Lackierer im Raum Köln

Lackierung, Schweissen, Hohlraumversiegelung, Scheiben...
Antworten
Benutzeravatar
maetes
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 46
Registriert: 21.08.2020, 15:27
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Lackierer im Raum Köln

#1

Beitrag von maetes » 25.10.2020, 21:03

Auf geht's an die nächste Baustelle.

Mein TR4A hat einige Lackprobleme, hauptsächlich Risse im Spachtel einer früheren Restaurierung.
Kann mir jemand einen vernünftigen Lackierer im Raum Köln empfehlen? Vernünftig heißt für mich in erster Linie Augenmaß. Einzelne Teile (Motorhaube und Fahrertür) müssen komplett lackiert werden, bei anderen Teilen reicht vielleicht auch nur ein Beiarbeiten. Dabei brauche ich Rat und Tat.

Danke für eure Tipps!

Benutzeravatar
Fränkiboy
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 46
Registriert: 01.08.2017, 18:37
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: Lackierer im Raum Köln

#2

Beitrag von Fränkiboy » 25.10.2020, 22:02

Moin Maetes,
ich hab einige Sachen vom TR3 da lackieren, bzw beilackieren lassen und war zufrieden.

Hillesheim KFZ Reparatur in Köln, Girlitzweg 20.

Gruß Fränki

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lackierer im Raum Köln

#3

Beitrag von Kamphausen » 25.10.2020, 22:21

Ich hab den gleichen Weg beschritten, den Du jetzt gehen willst:

Laß es....

Ich hab einzelne Teile lackieren lassen, je nachdem, was am schlimmsten war und wo es mal wieder gerissen ist oder Rost durch kam....
Das ist alles Pfusch und Du wirst, wenn Du länger Spaß an dem Wagen haben willst, nicht um nen ordentlichen Lackaufbau von Grund auf drum rum kommen...
Warte noch mal 1-2 Jahre, spar nen bisschen Geld zusammen und mach´s dann ein mal ordentlich...
Selbst, wenn der Lackierer jetzt den Farbton genau trifft, sieht man´s in ein, zwei Jahren...

Auch verwinden sich die Dinger so stark beim Fahren/aufbocken, das Spachtel z.B. am Tankstutzenblech - immer wieder reißen wird...Das muß von jemandem, der plan von den alten Kisten hat, ordentlich gemacht werden...

Jm2Ct

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1001
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lackierer im Raum Köln

#4

Beitrag von Berthold » 26.10.2020, 11:28

Im Grunde stimme ich Peter zu. Besser einmal richtig lackieren anstatt immer wieder kleine Schäden beseitigen.

Wenn Du aber jetzt lackieren willst, kannst Du es ja mal hier probieren. Nähe Autobahnausfahrt Untereschbach. Du müsstest also nicht ganz bis Overath fahren. Mein Sohn hat dort vor Kurzem noch Teile seines Geländewagens lackieren lassen und die Farbe meines TR 6 haben die auch perfekt getroffen. Was ich bisher gesehen habe ist Betrieb empfehlenswert.

Gruß Berthold

Benutzeravatar
maetes
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 46
Registriert: 21.08.2020, 15:27
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#5

Beitrag von maetes » 26.10.2020, 12:47

Danke für eure Tipps. Peter hat schon die richtige Kardinalfrage gestellt.

Die kann man natürlich ganz unterschiedlich beantworten. Mein TR4A ist alles in allem in einem mäßigen bis ordentlichen Zustand, von den Teppichen (ganz schlecht) und den Sitzen (ganz frisch) mal abgesehen. Auf Dauer möchte ich ihn so herstellen, dass er in einem ordentlichen bis guten Zustand ist. Mehr macht aus meiner Sicht bei der Substanz wenig Sinn und ist auch vom Invest und einem möglichen Wiederverkauf her schwierig. Ich will ihn aber erstmal gar nicht wieder verkaufen. Von daher macht es möglicherweise auch Sinn, das Thema Lackierung umfassender anzugehen. Dann hat man auf der Baustelle wenigstens dauerhaft Ruhe. Vielleicht gibt es ja auch einen Zwischenweg. Die Fahrertür ist böse gerissen. Da leidet die Substanz, wenn ich nicht bald was dran tue. Die Motorhaube und die Kofferraumhaube sind mittelböse, wenig gerissen, "nur" optisch. Der Rest geht so. Ein paar Spachtelrisse und Kanten. Hat aber Zeit. Für genau diese Diskussion suche ich einen Lackierer, der mir aus seiner fachlichen Sicht zum Zustand des Fahrzeugs einen Rat gibt, den er dann auch bepreisen kann. Wenn es dann zum Schluss doch auf eine Gesamtlackierung hinausläuft, würde ich auch die in diesem Winter machen lassen. Das ist weniger eine Frage des Geldes als der Verhältnismäßigkeit.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3069
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#6

Beitrag von runup » 26.10.2020, 13:32

servus
mach das doch, kofferdeckel -, haube,-und türen sind doch easy abzubauen.
bzw. fahr doch einfach zu den angegebenen und sie sollen den tr sichten.
ein unverbindliches angebot machen lassen. und gut iss
es sollte doch jeder dies, für sich entscheiden. zig meinungen und rumeiern ist.. waste of time
mfg

Papa Fox
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 37
Registriert: 15.02.2020, 09:45
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#7

Beitrag von Papa Fox » 28.10.2020, 22:38

Ich stehe vor der selben Entscheidung. Die Karosse Meines 250 er wurde fachmännisch instandgesetzt und die Kiste ist nun nach der Frame off Zerlegung wieder zusammengeschraubt.
Die Blechreparaturen wurden verzinnt. Ich habe den alten Lack abgeschliffen und es wurde wenig gespachtelt. Nun höre ich, es macht wenig Sinn auf der alten Lackierung zu spritzen. Vielmehr: der alte Lack muss bis zum Blech runter. Also ein ziemlich großer Aufwand , sprich ein teuer Spaß ! Nur für die Außenllackierung höre ich Preise bis 5.000 euro. Die Innenlackierung habe ich selbst gemacht.
Das wundert mich sehr. Meine Frage : welche konkrete Erfahrungen liegen vor, wenn eine Kiste auf der alten Lackierung neu lackiert wurde, natürllch nach einer kompletten Grundierung.
Danke für Erfahrungen,
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3069
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#8

Beitrag von runup » 28.10.2020, 23:10

... ein lackierfachbetrieb, kann dir das bestimmt fachmänisch besser erklären, wie ein hobbyschrauber im forum.
und 5000.- euro, für eine super einbrenn lackierung ist noch ein guter preiss.... oder?
du wirst doch nicht erzählen, dass du dich nicht vorher schlau gemacht hast.
wenn man so ein projekt vor hat und durchzieht, weiss man doch was einen erwartet. + -
mfg
D-ADMK
:wave:

Benutzeravatar
Julius
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 151
Registriert: 06.01.2019, 20:54
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#9

Beitrag von Julius » 29.10.2020, 16:31

Es spricht sogut wie nichts dagegen eine Altlackierung überzulackieren.
Wichtig ist,daß der Untergrund tragfähig ist(Haftung,Lösbarkeit)u.keine kleinen
Unterrostungen hat.Das sollte der Lackierer deines Vertauens beurteilen.
Je öfter schon überlackiert wurde umso höher das Risiko,besonders bei Amis
wäre ich vorsichtig.Der sichere u.schönere Weg ist alles runter,da kommt dann noch die
eine od.andere gespachtelte Stelle zum Vorschein die evtl.noch besser hinzukriegen ist.
Wie runup schon sagt:Lackierer fragen!
Gruß Axel

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!

Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 280
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#10

Beitrag von Ecktown » 29.10.2020, 21:31

Hallo,
schön ist in diesem Forum, Fragen stellen zu können und sich viele Meinungen anhören zu können., auch BEVOR man Fachbetriebe besucht.
Deshalb ist dieses Forum so interessant, ebenso wie die "Ölgespräche" im Allgemeinen.
Leider werden immer wieder Kommentare von den IMMER den Gleichen gepostet, wie z.B. steht im WHB, kannst Du da nachlesen usw..... oder Sachen wie hier oben gerade..
Das nervt und sorgt dafür, das sich einige dem Forum abwenden, obwohl diese das eigentlich nicht möchten,
.
Moderatoren bitte meinen Post löschen, wenn er unbequem sein sollte.

Mitglieder, bitte schreibt, so wie Jullius, Eure Meinungen und Erfahrungen, denn mich interessiert dieser Beitrag sehr.

Und bitte, laß (t) endlich diese unnützen Kommentare, einfach mal die Klappe halten.
Entschuldige im voraus, daß nervt auch Andere in meinem TR- Kreis schon lange.

Man kann sich doch hier Meinungen von Anderen einholen, bevor man zu einer " Bude" fährt, deshalb gibt es ja Foren wie diese.

LG Jörg und bleibt gesund

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3069
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#11

Beitrag von runup » 29.10.2020, 22:10

..jetzt wirds hinten wieder höher wie vorn ....sagt man in BAYERN
1. für jeden der an etwas schrauben will/möchte ,... ist zum nachlesen ein WARTUNGSHANDBUCH bestimmt kein nachteil
..erspart viele überflüssigen FRAGEN. oder ???
2. wenn man ein projekt ,..zb. frame off.. resto... machen will, und ist NICHT mit allen sehr gut damit vertraut,
macht man sich mit SICHERHEIT in einem FACHBETRIEB ... auch schlau ..oder NICHT??
schönen gruss in den hohen norden und habe die ehre

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2261
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#12

Beitrag von pi_power » 30.10.2020, 08:30

Zum Thema stellt sich mir die Frage, ob es eine Alternative zum Spachteln/Schweißen ist, gute Gebrauchtteile zu beschaffen und diese dann zu montieren und lackieren. Konkret geht es um beide vorderen Kotflügel, die um die Scheinwerfer leicht Blasen werfen, die Fahrertüre, die in der unteren vorderen Ecke eine Rostblase hat und den linken Heckkotflügel mit einer Blase unten an der B-Säule. Für alle diese Teile, in offensichtlich Rost freiem Zustand, möchte ein Anbieter in meiner Nähe, 800,-€ haben. Was ist jetzt sinvoller, die Stellen am Original bearbeiten, oder durch gute Gebrauchte ersetzen? Noch der Hinweis, dass die Schadstellen nicht besonders groß und "nur" partiell sind.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Julius
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 151
Registriert: 06.01.2019, 20:54
Wohnort: Remscheid
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#13

Beitrag von Julius » 30.10.2020, 09:02

Moin Marc
Sind die gebrauchten (neuen) unter dem Lack u.evtl.Spachtel besser als deine? :genau:
Wenn du da nicht sicher bist,würde ich lieber die eigenen instandsetzten(lassen)
...da weiß man was man hat!
Gruß Axel

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!

Benutzeravatar
maetes
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 46
Registriert: 21.08.2020, 15:27
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lackierer im Raum Köln

#14

Beitrag von maetes » 30.10.2020, 10:03

runup hat geschrieben:
26.10.2020, 13:32
servus
mach das doch, kofferdeckel -, haube,-und türen sind doch easy abzubauen.
bzw. fahr doch einfach zu den angegebenen und sie sollen den tr sichten.
ein unverbindliches angebot machen lassen. und gut iss
es sollte doch jeder dies, für sich entscheiden. zig meinungen und rumeiern ist.. waste of time
mfg
Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich überhaupt auf deinen Post antworten soll, tue es aber als Threadstarter jetzt doch.
Ich habe nicht nach einer Meinung gefragt, sondern nach einem empfehlenswerten Lackierer im Raum Köln. Da ich aber auf diesem Weg einen gutgemeinten Ratschlag eines Forumskollegen erhalten habe (ebenso danke hierfür wie für die Lackierer-Tipps), habe ich darauf mit meinen Überlegungen zu dem Thema geantwortet. Und natürlich werde ich selbst entscheiden, was ich tue. Aber gern auch, nachdem ich mit einem Fachbetrieb gesprochen habe. Und schon bin ich wieder ganz oben bei meinem ersten Beitrag....

Antworten

Zurück zu „Karosserie/ Rahmen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste