Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
hrg
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 114
Registriert: 23.09.2007, 23:00
Wohnort: 67117 limburgerhof
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#1

Beitrag von hrg » 09.10.2018, 21:07

Liebe TR-Freunde,
wie positioniert man das Steuerrad auf der Nockenwelle im 4 Zylindermotor ohne Zylinderkopf?
Danke für Antwort auf meine unqualifizierte Frage.
Freundliche Grüße, Hans

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 697
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#2

Beitrag von dakwo74 » 10.10.2018, 05:05

Hallo Hans,
nicht unqualifiziert, nur etwas unvollständig.
Weil Du die Steuerzeiten nicht kennst bzw. welche NW du hast, oder wie man mit bekannte Steuerzeiten die NW am besten positionierst?
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1880
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#3

Beitrag von Kamphausen » 10.10.2018, 07:54

Oder anders gesagt:

auf ner alten Nockenwelle so, das die vor dem Ausbau angebrachten Markierungen wieder übereinstimmen
Auf ner neuen Nockenwelle: Dranschrauben.....Steuerzeiten muß Du eh nachher messen/überprüfen/einstellen, bevor die Kipphebelwelle drauf kommt....

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6806
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#4

Beitrag von gelpont19 » 10.10.2018, 09:04

...wird die gleiche NW wieder eingebaut, kann man die Markierungen nehmen, die vorhanden sind. (hier beim 6cyl.)
Besser ist natürlich die Steuerzeiten zu kennen und die Einstellungen nach auflegen der Kette zu kontrollieren.
NW Timing Markierung(1).JPG
Das Prozedre vereinfacht - dann wenn die Markierungen fehlen :
Beachte NICHT die bisher gesetzten Marker auf den Kettenrädern!
Der einzig präzise Weg, das Profil einer "Performance Nockenwelle" in den Motor zu integrieren, ist das Einlass Profil für Kolben Nr. 1 zu nutzen - gemäss der Angabe des Herstellers.
Um zu beginnen brauchst du als erstes den "true" T.D.C Top Dead Centre - oberer Totpunkt - des Kolben Nr.1 (erster von vorn) Bei noch nicht montiertem ZK - Messuhr benutzen - von beiden Seiten anfahren, makieren und zwischen den beiden Punkten die geometrische Mitte ermitteln.
Dann drehe die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn auf den angegebenen Wert des Herstellers der Nockenwelle - in diesem Fall 103° (Inlet Timing@full lift). Hierzu benutzt du eine Gradscheibe, die du selber herstellst oder kaufen kannst - Moss, Newman, Kent etc. Diese wird mit der Befestigungsschraube der Keilriemenscheibe mässig fest mit der Kurbelwelle verbunden. Wichtig - die KW darf sich nicht bewegen !!
NUR die Nockenwelle wird jetzt so weit gedreht, das die Nocke von Einlassventil des 1. Kolbens auf max. Hub steht. Hier ist eine Messuhr hilfreich. Um den exakten Punkt zu finden, hilft das Anfahren des Maximums wieder von beiden Seiten - danach die geometrische Mitte nehmen, falls Diff. vorhanden.
Nun musst du die Steuerkette auf beide Zahnräder auflegen - OHNE - diese zu bewegen !!! Nun ist die Nockenwelle exakt getimed / eingestellt.

Falls vorn keine Markierungen vorhanden sind - diese einschlagen. Der T.D.C. ist oft auch auf der Schwungscheibe zu finden.... 3 Körnerschläge - der mittlere ist der gesuchte.
Die Einstellung am besten 3 x kontrollieren, dabei leicht auf die linke Seite der Kette drücken - simuliert den Kettenspanner.

win
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
hrg
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 114
Registriert: 23.09.2007, 23:00
Wohnort: 67117 limburgerhof
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#5

Beitrag von hrg » 21.10.2018, 20:10

Hallo TR-Freunde,
danke für die hilfreichen Antworten. Nach Zusammenbau und Start des Motors melde ich mich zum Thema.
Freundliche Grüße, Hans

icke03
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 13
Registriert: 27.02.2018, 21:15
Wohnort: Gaggenau
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#6

Beitrag von icke03 » 22.10.2018, 21:03

Hallo da habe ich auf Youtube etliche Filme von Elin Yakov gefunden. Er zeigt dort wie er einen Motor komp. Regeneriert. Das selbe auch zum Overdrive. Kann ich nur empfehlen. Einfach mal nach "Elin Yakov TR4" suchen. Er hatte am TR4 auch Probleme mit dem richtigen Einstellen und in 2 Videos beschreibt er dies recht genau.



viel Spaß Steffen

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6806
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#7

Beitrag von gelpont19 » 23.10.2018, 07:51

Moin Steffen,

...dafür muss man keinen 30 min. Film machen... wenn er seine Fehler rausschneiden würde, wär´s erträglicher. Ausserdem war nach Einstellung ohne montierten ZK gefragt, was die Sache vereinfacht (T.D.C. finden) und präzisiert.

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
hrg
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 114
Registriert: 23.09.2007, 23:00
Wohnort: 67117 limburgerhof
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#8

Beitrag von hrg » 24.10.2018, 19:35

Liebe TR-Freunde,
zur Einstellung nach WH soll Woodruff- key unten stehen, wenn Kolben 1 in TDC. Dann beginnen wohl Kolben 4 den Arbeitstakt und Kolben 1 den Ansaugtakt. Habe versucht, den "point of balance" an den Nocken 7 und 8 (mit Messuhr auf Stößelstangen und Gradscheibe auf NW-Rad) zu ermitteln. Zwischen Ansprechen "Einlass (7)/Auslass (8)" liegen ca. 74° (grad)). Wo liegt der "Point of balance" bei "unbekannter" Nockenwelle? Muß man die Mitte der Gradmessung nehmen? Oder mache ich einen Denkfehler?
Danke für Antworten.
Freundliche Grüße, Hans

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 697
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#9

Beitrag von dakwo74 » 25.10.2018, 05:36

Hallo Hans,
du kannst vielleicht die Steuerzeiten ermitteln, bzw. die NW zu identifizieren?
Dann kannst du nach Winfrieds Vorgehensweise vorgehen....das ist alles genauer als jetzigen "Versuche"....
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6806
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#10

Beitrag von gelpont19 » 25.10.2018, 08:37

...davon, dass du nicht weiss, welche NW verbaut ist, war bis jetzt nicht die Rede. Du kannst aber recht einfach über Ermitteln des "Lobe Lift" feststellen, welche NW wohl drinne ist.
Die Tabelle hat auch die Werte von stock cams :

https://www.tildentechnologies.com/Cams ... hCams.html

Über die Höhe des Lobe Lift kriegste ne exakte Aussage. Wenn die Nocke aber schon älter ist, zur Sicherheit min. 3 Nocken messen, da du nicht wissen kannst, wie abgenutzt die einzelnen Nocken sind. Die Inchmaße musste natürlich umrechnen - für den 6er hab ich das fertig, aber nützt dir nix. Vielleicht einer der TR4- Freunde hier ? Weiss, dass TR_tom auch mal auf der Suche war...
Wenn der Motor jetzt gemacht wurde ?? - würde ich ihm aber ne neue NW geben, natürlich auch neue Tassen und Federn, die zur NW passen. Welche NW kann ich die nicht sagen, da ich den 4cyl. nicht kenne...
Dabei sollte man das Lagerspiel der NW ebenfalls beurteilen (WHB).

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
tr_tom
Institution
Institution
Beiträge: 5132
Registriert: 30.04.2009, 23:00
Wohnort: Duisburg TR4A IRS '65
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#11

Beitrag von tr_tom » 26.10.2018, 04:33

gelpont19 hat geschrieben:
25.10.2018, 08:37

...

Vielleicht einer der TR4- Freunde hier ? Weiss, dass TR_tom auch mal auf der Suche war...

win
Hallo,

kann leider selbst nicht helfen, da Schnippel das für mich umgesetzt hat.

Sorry.

Thomas
» Carpe diem - nutze den Tag... «

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 876
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#12

Beitrag von RobertB » 26.10.2018, 06:20

Hallo Hans,
hast du eine oder 2 Messuhren im Einsatz?
Mit einer allein wird es nämlich so nicht funktionieren.
Gruß Robert

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2925
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#13

Beitrag von Schnippel » 26.10.2018, 09:21

Moin,

eine Messuhr reicht.
Gradscheibe gut fest machen,Zeiger dto.
OT ermitteln der Kurbelwelle
OT ermitteln der Nockenwelle (höchster Punkt) Einlassnocken 1 Zylinder
Kurbelwelle auf 110 Grad nach OT stellen
mit Messuhr Einlassnockenstellung kontrollieren
Kette drauf bzw. Kettenrad mit Bolzen festziehen.
Kurbelwelle zurückdrehen und Kontrolle
fertig. Gern auch zweimal.


Und das alle macht man mit RUHE !

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
RobertB
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 876
Registriert: 01.07.2004, 23:00
Wohnort: Welzheim, schwäbischer Wald
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#14

Beitrag von RobertB » 26.10.2018, 09:58

Hallo,

was Ralf beschreibt funktioniert natürlich mit nur einer Uhr. Das ist das normale Prozedere zum Nockenwellen-Timing wenn die Einstellwerte bekannt sind (hier z.B. 110 Grad).

Um den "Point of balance" bei "unbekannter" Nockenwelle zu finden (vgl. oben) braucht man bei abgebautem Zylinderkopf aber 2 Messuhren um die beiden Nocken parallel messen zu können.

Gruß Robert

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2925
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Unmarkiertes Steuerkettenrad 4 Zylinder

#15

Beitrag von Schnippel » 26.10.2018, 10:46

Moin,

nahezu alle mir bekannten Nockenwellen werden auf 108-110 Grad nach OT Einlass 1 Zylinder eingestellt.
Es gibt nur ganz wenige Exoten die früher eingestellt werden.
Ich denke, das der Hans nicht ausgerechnet so einen Nockenwellen Exoten in seiner Maschine hat.

Munter bleiben
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste