Nockenwellenlager

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3086
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Nockenwellenlager

#1

Beitrag von Gyula » 11.08.2019, 18:17

Guten Abend!

Mein TR6 soll Nockenwellenlager bekommen.
Den entsprechenden Lagersatz habe ich schon hier liegen Die Lagerstellen müssen im Block aufgebohrt werden. Das Maß dafür hatte ich auch schon erhalten, aber leider verlegt.
Kann mir bitte jemand nochmal das exakte Maß nennen, auf welches die NW Lagerstellen aufgebohrt werden müssen?
Danke!

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4121
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nockenwellenlager

#2

Beitrag von darock » 12.08.2019, 07:03

Das muss der Motorbauer aber selber wissen. Deswegen braucht er dafür auch die Nockenwelle. Habe dem Spezialist damals keine Maße gegeben. Der konnte das auch so.

Bernhard

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 727
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Nockenwellenlager

#3

Beitrag von yxc » 18.08.2019, 08:43

Hallo Gyula,
habe die lagergasse bei meinem zweitmotor von Hand aufgerieben . Hunger Reibahle auf 25mm Führungswelle nebst selbstgedrehten Lagern...ich hatte keine Lust auf 1500€ für das Bohren der Lagergasse. Dafür war es echte Schinderei....Du solltest aber jemanden suchen, der schonmal einen TR block gebohrt hat...wenn da was schief geht, wars das...

Lager/ Bohrmaß: vermutlich hast Du die spitfire lagerschalen erworben, die spitfire Literatur gibt das Maß an. Will da jetzt nix falsches schreiben.

Einziehen der lagerschalen: am besten Werkzeug (gewindestange M10 und leicht abgesetzten aluteller) anfertigen und sehr genau auf die Lage der ölbohrungen achten! Die Bohrungen in der lagerschale sind üppig, deshalb ist ein wenig Toleranz gegeben...aber Vorsicht...!

Vg Jürgen

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 845
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nockenwellenlager

#4

Beitrag von dakwo74 » 18.08.2019, 11:40

Das muss der Motorbauer aber selber wissen. Deswegen braucht er dafür auch die Nockenwelle. Habe dem Spezialist damals keine Maße gegeben. Der konnte das auch so.
Stimmt.
Motor #2 steht bei einem TR Spezialist in Harxheim. NW Gasse und Hauptgasse (inkl. Böcke) neu gebohrt.....und das für ein sehr fairen Preis!
NW1.JPG
NW2.JPG
NW3.JPG
Jochem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7031
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nockenwellenlager

#5

Beitrag von gelpont19 » 18.08.2019, 15:24

Falls du die Lager noch nicht hast - zwei unterschiedliche für Lager und Endposition
du brauchst 2 sets für den 6er Block :

http://aptfast.com/ShowItem/103410%20Ca ... 01300.aspx

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste