.
Wenn diese Elemente jedes Jahr ein Auge von dir kriegen, ist die Chance liegenzubleiben - oder das der TR nicht startet gering...
Ab Bj. 71 gibt es die Möglichkeit die werksmässige Startanhebung (Spannung) mit ner roten Bosch + Widerstand zu nutzen (etliche Beiträge hier)
Dies setzt die Möglichkeiten des nicht starten wollens gegen null - die ZS lebt wesentlich länger.
Das Problem mit der Innenbeleuchtung hab ich im TR nicht und der Benz macht das automatisch... ;D
Die Auswahl der Batt. ist sicher ein wichtiges Kriterium. Bin mit der Varta blue dynamic jetzt seit 12 J. unterwegs. Dieses Jahr gibts ne Neue. Wieder die gleiche.
Für die, die das Jahr durchfahren - ein Anhang, der die Unterschiede gut darstellt :
AKKU1A1.pdf
Für die, die einmotten der Rat, die Batt. ausbauen und hinter das Sofa stellen - 10 min. Arbeit - vielleicht 1 mal mit nem CTEC nachladen.

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7974
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sogenannte Quickstarter

#10

Beitrag von MadMarx »

ich habe so eine batterie vor ein paar jahren im baumarkt von einhell gekauft.
ist klein, praktisch, startet ziemlich jedes fahrzeug, ist auch powerbank für handys, oder hat ne eingebaute taschenlampe.

da ich einige autos besitze und speziell nach dem winter die rennwagen etwas schwerfällig aus dem knick kommen, ist die starthilfebatterie super.
wichtig sind bei den batterien 3 dinge:
- regelmäßiges laden
- nicht fallen lassen
- nicht tiefentleeren
Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7511
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sogenannte Quickstarter

#11

Beitrag von gelpont19 »

Moin chris,

Rennwagen haben ja aus Gewichtsgründen meist ne zu kleine Batt. verbaut. Da mag das sonst BKM Teil richtig sein... Hier lesen aber überwiegend Normalos.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle
Benutzeravatar
Freiburger
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 132
Registriert: 20.10.2010, 23:00
Wohnort: 79194 Gundelfingen
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sogenannte Quickstarter

#12

Beitrag von Freiburger »

MadMarx hat geschrieben: 22.02.2021, 09:02 ich habe so eine batterie vor ein paar jahren im baumarkt von einhell gekauft.
ist klein, praktisch, startet ziemlich jedes fahrzeug, ist auch powerbank für handys, oder hat ne eingebaute taschenlampe.

da ich einige autos besitze und speziell nach dem winter die rennwagen etwas schwerfällig aus dem knick kommen, ist die starthilfebatterie super.
wichtig sind bei den batterien 3 dinge:
- regelmäßiges laden
- nicht fallen lassen
- nicht tiefentleeren
Ist auch meine Erfahrung.
Sehr praktisch, wenn man morgens los muß und dann das erste Mal merkt, daß die Batterie wohl am Aufgeben ist (man sollte dann aber auch bald reagieren :-) ). Außerdem im Urlaub unverzichtbar. Und: Ich habe mit dem Gerät schon mehrfach anderen Autofahrern helfen können (von der Ape bis zum Diesel-T3) und vor einigen Jahren bei einem englischen (MG-)Clubtreffen einen MGB auf die Schnelle gestartet, ohne erst ein zweites Auto heran zu rangieren und die unhandlichen Überspielkabel rauszukramen. Die Briten kannten das Ding noch gar nicht und waren begeistert.
Aber man sollte das Gerät - wie jeden Akku - halt pflegen.
Happy Motoring!

Christian

--------------------------------------
Triumph TR3A, 12/58, TS 40### L
Restaurierung im Gang...
Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7974
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sogenannte Quickstarter

#13

Beitrag von MadMarx »

gelpont19 hat geschrieben: 22.02.2021, 09:11 Moin chris,

Rennwagen haben ja aus Gewichtsgründen meist ne zu kleine Batt. verbaut. Da mag das sonst BKM Teil richtig sein... Hier lesen aber überwiegend Normalos.

win
beim TR4 unterschreibe ich das. der hat nur ne 16Ah batterie, die ist immer dankbar für etwas hilfe beim ersten start im frühjahr.
der TR8 hat ne ne normale 45Ah batterie, aber eher das problem - viele zylinder - hohe verdichtung. da kommt der anlasser an die grenze.

am sonntag habe ich mein mini quad wieder in gang gesetzt. nachdem es immer probleme hatte, den leerlauf zu halten, habe ich den vergaser eingestellt und nun läuft es wieder prächtig.
die kinder aus der nachbarschaft kamen auch sogleich aus den löchern und durften mit dem ding übers grundstück sausen, bis der tank leer war.....haben alles mit 2-takt qualm eingenebelt.....die kinderlosen nachbarn hassen mich nun, wegen dem radau am sonntag, die kinderhaltigen nachbarn lieben mich, weil sie die kinder mal für 2 stunden los waren. :-D
Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5727
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sogenannte Quickstarter

#14

Beitrag von tr_tom »

Kamphausen hat geschrieben: 21.02.2021, 19:07 Hab mir letzten Herbst so nen Ding gekauft...
Hab drauf geachtet, das er keine LIPO-Akkus, sondern LiFePo Becherzellen hat...

Als Laternenparker und Einzeltäter ist man froh, wenn man morgens im 6:30 nicht auf den ADAC warten muß, weil ich mal wieder die Innenbeleuchtung angelassen habe...

Wie bei allen technischen Dingen gilt: Sie sind nur so gut wie die Wartung, die Sie erfahren...
Hallo Peter,

hast du einen Einkaufstipp?

Den Unterschied der Zellen kannte ich noch gar nicht...

Gruss
Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «
Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1346
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sogenannte Quickstarter

#15

Beitrag von TR6Chris »

tr_tom hat geschrieben: 23.02.2021, 06:55
Kamphausen hat geschrieben: 21.02.2021, 19:07 Hab mir letzten Herbst so nen Ding gekauft...
Hab drauf geachtet, das er keine LIPO-Akkus, sondern LiFePo Becherzellen hat...

Als Laternenparker und Einzeltäter ist man froh, wenn man morgens im 6:30 nicht auf den ADAC warten muß, weil ich mal wieder die Innenbeleuchtung angelassen habe...

Wie bei allen technischen Dingen gilt: Sie sind nur so gut wie die Wartung, die Sie erfahren...
Hallo Peter,

hast du einen Einkaufstipp?

Den Unterschied der Zellen kannte ich noch gar nicht...

Gruss
Thomas
Vielleicht als Ergänzung ein paar Produktempfehlungen.
Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“