Hardy-Scheibe v. L....a ?

Traggelenke, Fahrwerksbuchsen, Lenkung, Radlager, Stabilisator, Stoßdämpfer...
Benutzeravatar
Herbie80
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 639
Registriert: 29.07.2008, 23:00
Wohnort: Lüneburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Hardy-Scheibe v. L....a ?

#1

Beitrag von Herbie80 » 04.07.2019, 14:12

Moin Moin,
was haltet Ihr von der angebotenen Hardy-Scheibe vom Lieferanten L... aus B.... ? :-? Diese kostet um die 95,- Euronen. Macht zumindest
von den Bildern einen nicht so schlechten Eindruck. :genau:
Oder kann jemand wasn anderes empfehlen? :-?

Beste Grüße aus Lüneburg,
Carsten
Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3069
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#2

Beitrag von runup » 04.07.2019, 16:00

servus carsten
in meinem 6er ist die ..hardyscheibe--- von B aus L seit ca. 14 jahren verbaut, und kostet nur 13, 28- euro + fracht
bei rimmer aus UK, kostet das ding... 16,71- + fracht
warum für 95,- von L aus B ??? (apothekenpreise) 8-O
und bei moss..... ca. 27,- euro + fracht
:idea: kommt doch evtl..... eh alles aus der gleichen küche.
gruss
manfred
:popcorn

Benutzeravatar
Herbie80
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 639
Registriert: 29.07.2008, 23:00
Wohnort: Lüneburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#3

Beitrag von Herbie80 » 05.07.2019, 07:38

Moin Manfred,

ne, die ist verstärkt und sieht minimal andere aus. Ich weiß, daß die "stsndard" um einiges günstiger ist. Habe ich ja derzeit auch bei mir verbaut. Die von L... aus B... wird gerade in der aktuellen Werbung von denen beworben.
Gruß
Carsten
Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt.

Dr.No
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 30
Registriert: 02.08.2020, 09:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#4

Beitrag von Dr.No » 17.11.2020, 16:38

Jetzt hänge ich mich hier auch mal drauf. Wie ist die Sache denn ausgegangen Carsten? Hast Du die Scheibe von L. für nen Hunderter gekauft? Ich stehe vor der selben Entscheidung und überlege, ob dieses Teil wirklich Vorteile gegenüber dem Standard Gummi-Teil bietet. Freue mich über ne kurze Info aber auch über Meinungen anderer zu der "Scheibe" von L. Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Herbie80
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 639
Registriert: 29.07.2008, 23:00
Wohnort: Lüneburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#5

Beitrag von Herbie80 » 17.11.2020, 18:04

Moin Klaus, habe die Scheibe nicht erworben. Habe die konventionelle eingebaut.
Beste Grüße Carsten
Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt.

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#6

Beitrag von Kamphausen » 17.11.2020, 18:21

Docktorschlosser - Gott habe ihn selig! - hatte mir seiner Zeit die Hardyscheibe vom Käfer empfohlen...
einfach zwei hintereinander verbauen...

Die Dinger bekommt man in Deutschland in super Qualität!

Fährt sein früher TR6 heute noch mit rum ;-)

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3069
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#7

Beitrag von runup » 17.11.2020, 19:12

feedback #5, und #2... reicht vollkommen :-D
mfg

Dr.No
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 30
Registriert: 02.08.2020, 09:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#8

Beitrag von Dr.No » 17.11.2020, 20:45

Alles klar, dann bleibe ich wohl auch bei der Gummischeibe. Denke mal es ist Wurst ob die nun von B. aus Deutschland oder von R. aus England kommt...?

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7863
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#9

Beitrag von MadMarx » 17.11.2020, 21:38

ich hatte meine hardyscheiben ausgebaut, weil mir die weiche wabbelige lenkung auf den keks ging.
ich habe kreuzgelenke.

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3069
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#10

Beitrag von runup » 17.11.2020, 23:28

na ja, als hobby,... fahre ich jetzt meinen 6er ca 22jahre und seit ca 14 jahre mit eine quick rack lenkung+ normaler hardy scheibe, aber wabbelig war die noch nie.
und die norm-hardy. vom B aus L ist immer noch stabiel.
aber RENNFAHRER brauchen halt KREUZGELENKE... (wo auch immer)
mfg

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7863
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#11

Beitrag von MadMarx » 18.11.2020, 00:35

runup hat geschrieben:
17.11.2020, 23:28
aber RENNFAHRER brauchen halt KREUZGELENKE... (wo auch immer)
mfg
die kräfte in den kurven erfordern das. sonst ist die lenkung total unpräzise und gibt keine rückmeldung.

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1421
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#12

Beitrag von JochemsTR » 18.11.2020, 06:06

ich hatte meine hardyscheiben ausgebaut, weil mir die weiche wabbelige lenkung auf den keks ging.
ich habe kreuzgelenke.
Solche umbauten (Hardy vs Kreuzgelenk) sind umstritten und mag ja für eine Rennmaschine passen, aber nicht automatisch für eine Straße Maschine.
Ich kann nur dafür warnen, dass man auf der Suche geht nach einem Kreuzgelenk ohne sich in diese Thematik einzulesen.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3236
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#13

Beitrag von Schnippel » 18.11.2020, 07:28

Hallo,
ich habe das mir bei noch nicht auf Kreuzgelenke umgebaut,allerdings bei zwei TR4 .
Und ich kann das bestätigen, das die Lenkung dadurch um einiges präziser wird.
Allerdings ist das beim TR 6 nicht ganz so einfach , da die Lenkstange an den Enden nur eine Seite mit Verzahnung hat.
Dazu gibt es aber in England ersatz.
Ich denke kann man machen....muss man aber nicht machen. :yes:

bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3062
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#14

Beitrag von Triumphator » 18.11.2020, 19:12

Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
Fuzzy
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 708
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hardy-Scheibe v. L....a ?

#15

Beitrag von Fuzzy » 19.11.2020, 09:08

Hi,
ich habe noch ein paar originale oder Repro :-? Hardyscheiben da liegen und wahrscheinlich werde ich die alle erst mal aufbrauchen.
Aber die gezeigt VW-Lösung siht für mich einfach, solide und brauchbar aus und ist recht günstig.

Gruß,
Jörg

Antworten

Zurück zu „Vorderachse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast