Kein Zündfunke auf Zyl. 1

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Benutzeravatar
tr6helmuth
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Lübeck
Danksagung erhalten: 9 Mal

Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#1

Beitrag von tr6helmuth » 30.08.2019, 13:32

Liebe Gemeinde,

bei meinem 6er zündet auf Zyl. 1 die ZK nicht. (herausgefunden mit einer Zündlichtpistole)
Eigentlich eine einfache Sache, aber ich tausche seit einer Woche Zündkerzen, Kabel, Stecker, V-Finger, V-Kappe ohne Erfolg.
Der Fehler stellt sich immer an Zyl- 1 ein. Gelegentlich läuft er in kaltem Zustand einwandfrei, spätestens bei Betriebstemperatur
Zündaussetzer bei Zyl. 1.
Innenleben der Verteilerkappe "gleichmäßig unauffällig".

Eingebaut ist eine Pertronix-Zündanlage , Zündspule habe ich nicht erneuert, Verteilerwelle ohne fühlbares Spiel.

Kann es sein, dass ein Fehler in der Pertronix-Zündanlage/ Zündspule sich nur auf die Zündung des Zyl. 1 auswirkt.

Der Fehler ist aufgetreten, ohne das vorher irgendwelche Veränderungen vorgenommen wurden.

Beste Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
hneuland
Profi
Profi
Beiträge: 1651
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#2

Beitrag von hneuland » 30.08.2019, 16:22

seltsamer Fehler....
Aber nach meiner (kurzen) Erfahrung werden solche Eigenartigkeiten von elektronischen Zündanlagen dieser Bauart (Pertronix und Nachbauten, wie Accuspark) erzeugt. Ursache ist oft, dass eine Spannung an Verteiler und Zündspule angelegen hat, ohne dass die Zündung erfolgt - etwa beim Testen ohne den Anlasser zu betätigen.
Deshalb ist es nicht verkehrt, das Zündmodul testweise auszutauschen. Auch an dem runden Aufsteckverteiler habe ich schonmal einen Riss bemerkt, der eine einwandfreie Zündung verhinderte. Besonders ärgerlich, die auftretenden Störungen sind manchmal temperaturabhängig...

LG Horst

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2175
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#3

Beitrag von Kamphausen » 30.08.2019, 19:51

Wo steht die Rändelschraube der Feineinstellung Zündzeitpunkt?
Dreh die mal in die Mitte oder entgegengesetzte Richtung wie jetzt...
Natürlich durch dreh des ganzen Verteilers die ZZP wieder richtig einstellen....

Peter
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 913
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#4

Beitrag von RobertB » 31.08.2019, 07:48

Siehe auch hier, gleiche Problematik:

viewtopic.php?f=10&t=16106&sid=ce2402b7 ... e30e9120f0

Gruß Robert

Benutzeravatar
tr6helmuth
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Lübeck
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#5

Beitrag von tr6helmuth » 31.08.2019, 10:48

Hallo Horst, Peter und Robert,

vielen Dank für eure Hinweise und dass ihr mich auf vollkommen andere Überlegungen gebracht habt.
Offensichtlich gab es - wie ich gerade gesehen habe-vergleichbare Probleme hier im Forum,
wo ihr bereits erfolgreich helfen konntet.

Ich werde eure Ansätze stückweise abarbeiten (dauert bei mir als Einzelkämpfer etwas) und dann berichten.

Hilfreich für mich war meine Zündlichtpistole, wo ich durch Einzelabgriff der Zündleitungen, den Fehler nicht im
Vergaserbereich sondern in der Elektrik lokalisieren konnte. Deutlich waren hier die Zündaussetzer/Totalausfälle
zuzuordnen.

Großen Dank aus Lübeck
Helmuth

Benutzeravatar
flying_brick
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 66
Registriert: 22.06.2016, 10:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#6

Beitrag von flying_brick » 31.08.2019, 11:38

Hallo
mein Vorschlag:
solange Teile untereinander tauschen bis der Fehler wandert.
Zündkabel
Zündkerze
Verteiler um eine Position drehen usw.
Der Zündspule oder dem Verteiler ist der Zylinder egal.
Gruß Tim
Tr6 1973 :rally:

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3095
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#7

Beitrag von Gyula » 31.08.2019, 16:23

Hallo Helmuth!

Der Triggermagnet von der Pertronix, lässt sich dieser nur in einer Position aufstecken, oder kann man ihn auch abziehen umd verdreht wieder aufstecken?
Wenn ja, dann mach das mal und schau, ob der Fehler mitgeht. Vielleicht hat der Triggermagnet an einer Stelle einem Haarriss?

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

philliseb
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 105
Registriert: 28.06.2016, 16:48
Wohnort: 55430 Oberwesel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#8

Beitrag von philliseb » 31.08.2019, 17:02

Hallo,
falls du noch die Kontaktzündung da liegen hast mach diese doch mal rein zum testen. Gruß

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7064
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#9

Beitrag von gelpont19 » 31.08.2019, 17:36

… das was Gyula schreibt, hatte ich dir schon per PN geschrieben... schon probiert ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
tr6helmuth
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Lübeck
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#10

Beitrag von tr6helmuth » 01.09.2019, 12:14

Hallo,

leider habe ich voreilig die alte Pertronix Zündung ausgebaut und auf eine schnelle Lösung gehofft, indem ich eine
Ersatz -Accuspark Zündung eingebaut habe.

Das Problem ist nun, dass nach Montage ich keinen stat. Zündzeitpunkt einstellen kann, weil bei Verdrehung des
Verteiler permanent die Prüflampe brennt. Natürlich springt der Motor auch nicht an.

Die gemachten Vorschläge zur weiteren Prüfung sind somit nicht durchführbar.
(alte Kontaktzündung irgendwo in der Restekiste, Fehler wandern lassen, umstecken um 180 ° )

Mit anderen Worten, ich muss zunächst sehen, dass ich die installierte Accuspark zum laufen bringe.
Wen dies nicht klappt, bau ich die verdächtige Pertronix probeweise wieder ein.

Woran liegt es, dass bei (hoffentlich) korrekter Montage/Verkabelung die Prüflampe auf Drehung des Verteilers nicht reagiert u. dauerhaft brennt.

Das Massekabel im Verteiler, zwischen Grundplatte und Gehäuse hängt nur am "seidenen Faden". Kennt jmd. eine Bezugsquelle.

Ich bin auch diesmal wieder schwer beeindruckt von der Solidarität der Tr-Gemeinschaft bei meinem Elektronikproblem.
Es gibt nichts Schlimmeres für einen Schlosser,als einen Elektriker um Rat zu fragen.

Beste Grüße aus dem Norden
Helmuth

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 913
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#11

Beitrag von RobertB » 01.09.2019, 13:59

Hallo Helmuth,

mit einer elektronischen Zündung klappt die Grundeinstellung mit Prüflampe nicht, da kein Kontakt den Stromkreis unterbricht. D.h. Lampe brennt immer.

Am einfachsten:

Klemmschraube am Verteilerfuß lösen, Zündpistole an Zyl. 1 anschließen und starten. Schauen wo Zündzeitpunkt steht und Verteilergehäuse drehen, bis ZZP passt (ca. 10 Grad vOT, Unterdruckleitung getrennt). Klemmschraube wieder festschrauben.

Gruß Robert

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7064
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#12

Beitrag von gelpont19 » 01.09.2019, 15:28

Moin Helmuth,

...das schwarze Kabel mit Isolator fertig konfektioniert hier :

https://www.moss-europe.co.uk/lt-lead-b ... soc=126163

Gibt´s sicher auch bei L. aus B.

Wenn de ein Multimeter hast, kannste folgende Prüfanweisung abarbeiten :
PERTRONIX-TEST.pdf
win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
tr6helmuth
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Lübeck
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#13

Beitrag von tr6helmuth » 01.09.2019, 18:06

Hallo Win , Hallo Robert,

wieder was gelernt. Das waren sehr hilfreiche Beiträge.
Ich habe wieder zum Testen die "verdächtige Pertronix" eingebaut. Nach o.a. Methode Grundeinstellung durchgeführt.
Das Massekabel provisorisch geflickt, wie Win und Gyula angeregt haben, den Triggermagnet um 180 Grad versetzt montiert.
Bislang läuft der Motor auch im warmen Zustand einwandfrei.
Jetzt kann ich zumindest die noch ausstehenden Tests durchführen.
Sollte der Fehler wieder auftreten, werde ich wie von Tim vorgeschlagen, zunächst den Fehler wandern zu lassen (bleibt nur
noch der Anschluss Zündleitung Zyl.1 in der Verteilerkappe übrig).

Das Urvertrauen in diese Zündanlage ist erstmal etwas lädiert. Werde ´mal nach den alten Kontakten suchen.
Zumindest weiß ich jetzt, wie die Pertronix getestet werden kann.
Für heute ist der Abend gerettet.

Großen Dank an alle Unterstützer

Helmuth

Benutzeravatar
tr6helmuth
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 59
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Lübeck
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#14

Beitrag von tr6helmuth » 09.09.2019, 14:29

Liebe Gemeinde,
ich bringe mich mit einem kurzen Abschlussbericht in Erinnerung.
Ergebnis für "Zündaussetzer Zyl. 1": Die Pertronix_Zündanlage war der Verursacher für diese Zündaussetzer, vorrangig bei warmem Motor
(anders lautende Meldungen waren zu voreilig)
Nachdem ich jeden einzelnen Prüftipp (Ausnahme Peter "Rändelschraube der Feineinstellung Zündzeitpunkt", weil haternich)
abgearbeitet hatte, ersetzte ich die Pertronix durch eine Accuspark (sieht auch nicht besonders vertrauenerweckend aus, aber billiger)und der Motor läuft in jedem Betriebszustand einwandfrei. Die alten Unterbrecherkontakte habe ich zwischenzeitlich gefunden u. jetzt immer an Bord.

Auch wenn ich mich wiederhole,"Hilfreich für mich war meine Zündlichtpistole, wo ich durch Einzelabgriff der Zündleitungen, den Fehler nicht im
Vergaserbereich sondern in der Elektrik lokalisieren konnte. Deutlich waren hier die Zündaussetzer/Totalausfälle
zuzuordnen." Die Zündlichtpistole kann man auch leicht bei Probefahrten mitführen und dann bei den ersten Symptomen
einschätzen, ob man Richtung Vergaser oder Elektronik abbiegen muss.

Wie es so ein kleines Mistteil allerdings schafft, Zündaussetzer nur bei Zyl. 1 zu produzieren, ist mir immer noch schleierhaft.
Nochmals großen Dank für die Unterstützung

Helmuth aus Lübeck

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2175
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Kein Zündfunke auf Zyl. 1

#15

Beitrag von Kamphausen » 09.09.2019, 17:32

tr6helmuth hat geschrieben:
09.09.2019, 14:29

Nachdem ich jeden einzelnen Prüftipp (Ausnahme Peter "Rändelschraube der Feineinstellung Zündzeitpunkt", weil haternich)
Wenn "hatternich" ist, ist da was faul -> Stell mal bitte nen Foto rein!

Ist das einer von denen hier:

viewtopic.php?p=176268#p176268

Peter
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist!
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste