TR4A Ventil / Ventilfedern

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Antworten
Flexmaster
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 45
Registriert: 15.04.2008, 23:00
Wohnort: Zürich

TR4A Ventil / Ventilfedern

#1

Beitrag von Flexmaster » 11.07.2018, 22:30

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal ein paar Informationen zu den Ventilen bzw. Ventilfedern für einen TR4A Motor. Nachdem ich heute den Kopf runtergenommen habe wurde klar, dass die Ventile teilweise nicht richtig schliessen (nach eine Revision voller Fehler...nur ein weiterer Baustein). Jetzt ist die grosse Frage welche Federn verbaut sein sollten und wie die Ventile in der Länge sein sollten. Aktuell sind die Federpakete ca 41mm lang, das Handbuch sagt was von 48mm...

Daher hätte ich gerne Informationen zu:

- Federlänge: unbelastet
- Federlänge: Einbaulänge
. Federkraft: Einbaulänge (laut Limora 94kg (gilt das dann für beide Feder Innen + Aussen???)
- Federkraft: XX mm Hub (Laut Limora 127kg bei 10mm Hub)
- Hubweg: Nockenwelle
- Hubweg: Ventil
- Länge Ventilschaft: Oberfläche Zylinderkopf (ohne Scheibe) bis Ventilschaftende

Falls es dann eventuell noch Werte mit Toleranzen wären, heisst es ganz bald wieder bzw. ma endlich :rally: !!!

Vielen Dank für Hilfe!

Gruss,

Felix

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 397
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: TR4A Ventil / Ventilfedern

#2

Beitrag von Drolli » 12.07.2018, 14:22

Moin Felix,
das soll offensichtlich eine wissenschaftliche Arbeit werden.......................
Unbenannt.PNG
Ventile TR4a.PNG
Das Einlaßventil hat laut TRW Katalog eine Geasamtlänge von 111,5 mm
Auslaßventil 112 mm
Lade Dir hier mal das passende Handbuch runter, dann hast Du fast alle Daten.
http://tr4a.weebly.com/triumph-tr-pdf-downloads.html

Gruss Carl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Flexmaster
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 45
Registriert: 15.04.2008, 23:00
Wohnort: Zürich

Re: TR4A Ventil / Ventilfedern

#3

Beitrag von Flexmaster » 12.07.2018, 14:51

Hallo Carl,

vielen Dank für deine Bemühungen.


Das Problem ist, dass an der Kiste einfach alles vorstellbare gepfuscht wurde und ich seit 10 Jahren versuche dieses Pfusch wieder zu richten. Ich habe gelernt, dass man sich bei diesem wundervollen Gefährt auf nichts verlassen kann.
Wenn ich die Werte aus dem Handbuch (eben die angegebenen ca. 48mm) mit den vorhandenen 41mm vergleiche werde ich schon hellhörig. Zumal die Kiste seit mindestens 30 Jahren damit rumfährt. Da hat mein Vater den TR aus den USA geholt und am Motor nie was gemacht. Jetzt habe ich den gesamten Motor bei einem Motorenbauer überholen lassen und seit dem läuft der Motor leider nicht mehr wirklich sauber. Also erneut Kopf runter und zu einem anderen Motorenbauer, alles mal analysieren.

Stand heute:

Federn zu kurz, Ventilsitze zu tief eingelassen, Ventillänge?... und dann die nächste Frage, stimmt die Nockenwelle? Ich vertraue aktuell keinem Bauteil mehr.

Daher will ich jetzt aus dem vorhandenen Schlamassel mit maximalen Informationen die maximale Sicherheit gewinnen.

Aber ja Du hast recht... am Ende schreie ich eine wissenschaftliche Arbeit, oder zumindest einen spannenden Roman über die Leiden des Felix W mit seinem TR4 :D

Viele Grüsse,

Felix

Benutzeravatar
MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7442
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR4A Ventil / Ventilfedern

#4

Beitrag von MadMarx » 12.07.2018, 18:29

federn werden schlaff. deine federn waren eventuell mal 48mm lang uns sind nun müde gefahren.

ein serienmotor kommt gut mit 40-70kg federdruck aus. 40 geschlossen, 70 offen.

diese limora federwerte habe ich in meinem rennwagen, allerdings mit einer sonderfertigung und bei 15mm ventilhub.

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2925
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: TR4A Ventil / Ventilfedern

#5

Beitrag von Schnippel » 13.07.2018, 06:07

Moin,

bei einem TR 4 Serienmotor empfehle ich den Wert bei 10 mm Ventilhub nicht über 45 kg kommen zu lassen.
Das ist damals viel zu hoch ausgelegt worden.
Der oben genannte Wert ist gerechnet und vielfach angewendet.


bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 397
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: TR4A Ventil / Ventilfedern

#6

Beitrag von Drolli » 13.07.2018, 08:05

Moin Felix,
ist bekannt das die Amis alles verbauen was bei drei nicht auf den Bäumen ist.......................
Du solltest als erstes mal prüfen was für einen Kopf Du überhaupt hast.
Es gibt TR 2 , 3, 4 bist Motornummer CT 21470 die haben alle Ventile, Einlass wie Auslass mit einem Schaftdurchmesser von 5/16 Inch und 3 Ventilfedern
an den Auslassventilen.
Nach obiger Mortornummer ist das Einlassventil auch wieder 5/16 Inch mit 2 Ventilfedern, das Auslassventil hat jedoch einen Schaftdurchmesser von 3/8 Inch
und nur noch 2 Ventilfedern.
Die letzteren Ventilfedern haben alle unterschiedliche Teilenummern,
und auch auf Handbücher würde ich nichts geben,
bei meinem obigen Scan z.B. werden 3/8 " Ventile angegeben jedoch mit 3 Ventilfedern, also auf die Maße würde ich nichts geben.
Beschaff Dir einen neuen Satz Ventilfedern, dann weist Du wenigstens was Du hast.
Gruss Carl

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste