Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

Zündung, Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung, Hupe, Blinker, Radio...
Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#1

Beitrag von Christian Flierl » 04.07.2018, 22:32

Hallo zusammen,
ich habe da ein Problem bei der Einstellung des ZZP.
Mit Spätdose ist auf 4 Grad vor OT eingestellt. Ziehe ich den Schlauch von der Spätdose ab um die 12 grad vor OT einzustellen, wandert die Drehzahl bis auf über 2000 U/min. Steck ich den UD-Schlauch wieder drauf pendelt sich die Drehzahl wieder auf 850 ein. Was kann hier die Ursache sein? Während der Fahrt und auch im Lerrlauf geht die Motordrehzahl nur sehr zögerlich lrunter wenn ich das Gas wegnehme. Beim beschleunigen stottert er bis ca, 2500 und dann dreht er einigermaßen gut hoch.
Vergaser 175CD, ZP ist neu, Pentrionix,

Hoffentlich kann wer helfen.

VG
Christian

Kamphausen
Profi
Profi
Beiträge: 1880
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#2

Beitrag von Kamphausen » 05.07.2018, 05:43

Ziehst Du den Schlauch nur ab oder verschließt Du ihn auch, damit die Vergaser keine Falschluft ziehen können?
Der Unterdruck wird ja hinter der Drosselklappe abgenommen....

Ich würd einfach mit ner Klemmzange für Benzinschläuche oder Ähnlichem arbeiten..

Peter

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#3

Beitrag von Christian Flierl » 05.07.2018, 06:51

Hallo Peter,
ich verschließe den UD- Schlauch, daran kann es nicht liegen das der Vergaser Falschluft bekommt.

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3060
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#4

Beitrag von Gyula » 05.07.2018, 08:30

Hallo Christian,

In der Regel wird mit Spätdose auf 4 Grad nach OT eingestellt.
Aber hast du schon mal darüber nachgedacht, die Spätdose zu deaktivieren, den Anschluss am Vergaser zu verschöießen und die Zündung ohne Unterdruck auf 10 Grad vor Ot zu stellen ?

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#5

Beitrag von Christian Flierl » 05.07.2018, 09:35

Hallo Gyula,
ja ich habe schon daran gedacht und wollte es ausprobieren. Wie beschrieben schaukelt sich die Drehzahl des Motors auf über 2000U/m hoch da hilft auch nicht die Leerlaufdrehzahl runter zu schrauben. Gibt es hier eine genaue Vorgehensweise wie ich die Spätfose deaktiviere? Übrings, ich hab einen US mit dem „Kohlefiltergedöns“.

VG
Christian

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3060
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#6

Beitrag von Gyula » 05.07.2018, 10:39

Hi!

Mit Spätdpse Zündung auf 4 Grad SPÄTZÜNDUNG !!!!!

Dose einfach abhängen und am Vergaser die Öffnung verschließen.....Unterdruck von der Frühdose abhängen (Schlauch verschließen) und 10 Grad voT bei 850 rpm einstellen.

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#7

Beitrag von darock » 05.07.2018, 10:42

Das der Leerlauf ohne spätdose steigt ist normal. Der Motor wird dadurch sehr viel effizienter im Leerlauf.

Falls du ohne Spätdose mit den leerlaufstellschrauben den Leerlauf nicht unter 1000 umin bekommst, hat das meist zwei Ursachen.

A) das gasgestänge ist falsch eingestellt und gibt nicht ganz frei. Leicht zu testen indem man am Umlenkhebel rüttelt. Der muss in der nut auf und ab etwas Luft haben. Zum testen kann man auch mal die Kupplungsfedern lösen.

B) die Drosselklappen sind verschlissen. Nur zu sehen wenn man den vergaser ausbaut. Dies war bei mir und einigen anderen der Fall. Es ist dann ein Spalt seitlich.

Wie ist der Zustand der Vergaser insgesamt? Vor allem Membranen der Bypass Ventile. Wenn die undicht werden dann bekommt der Motor einen erhöhten Leerlauf.

Bernhard

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#8

Beitrag von Christian Flierl » 05.07.2018, 16:27

Hallo Bernhard,
zu a) das Gasgestänhe ist frei und hat auch etwas Spiel bis die Wellen der DK bewegt werden.

zub) Drosselklappen würde vom Gefühl meinen die sind gut und auch die Wellen haben kein offensichtliches Spiel.

Kann es auch an den Bypass-Membranen liegen. Die sind noch Original der Rest wurde schon mal mit neuen Dichtungen versehen.

Der Vergaser macht sonst einen ordentlichen Eindruck...

Gruß Christian

Danke

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#9

Beitrag von darock » 05.07.2018, 17:32

Noch einmal zu dem Spiel in der Welle. Das spürst du nur wenn du an der Welle rüttelst während die Klappe ein Stück geöffnet ist. Und die verschlissenen Klappen sieht man auch nur schlecht im eingebauten Zustand. Wenn die noch original sind würde ich sie mit den Bypassventilteilen mitbestellen. Sind nicht so teuer. Das Reparaturset für die Bypassventile gibt es bei Rimmer. Austausch ist eigentlich kinderleicht. Man kann die Feder der Membran in der Verspannung einstellen. Bei einem Typ von außen und beim anderen von innen wenn es offen ist. Schau, dass du das fast komplett auf maximum vorspannst. Ich habe es auf 10 von 12 Umdrehungen eingestellt, dann geht es wirklich nur bei extremem Unterdruck auf. Sehe es am Lambdawert manchmal wenn es das tut.

Bernhard

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#10

Beitrag von Christian Flierl » 05.07.2018, 17:51

Hallo Bernhard, wenn ich die Federn vorspannen soll dann meinst du ich soll 10-12 Umdrehung in Uhrzeigersinn machen oder?

Gruß Christian

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4057
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#11

Beitrag von darock » 05.07.2018, 18:29

das machst du am besten wenn du das Ventil zerlegt hast weil dann siehst du es. Ich glaube es ist gegen den Uhrzeigersinn um es fester zu stellen.

Bernhard

Benutzeravatar
peterq
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 214
Registriert: 29.09.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#12

Beitrag von peterq » 05.07.2018, 18:38

Hallo,

Gegen Uhrzeigersinn.

Auf Schraube sitzt eine Hülse, dahinter die Feder. Gegen Uhrzeigersinn bewegt die Hülse weg und drückt die Feder zusammen.

Gruß Peter

Benutzeravatar
Ecktown
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 189
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#13

Beitrag von Ecktown » 05.07.2018, 20:56

Hallo,
das wurde von Bernhard super beschrieben.

Dein Problem hatte ich genau so.

Erstens waren die sehr gut aussehenden Drokla verschlissen. Ein minimaler Spalt reicht schon.

Die Büchsen der Wellen habe ich mit neuen geschlossenen Lagern aus dem Modellbau erneuert. Darüber gibt es einen Beitrag.

Bei Dir sind die Membranen des Bypasses todsicher ausgehärtet.
Adam Vergasertechnik bei Hamburg hat gute Ersatzteile.

Gruss Jörg

Christian Flierl
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 34
Registriert: 03.06.2018, 21:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#14

Beitrag von Christian Flierl » 06.07.2018, 19:54

Jetzt ist es soweit....ich bin am verzweifeln :giveup
Hab den Verteiler ausgebaut um die Fliehkraft Verstellung zu reinigen....alles wieder zusammengebaut,aber er springt nicht mehr los. Hab zwischenzeitlich 2 wirklich übrige Fehlzündungen verursacht. Jetzt bin ich echt verunsichert und möchte keine weitere Fehlzündung.
Wie kann ich den ZZP einstellen ohne das der Motor läuft. Derzeit ist die Pentronix eingebaut. Muss ich auf Unterbrecher umbauen und mit Prüflampe arbeiten oder ist auch Blitzlsmpe möglich.

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1305
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Zündzeitpunkt einstellen ohne Spätdose

#15

Beitrag von HansG » 06.07.2018, 20:36

Hallo Christian,

bei meinem 4 A mit Petronix Ignitor I habe ich die Zündung gerade eingstellt...

Riemenscheibe von Hand (Lüfterflügel, Leerlauf, ohne Kerzen) auf die Markierung 4° vor OT einstellen
Prüflampe an Zündspule plus und minus anschliessen
Zündung einschalten
Prüflampe leuchtet
Verteiler lösen und soweit drehen bis Prüflampe gerade eben erlischt - Verteiler festdrehen
Zündung ausschalten
Riemenschreibe von Hand (Lüfterflügel) weit gegen Motordrehrichtung zurückdrehen.
Zündung einschalten, Prüflampe leuchtet, Wagen im vierten Gang genau bis 4° Markierung auf der Riemenscheibe vorwärts vorschieben; Lampe erlischt oder wenn nicht, Verteiler lösen und drehen/ nachjustieren bis Lampe erlischt, Verteiler festdrehen
Vorgang ab ...Riemenscheibe von Hand... wiederholen, wiederholen, bis die Prüflampe bei Erreichen der 4°Markierung so gerade eben erlischt . dann sollte es passen...
...alles mit angeschlossener Unterdruckdose...
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Antworten

Zurück zu „Elektrik/ Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste