Rennstreckentraining 2019

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2300
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Rennstreckentraining 2019

#1

Beitrag von crislor » 30.09.2018, 21:57

Hallo Freun.de,

ich habe da im Rahmen der IG mal was angestoßen.....

Die Zeit läuft - also ranhalten !

http://crislor.de/TR/TR-IG-Rennstrecken ... eitet).pdf
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 1994
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#2

Beitrag von pi_power » 02.10.2018, 21:47

Wenn's nicht so weit weg wär!

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1859
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckentraining 2019

#3

Beitrag von Kamphausen » 03.10.2018, 08:33

Dafür Kostet es nur 1/3 von z.B. SPA-Francorchamps mit dem Pistenclub...
Und Anneau du Rhin ist auch eher was für unserer Autos....schön kurvig & eng..

Ich war immer im http://www.la-cle-deschamps.fr/

Peter

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2300
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#4

Beitrag von crislor » 03.10.2018, 10:54

pi_power hat geschrieben:
02.10.2018, 21:47
Wenn's nicht so weit weg wär!

Marc

Übernachtung bei uns wäre kein Problem, Marc ;D

Für den Preis bekommst Du das nirgends - die Jungs schieben uns das durch !

Anscheinend ist die TR-Szene aber überaltert oder zu geizig. Bisher habe ich mehr Anmeldungen aus der MG-Szene..... :giveup :(
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#5

Beitrag von Schnippel » 03.10.2018, 11:21

Moin,

bin dabei !
Und es ist noch weiter weg von Mamma

Leute wieder mal eine von vielen Gelegenheiten das RICHTIG zu testen, was ihr alles so in eure Fahrzeuge gebaut habt.
Und es macht Spass.
Der TR ist ein Sportwagen ! Schon wieder vergessen.
Natürlich ist auch nächstes Jahr wieder der BB, Meppen und die Nordschleife dabei und evtl. auch Assen.
Aber man muss halt den Arsch auch mal hoch kriegen !

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Mathias013
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2014, 23:00
Wohnort: Bonne / F
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#6

Beitrag von Mathias013 » 04.10.2018, 11:00

Hallo zusammen,

das hört sich spannend an, aber so als "Anfänger" stellt man sich doch so manche Frage was man denn da so an Mindestanforderungen mitbringen sollte um nicht alle auf der Strecke zu behindern.
Was braucht man denn so als Sicherheitsausstattung? Helm, Feuerlöscher, Rennanzug, Überrollbügel...? Überlebe ich das mit meinen Vredestein Sprint classic 185 auf Original Stahlfelge ? Habe einen TR6 PI RHD 1975 mit herrlich laufender Lucas Pumpe und ohne Dampfblasen


Liebe Grüsse,
Mathias (013)

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#7

Beitrag von Schnippel » 04.10.2018, 11:15

Hallo Matthias,

du brauchst nur einen Führerschein,ein Helm ist in unserer Gruppe meines Wissens nicht erforderlich,wird allerdings auch nicht von Nachteil sein.
Der Rest kommt von alleine !
Nur keine Angst. ;D Denn die ist völlig unbegründet !
Wir nehmen dich schon an die Hand !

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Uriah
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1083
Registriert: 04.01.2005, 00:00
Wohnort: Roetgen. TR6.Vergaser.Bj.1968
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckentraining 2019

#8

Beitrag von Uriah » 04.10.2018, 13:02

crislor hat geschrieben:
03.10.2018, 10:54

Anscheinend ist die TR-Szene aber überaltert oder zu geizig. Bisher habe ich mehr Anmeldungen aus der MG-Szene..... :giveup :(
...oder findet es öde mit Highspeed im Kreis rumzufahren ohne Landschaft und Natur geniessen zu können.

Eine Verunglimpfung von allen daran desinteressierten TR-Fans find ich deplaziert.


Aber jedem „Tierchen sein Plesierchen“, also allen viel Spass dabei, die sowas schön finden.

Grüsse
Uwe

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#9

Beitrag von Schnippel » 04.10.2018, 14:44

Hallo Uwe

ganz falsche Annahme, kein Highspeed ,sondern nur so schnell wie man selber meint.
Das runde Fahren kommt von ganz alleine.
Außerdem ist das ein Training und keine Rennveranstaltung !
Es könnte genauso auf dem Gelände des ADAC sein, mit entsprechenden Übungen.
Die 3-4 Stunden ohne die Gegend zu betrachten,kann sinnvoll sein um sein Selbstvertrauen und schlussendlich das sichere Fahren zu verbessern
und auch mal aufzeigen,was macht mein TR in Grenzbereichen.
Denn in die kann jeder mal im öffentlichen Strassenverkehr rein kommen und das schneller als einem lieb ist.
Die Aussage von Chris hat schon seine Berechtigung,das kann ich voll unterstreichen.



Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 427
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#10

Beitrag von ts27952 » 04.10.2018, 15:16

Ich persönlich fahre zwar gerne schnell - sodass ich nach meiner mancher auch wenig von der Landschaft mitbekomme - sehe bei einem "antiken" TR3 ohne große Leistungs- oder Fahrwerksoptimierung nicht wirklich das Potential zum "Rundstrecken-Racer".
Nordschleifen-"Cruisen" war/ wäre OK, da schafft man (ich...) in der Stunde eine Handvoll Runden.
Wie beim Kartfahren schnelle Runden drehen: Ich habe es noch nicht getestet.
Dafür bin ich sicher, das ich diversen "Racern" im Weg rumfahren würde.... deswegen bin ich da eher vorsichtig.

Ansonsten: Grundsätzlich bei dem Preis eine interessante Geschichte - ich überlege noch....

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und er lebt wieder: "Südfrankreich 2017" & "Schwarzwald-Vogesen 2018" ohne Probleme !

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2300
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#11

Beitrag von crislor » 04.10.2018, 18:03

Leute sagt mal - könnt Ihr alle nicht mehr lesen ?

Was steht denn in dem Blatt, das ich gepostet habe ?

Das Training ist keine Rennveranstaltung zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten.
Es soll vielmehr das eigene Fahrkönnen und die Fahrzeugbeherrschung trainiert werden.


Im Übrigen darf jeder sofort wieder nachhause fahren, der sich auf der Strecke nicht benehmen kann !

Also ich fliege lieber auf einer abgesperrten Strecke ab als im Schwarzwald. Und wenn ich Angst vor meinem Auto oder Fahrkönnen hätte wäre ein Fahrsicherheitstraining am ehesten angesagt.

Wir sind jetzt schon ein paarmal auf dieser Strecke unterwegs gewesen und waren gemischte Gruppen von 80 - 700 PS und es ist NICHTS passiert. Hier bekommen wir die Chance unter uns zu sein und das für eine durchgereichte Streckenmiete....

Natürlich können wir auch die Nordschleife zu cruisen bekommen - aber dann vielleicht 2 Stunden und für nen ganz anderen Tarif.
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
ts27952
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 427
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#12

Beitrag von ts27952 » 04.10.2018, 18:36

Hallo Chris,

nicht gleich aufregen :kiss: ich finde es Klasse von dir, so ein Event zu organisieren. Aber verstehe bitte auch, wenn ich (persönlich) mir so meine Gedanken mache, weil ich diese Veranstaltung nicht kenne.
Im Vergleich dazu war das "Nordschleifen-Cruisen" der IG (für mich) klar als "jeder cruised so wie er kann" ausgeschrieben und bei der Streckenlänge war es absehbar, das man dort so ein bisschen für sich fährt.

Hier ist mir das unklar - die Seite der Strecke ist auch nur bedingt hilfreich in der Beziehung. Und dich kenne ich als "Racer", der mich vermutlich alle 2 Runden überholen wird: Könntest du damit leben, auch wenn mein Standardfahrwerk viel Platz auf der Strasse braucht?

Was ich verstehe ist (aus deiner Seite und der des Veranstalters - racetrack4you) folgendes:
- 3,5 Std reine Fahrzeit in 7x 30min aufgeteilt. Vermutlich findet dann alle 30min. ein Wechsel mit einer (oder 2?) anderen Gruppe statt.
- ALTERNTIV: 3,5 Std reine Fahrzeit - entweder ein kompletter Vormittag ODER ein kompletter Nachmittag
- Es ist ein Training - kein "Rennen": Also mehr als nur "cruisen" - aber jeder wie er (bzw. das Fahrzeug) will & kann

- Es gibt beim Training auch Instruktoren (Einweisung zu Beginn des Trainings) - Erfolgt auch eine Rückmeldung/ Betreuung "zwischendrin"?

Wie gesagt - es reizt mich und ich denke darüber nach.....

Gruß, Johannes
Johannes

TS27952 ... und er lebt wieder: "Südfrankreich 2017" & "Schwarzwald-Vogesen 2018" ohne Probleme !

Benutzeravatar
Mathias013
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2014, 23:00
Wohnort: Bonne / F
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#13

Beitrag von Mathias013 » 04.10.2018, 21:18

Hallöchen nochmals,

Also meine Voranmeldung ist jetzt per mail raus! Meine Überlegungen waren:
1. Sicher mein Auto besser kennenlernen
2. Ein paar Leute aus dem Forum in echt erleben (Jahrestreffen ist für mich zu weit weg)
3. Das Durchschnittsalter der anwesenden TR Fahrer mit meinen 43 Jahren drücken :)
4. Die 315Km Anfahrt werden schon selbst zum Abenteuer
5. Viel Spass haben

Man sieht sich!
Mathias (013)

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 6788
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckentraining 2019

#14

Beitrag von gelpont19 » 05.10.2018, 08:07

...hab mich auch gerade per email angemeldet...
Kann man eigentlich nen Beifahrer mitfahren lassen ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2300
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Rennstreckentraining 2019

#15

Beitrag von crislor » 05.10.2018, 11:14

Hallo Johannes,

Du hast es verstanden.

Wir fahren definitiv abwechselnd mit der anderen Gruppe. Wir sind wie gesagt unter uns.

Es ist auch ganz klar: die schnelleren haben aufzupassen - nicht die langsameren. Trotzdem sollte man wie im richtigen leben auch mal in die Rückspiegel schauen.

Mit den TRs wird man, außer auf der langen Geraden, auch kaum über 100 Km/h rauskommen. Und eines kann ich Dir versprechen: Du wirst Spaß haben - auch mit Deinem 3er.

Muss mal sehen - habe noch ein paar Aufnahmen der letzten Test-u. Einstellfahrten. Da könnt ihr Euch selbst ein Bild machen.
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Antworten

Zurück zu „Ausfahrten und Veranstaltungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste