Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Antworten
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3244
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#1

Beitrag von Gyula » 29.10.2020, 18:39

Hi!

Motor: 9,75:1, Kent Th 5-6, dzt. 2xSu HS6
Kompression: dzt. 14 bar an allen 6 zylindern (warm)
Zündung: Mechanisch mit Flihkraftverstellung und Bosch Elektronik.
Sprit: 100 Oktan

Ich versuche jetzt die optimale Zündkurve zu finden.
Grundsätzlich liege ich in den Toleranzen vom frühen PI. Im unteren Drehzahlbereich bis etwa 2500 rpm kann ich mich recht gut an die Grenze herantasten, da man hier noch die Klopfgrenze einigermaßen hört. Die Pi Kurve geht hier bis max. 2600 rpm und erreicht etwa 28 - 30 Grad.
Allerdings denke ich, dass die max. 30 Grad eventuell mehr sein könnten...

Frage: Hat jemend schon mal die Zündkurve an einem Leistungsprüfstand optimiert und wie sieht da die Kurve aus?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7863
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#2

Beitrag von MadMarx » 29.10.2020, 20:20

der motor hat nicht viel verdichtung, da geht eventuell noch mehr.
mein TR4 läuft nur mit 28°, ist aber auch 11.3:1 verdichtet.

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3244
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#3

Beitrag von Gyula » 30.10.2020, 12:35

Hi!

Danke Chris!
Verwunderlich, da fahren doch wohl schon einige TR6 mit leistungsgesteigerten Motoren herum.
Und niemand hat bislang eine optimierte Zündkurve ermittelt?
Fahren denn alle mit der alten PI Kurve herum?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1421
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#4

Beitrag von JochemsTR » 30.10.2020, 12:54

Hi Gyula,
meine Kurve habe ich bis zum klingeln hochgedreht und dann ein paar grad zurück....der Leerlauf ein wenig angepasst und das wars....
Ob ich nun bei 2.500 mit 26° oder 28° grad fahre, merkt der TR gar nicht.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3244
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#5

Beitrag von Gyula » 30.10.2020, 13:25

Hi!

Hallo Jochem, ja, deine Kurve hast du mir ja vor einiger Zeit geschickt. Es geht ja nicht um den Drehzahlbereich bis 2500 rpm, da ist das Klingeln ja noch irgendwie zu hören. Die Frage ist, ob bei Drehzahlen über 2500 rpm die Zündkurve noch weiter ansteigen soll.
Wie sieht es bei 2500 - 6000 rpm aus?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1421
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#6

Beitrag von JochemsTR » 30.10.2020, 13:45

Wie sieht es bei 2500 - 6000 rpm aus?
Linear hoch bis 31° @ 6.500 mit MAP Vollast

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4209
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#7

Beitrag von darock » 30.10.2020, 17:17

nach unserer Prüfstandserfahrung ist es ja sowieso wurscht ob das +-5grad passt. Die Leistung ändert sich nicht signifikant. Also nicht die Mühe wert da so viel Zeit zu investieren.

Bernhard

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 925
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#8

Beitrag von RobertB » 30.10.2020, 19:01

Hallo Gyula,
ich fahre auch bis ca. 28 Grad max. Vorzündung bei 11 Grad im LL, kann mich nicht beklagen über fehlende Leistung.
Wie Bernhard schreibt ist das die Mühe nicht wert, der TR Motor ist da sehr genügsam.
Auf der anderen Seite kannst du aber mit zuviel Vorzündung einiges kaputt. Daher lieber auf der sicheren Seite bleiben.
Gruß Robert

Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#9

Beitrag von peterq » 30.10.2020, 22:57

Hallo TR-Freunde,

Ein CR mit 10 Grad im Leerlauf hat Fliehkraftgewichte die bis 14 Grad gehen, insgesamt also 28 Grad. Insgesamt ergibt das 38 Grad Vorzündung. Bei einem CP gehen die Fliehkraftgewichte nicht soweit, ich glaube nur etwa 7 Grad. Also vermute ich, das hängt mit der Nockenwelle zusammen (Überschneidung).

Beide haben keine Vakuumdose. Vergasermodelle haben eine CR Nockenwelle mit Früh- oder Spätdose.

Also gibt es beim gleichen Motor mit unterschiedlicher Nockenwelle und Verdichtung auch verschiedene Einstellungen, alles laut WHB basiert auf Sprit aus den 70-ern.

Entweder ist man zufrieden mit den vorhandenen Einstellungen, so wie Robert es beschreibst. Die Grenze zu suchen ist bestimmt nicht einfach und ich bin mir auch nicht sicher ob das mit einem Prüfstand geht und sich allgemein darstellen lässt.

Eure Meinung dazu, bitte....

Gruß Peter.

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 708
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#10

Beitrag von Fuzzy » 31.10.2020, 09:53

Hi,
ich kann leider zur Lösungsfindung (noch) nichts beitragen. Diese Spielwiese kommt auch noch auf mich zu. Aber es ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema.
Im Moment fahre ich noch einen Vergaser-Motor mit der 256er NW, der vor ein paar Wochen auf 9,5:1 geändert wurde. Die Zündung mit dem Vergaser-Verteiler habe ich etwas zurück genommen. Statisch ca. 7° + die 28° ...
Keine Ahnung ob das optimal ist, rein subjektiv passt es.

Mich würde interessieren wie ihr das Klingeln/Klopfen hört oder hörbar macht, bzw. bei dem Krach so einfach identifizieren könnt?
>>>
Elektronische Helfer?
Kopfhörer mit Schlauch?

Ein Freund von mir geht da wie folgt vor.
Beschleunigungsmesser (G-Kräfte) an die Scheibe montieren, geeignete Teststrecke und so lange früh verstellen bis die Beschleunigung wieder schlechter wird und dann ein paar Grad zurück.
Für die Max-Verstellung ok, aber die Kurve zwischen dem statischen ZZP und der max. Verstellung :-?


Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7863
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#11

Beitrag von MadMarx » 31.10.2020, 21:32

wow, 28° verstellung.
vielleicht aus einem US motor?

ein TR4 verstellt 11° am verteiler = 22° KW.

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 708
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#12

Beitrag von Fuzzy » 31.10.2020, 23:40

Hi,
ja später US-Motor & Verteiler.
14Grd am Verteiler
28Grd an der KW
+statisch X,X Grd vor OT.

Die originalen CR-Werte sind glaub nicht weit davon entfernt.

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3244
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#13

Beitrag von Gyula » 02.11.2020, 00:12

Hi!

Danke für eure Inputs, werde den Verstellbereich mit etwa 8 - 10 Grad (Verteiler) vorerst beibehalten.

Ich habe da noch Fragen zu Ersatzteilen für Verteiler.
Am Verteiler 41588 (das ist mein Originalverteiler) ist unter dem Verteilerfinger eine Schraube, da brächte ich eine Bezugsquelle, oder die Gewindesteigung.
An einem anderen Verteiler 41624 (Limo 2500) ist an gleicher Stelle keine Schraube sondern eine Kunsstoffsicherung. Da bräuchte ich auch eine Bezugsquelle.

Kann da jemend helfen?

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Drolli
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 554
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Zündkurve bei leistungsgesteigertem Motor

#14

Beitrag von Drolli » 02.11.2020, 13:37

Moin Gyula,
die Schraube unter dem Verteilerfinger ist 2 BA Durchmesser 4,7 mm mit 31,4 TPI
Der Gewindetyp BA ist das Normgewinde in der Britischen Elektroindustrie bis 0 BA das ist ca M6
http://pages.cs.wisc.edu/~bolo/workshop/thread.html
Wenn du eine Schraube brauchst, gib mit eine PM mit Deiner Adresse.
Gruss Carl

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maetes und 10 Gäste