Eichung TR3 Tacho

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Longdorian
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2020, 21:52

Eichung TR3 Tacho

#1

Beitrag von Longdorian »

Zur Eichung des Tachos vom TR 3 (Girling HA mit 3,45 Übersetzung) mit A-Overdrive Getriebe muss der Wagen 20m fahren und dabei soll die Umdrehung der Tachowelle gezählt werden. Reifen 165/15. Wer hat so etwas bei seinem Wagen schon einmal gemacht oder könnte das für mich machen? Mein Wagen ist noch lange nicht so weit... aber der Tachodienst drängt.
Spende dann dafür gerne ein benötigtes Teil vom TR2-3
Eckhard Bothe mit *durch Mod entfernt*
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1466
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eichung TR3 Tacho

#2

Beitrag von JochemsTR »

Hallo Eckhard,
deine Emailadresse habe ich entfernt. Diese ist nämlich für alle, auch Außerhalb des Forums, ersichtlich.
Du hast 2 möglichkeiten, noch ein oder andere Beitrag (z.B. Kurzvorstellung) schreiben damit du Persönliche Nachrichten (PNs) empfangen kannst, oder die Antworten hier abwarten.
Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 578
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Eichung TR3 Tacho

#3

Beitrag von Drolli »

Moin Eckhardt,
hier das Kochrezept zu Deiner Tachoangleichung, da sollte alles drin stehen was du brauchst,
http://pcbunn.cithep.caltech.edu/jjb/TR6/speedo.pdf
Gruss Carl
Longdorian
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2020, 21:52

Re: Eichung TR3 Tacho

#4

Beitrag von Longdorian »

Danke schon einmal für den bzw. die Hinweise.
Morgen werde ich das ganze mal durchrechnen, vielleicht geht's auch ohne Schieben
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2268
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Eichung TR3 Tacho

#5

Beitrag von pi_power »

Habe es mit schieben gemacht, ist ganz einfach. Eine farbige Büroklammer (farbig, weil besser sichtbar) mit etwas Tape auf die Welle geklebt, 20 Meter geschoben und dabei die Umdrehungen der Büroklammer gezählt.

Marc
Hauptsache Frisur hält!
Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1030
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 303 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eichung TR3 Tacho

#6

Beitrag von Berthold »

Longdorian hat geschrieben: 29.11.2020, 22:11 Zur Eichung des Tachos vom TR 3 (Girling HA mit 3,45 Übersetzung) mit A-Overdrive Getriebe muss der Wagen 20m fahren und dabei soll die Umdrehung der Tachowelle gezählt werden.
Warum so kompliziert. Auf dem Tacho findest Du eine Zahl die angibt bei welcher Drehzahl der Welle eine bestimmte Geschwindigkeit angezeigt wird. So weit ich mich erinnere bezieht sich die Zahl auf 60 km/h. Das sollte ein Tachodienst eigentlich wissen. Sonst frag mal hier nach. Herr Schulz kann dir genau sagen was die Zahl bedeutet.

Gruß Berthold
Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 578
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Eichung TR3 Tacho

#7

Beitrag von Drolli »

Moin Berthold,
die kleine Zahl auf dem Tacho bedeutet eintweder Umdrehungen per Meile, die ist dann 4 Stellig,
oder Umdrehungen per Km , die ist dann 3 Stellig - daraus lässt sich natürlich die Geschwindigkeit berechnen,
Gruss aus Angeln Carl
Benutzeravatar
ts27952
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 560
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Eichung TR3 Tacho

#8

Beitrag von ts27952 »

...oder man erinnert sich an die Schulzeit und den guten alten Dreisatz.
kmh.jpg
km- Tacho:
Bei einer 3.45er Hinterachse wäre die Kalibrierzahl dann 690 (Umdrehungen/Meile). Bei 690 U/min müssen dann 60 km/h angezeigt werden, nach 690 Umdrehungen ist dann der km-Zähler 1,0 km weiter
mph.jpg
Meilen-Tacho:
Bei einer 3.45er Hinterachse wäre die Kalibrierzahl dann 1100 (Umdrehungen/Meile). Bei 1100 U/min müssen dann 60 mph angezeigt werden, nach 1100 Umdrehungen ist dann der Meilenzähler 1,0 Meilen weiter


Alles immer unter der Voraussetzungen das der Rest serienmäßig aufgebaut ist (Übergangs-Zahnräder vom Getriebeausgang zur Tachowelle)

Gruß, Johannes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Johannes

TS27952 ... und am Anneau du Rhin erfolgreich alle anderen gebremst ;-)
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2268
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Eichung TR3 Tacho

#9

Beitrag von pi_power »

Berthold hat geschrieben: 01.12.2020, 08:22
Warum so kompliziert. Auf dem Tacho findest Du eine Zahl...
Ganz einfach: weil Henk Willems, das der andere Tachoguru, die Info der Wellendrehung auf 20 Meter braucht, um das Ding genau einstellen zu können. Der von ihm überholte Tacho läuft 100% im Vergleich mit dem Navi-GPS-Tacho.

Marc
Hauptsache Frisur hält!
Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1030
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 303 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eichung TR3 Tacho

#10

Beitrag von Berthold »

pi_power hat geschrieben: 01.12.2020, 13:47 weil Henk Willems die Info der Wellendrehung auf 20 Meter braucht, um das Ding genau einstellen zu können.
Ich will jetzt kein Fass aufmachen und den Punkt unendlich diskutieren. Jeder wie er will. Aber einen Hinweis kann ich mir nicht verkneifen.

Die so ermittelte Einstellung stimmt nur für den bei der Messung verwendeten Luftdruck und die Profilstärke. Unter ungünstigen Umständen kann nach einem Reifenwechsel der so eingestellte Tacho eine zu geringe Geschwindigkeit anzeigen, was wiederum in Deutschland nicht zulässig ist und beim ausreizen des Tempolimits zum Problem werden kann.

Der Fragesteller ist mit seinem Projekt noch nicht auf der Straße kann also auch nicht messen. Was helfen ihm dann Vergleichsmessungen anderer TR Fahrer wenn er weder den konkreten Reifen und dessen Profiltiefe noch den Luftdruck kennt. Da ist aus meiner Sicht die einzig sinnvolle Einstellung die nach der aufgedruckten Zahl.

Gruß Berthold
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1466
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eichung TR3 Tacho

#11

Beitrag von JochemsTR »

oder man lässt den Tachodienst sein Job machen und legt die Werte nach bestem Wissen und Gewissen fest.
.....z.B. Herr Schulz hat mir eine Kostenlose Nachjustierung angeboten...er braucht dann die GPS Daten vs Tacho Daten und justiert nach....ist ja auch kein Akt. Bisher habe ich das nicht in Anspruch genommen....
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2268
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Eichung TR3 Tacho

#12

Beitrag von pi_power »

@Berthold, selbst wenn der Reifenluftdruck bzw. das Profil um +/- 10/20% variieren, werden auf 20 Metern sicher nicht verschiedene Umdrehungen gemessen.

Marc
Hauptsache Frisur hält!
Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1030
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 303 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eichung TR3 Tacho

#13

Beitrag von Berthold »

pi_power hat geschrieben: 01.12.2020, 22:53 @Berthold, selbst wenn der Reifenluftdruck bzw. das Profil um +/- 10/20% variieren, werden auf 20 Metern sicher nicht verschiedene Umdrehungen gemessen.
Die Auswirkungen auf die Tachoanzeige sind aber da. Nimm mal folgendes Beispiel. Jemand möchte von 165/70 auf 1175/70 jeweils auf 15 Zollfelge umrüsten. Wie Du im Reifenrechner ablesen kannst verändert sich der Abrollumfang des Reifens um etwas mehr als 2%. Das ist in etwa der Unterschied zwischen neuen Reifen (8 bis 9 Millimeter Profil) und bis zur Verschleißgrenze abgefahrenen Reifen (2 mm Profil). Wenn man dann auch noch mit deutlich unterschiedlichen Luftdrücken misst wird diese Differenz noch größer. Eventuell fährt ja der Tester der die Messung macht mit niedrigem Reifendruck um das harte Fahrwerk nicht so zu spüren. Dann dürfen sich die Reifen unterschiedlicher Hersteller auch noch um mehr als 2 % im Umfang unterscheiden. Wenn man alle Faktoren zusammen rechnet kommt man unter ungünstigsten Umständen auf eine Differenz im Abrollumfang von bis zu 5%. Wenn der Tacho 130 anzeigt und man in Wahrheit schon 136 fährt ist das schon ein Unterschied.
Mir ist schon klar das es extrem unwahrscheinlich ist das all diese Faktoren zusammentreffen. Aber man sollte wissen das es diese Abhängigkeiten gibt.

Wenn man dann berücksichtigt das in Deutschland ein Tacho zwar vorgehen aber niemals nachgehen darf, stellt sich für mich die Frage ob es für den Fragesteller nicht sinnvoller ist den Tacho nach der aufgedruckten Zahl einzustellen. Diese Einstellung ist so gewählt das auch unter ungünstigen Umständen der Tacho nicht zu wenig anzeigt.

Es spricht aus meiner Sicht auch nichts dagegen den Tacho entsprechend der Umdrehungen auf 20 Meter einzustellen. Das ist sicherlich genauer. Aber nur dann wenn die Messung am eigenen Fahrzeug erfolgt.

Gruß Berthold
Benutzeravatar
khs
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 50
Registriert: 16.04.2007, 23:00
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eichung TR3 Tacho

#14

Beitrag von khs »

Wo ist eigentlich das Problem? Macht der Tachodienst am 31.12. endgültig dicht?

Ich würde das Tachoproblem als letztes angehen. Wenn der TÜV eine exakte Geschwindigkeitsanzeige für sein Gutachten verlangt, dann baue man ein Fahrradtacho an (kostet keine 20 Euro in bester Qualität!). Den kann man EXAKT eichen (auf 1 mm Abrollumfang genau!). Also auch Reifenverschleiß (Durchmesser = Abrollumfang), Reifendruck (Durchmesser = Abrollumfang; ändert sich mit der Temperatur der Umgebung und des Reifens sowie mit der Höhenlage) können berücksichtigt werden, einmal ganz abgesehen von Wechsel der Reifen (sei es Dimension oder auch nur Marke/Modell).

Dann ist man IMMER genau. Wie man es z.B. bei Gleichmäßigkeits-Rallys braucht.

Der eigentliche Tacho ist dann das, was er gewöhnlich ist: ein Schätzeisen (bis zu 7% Voreilung sind gesetzlich erlaubt!) zur allgemeinen Orientierung.

Eines steht jedenfalls fest: mit 20m Teststrecke kommt nichts Genaues raus. Rausgeworfenes Geld!

Da muss man wissen, was man will. Ich halte eine Festlegung der Tachoübersetzung zu diesem Zeitpunkt des Fahrzeugaufbaues für unsinnig und rausgeworfenes Geld. Das gehört ans ENDE.
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2268
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Eichung TR3 Tacho

#15

Beitrag von pi_power »

khs hat geschrieben: 02.12.2020, 08:55
Eines steht jedenfalls fest: mit 20m Teststrecke kommt nichts Genaues raus. Rausgeworfenes Geld!
Bullshit! Das stimmt einfach nicht! Wie oben schon gesagt, deckt sich die Tachoanzeige zu 100% mit dem Navi-GPS. Auch weit über 100km/h. Ist immer blöd, wenn man nur eine Möglichkeit in Betracht zieht und alles Andere als "raussgeworfenes Geld" abstempelt. Eure Matheformelrechentechnik mag vielleicht auch ans Ziel führen. Ich kann jedenfalls Henk Willems und seine Tachowerkstatt nur empfehlen. Und das zu wirklich fairen Preisen.

Marc
Hauptsache Frisur hält!
Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“