TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

Zylinderkopf, Nockenwelle, Ventile, Kipphebel, Motorblock, Pleuel, Kolben, Kurbelwelle, Auspuff, Krümmer...
Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 694
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#1

Beitrag von dakwo74 » 03.07.2017, 10:01

Hallo TR-Freunde,

nachdem die Optik meines Autos endlich meine Vorstellungen entspricht, soll nun der Motor geprüft und ggf. optimiert werden.
Das Auto wurde bei TR-Freund Ralf Schnitker (Schnippel) abgeliefert.

Historie:
Der Motor wurde in 1997-1999 komplett überholt. Danach hat der Vorbesitzer die Restauration nur halb zu Ende gebracht und erst in 2015 (!!) habe ich das Auto Teil-Restauriert übernommen. Der Motor ist bis jetzt also nur bei mir gelaufen (1.500 km). Man kann der Motor also noch als "frisch Überholt" einstufen. Ich habe Ralf gebeten, alles am Motor nochmal genau anzuschauen (so viel wie es geht), man weiß ja nicht, ob die Arbeiten damals ordentlich und mit korrekte Teile gemacht wurden. Das einzige was unter meine Regie gelaufen ist, ist Austausch der Nockenwelle (PI 143PS) und Ventilfedern (TR5).

Ausgangssituation:
- Zylinderkopf mit Höhe 86,7 mm
- 2 Stück Strombergvergaser 175CD2-SE mit B1AR Nadeln
- Nockenwelle PI 143PS, #307689
- Doppelte Ventilfedern vom TR5
- Fidanza Schwungscheibe
- Fächerkrümmer
- programmierbare 123-Ignition --> Kurve PI hinterlegt
- Kompression: 12,5 - 12,5 - 12 - 11,5 - 12 - 12,5

Prüfstand Ergebnis (13.03.2017):

105 BHP @ 4.400 (original 106 BHP @ 4.500)
199 Nm @ 2.800 (original 193 Nm @ 3.000)
Prüfstandkurve_2 13.03.2017.JPG
Mit dieses Ergebnis hatte ich nicht gerechnet. Das etwas erhöhte Drehmoment könnte man vielleicht auf ein oder andere Maßnahme zurück führen, aber die gewünschte Leistungssteigerung ist trotzdem ausgeblieben. Ralf und ich waren uns einig: man kann noch Stunden verbringen die Ausgangssituation zu optimieren z.B. Überprüfung Steuerzeiten, Messungen, wieder Prüfstand usw. Aber mit eine PI Nockenwelle und eine semi-optimierte Zylinderkopf erwarte ich nicht mehr als 120 PS....und das ist mir zu wenig.

Entscheidung: Nockenwelle tauschen und ZK optimieren. Nach Rücksprache mit Ralf habe ich mich für den Kent TH12-6 (270 grad) entschieden. Diese NW verhält sich ähnlich wie der Newman 260, hat aber eine etwas breitere Power Band und etwas mehr Hub. Zusammen mit den beiden Stromberg Vergaser verspreche ich mir eine schöne Kombination.

Zusätzlich wurde der ZK optimiert:
- neue Ventile von Mahle inkl. 30° Anschliff
- neue Ventilführungen
- Kopfhöhe reduziert auf 86 mm bzw. Brennraumtiefe 12,4 mm
- Ventilsitze eingesetzt
- Kanäle bearbeitet

Insgesamt:
- Neu: Überarbeitete Zylinderkopf
- 2 Stück Strombergvergaser 175CD2-SE mit B1AR Nadeln
- Neu: Nockenwelle Kent TH12-6 High Torque
- Doppelte Ventilfedern vom TR5
- Fidanza Schwungscheibe
- Fächerkrümmer
- programmierbare 123-Ignition --> Kurve leicht modifiziert

Prüfstand Ergbnis (03.07.2017):
2. Messung 03072017_1.JPG
134,9 BHP @ 5.170 (original 106 BHP @ 4.500)
200 Nm @ 3.060 (original 193 Nm @ 3.000)

Nun wurde der Zündkurve um +2° optimiert:
500 - 16°
900 - 14°
1000 - 18°
1600 - 22°
2000 - 25°
2600 - 28°
3000 - 30°

Ergebnis der Nachmessung:
3. Messung 03072017_1.JPG
138,2 BHP @ 5.385 (original 106 BHP @ 4.500)
204 Nm @ 3.035 (original 193 Nm @ 3.000)

Es gab eine 1. Messung, wurde aber mit OD gemessen (Vmax 213 km/h) . Diese Messung ist nur interessant weil es eine Schleppleistung von +15 PS gab !
Die Schleppleistung von ca. 30PS (Messung 2 und 3) kann ich zurückführen auf das frisch überholte Getriebe und überholtes Differenzial.

Zusammengefasst:
Für mich hat sich den ganzen Aufwand (Zeit und Geld) gelohnt. Die Zusammenarbeit mit Ralf hat Spaß gemacht und ich möchte mich nochmal herzlich für seine Professionalität und Respektvolle Umgang bedanken. Den Austausch via Handy (Bilder, Whatapp, Telefonate) waren absolut Super. Hut ab!
Es zeigt, das mit "nur" 2 ZS doch einiges an potential in unsere Autos steckt....nächste Schritt wäre für mich, keine Ahnung...Ideen?
Falls jemand sich für weitere Details und Infos interessiert....einfach melden.

VG Jochem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1965
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#2

Beitrag von runup » 03.07.2017, 10:40

Servus Jochem
Glückwunsch, da haben sich ja unsere langen Telefongespräche gelohnt. Du hattest natürlich auch einen sehr guten SPEZIALISTEN
(Motorenaufbereiter) an Deiner Seite

Mein neu gemachter Motor (z.Z. 1200 Meilen gefahren) Natürlich auch mit einer 270er Kent High Torque, 3 ZS Verg. 9,5:1 Verd. usw-usw.
Motor "gemacht" in einem :genau: kleinen Ort- nahe Mainz von einem sehr guten Motorenaufbereiter. Kann Ich nur empfehlen :top:
Bin mit dem "gemachten" MOTOR und der gefühlten Leistung, mehr als zufrieden.
Viel :drive: FAHRSPASS und
Gruß aus FS
Zuletzt geändert von runup am 03.07.2017, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 694
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#3

Beitrag von dakwo74 » 03.07.2017, 11:33

Hallo Manfred,
danke. Was schätzt Du....jede PS war 1Telefongespräch? :)
Interessant wäre noch dein Ergebniss --> GP-Kipphebelwelle und 3 ZS Vergaser mit Big Bore Auspuffanlage....Rest ist ja identisch..
Viele Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1007
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#4

Beitrag von AndreasP » 03.07.2017, 11:55

Hallo Jochem,

bei der Überschrift ist sofort klar, wer dahinter steckt. - Gratulation an beide!
Meine Messung ist nahezu deckungsgleich. Allerdings hat der Motor "nur" die 260 iger Newmann Nocke.

Ein Krümmer von GT wüde noch Leistung bringen, nur sind seine Lieferzeiten unakzeptabel. Wir reden nicht über Monate......

Eigentlich bist du fertig und solltest zufrieden fahren.

VG Andreas

Ps.: Die letzten Messungen sind auf einem anderen Prüfstand gemacht worden. Weshalb??

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 694
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#5

Beitrag von dakwo74 » 03.07.2017, 13:57

Ps.: Die letzten Messungen sind auf einem anderen Prüfstand gemacht worden. Weshalb??
Hallo Andreas,
stimmt! Die erste Messung war bei Ralf. Es war teil der Bestandsaufnahme.
Nach Austausch der Nockenwelle und opimierten Zylinderkopf und leider ein paar andere "Kleinigkeiten", musste das Auto erstmal wieder richtig Eingefahren werden. Nach der Fahrt von Bissendorf nach Weingarten (700km) war das dann auch erledigt. Bei mir hier in Weingarten habe ich ein Leistungsprüfstand bei der Hochschule entdeckt. Sehr professionell und nur 3 Tagen Voranmeldung.
Leistungsprüfung Hochschule WGT.JPG
VG Jochem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4055
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#6

Beitrag von darock » 03.07.2017, 14:55

Cooler Leistungssprung!

Aus meiner Sicht geht es für dich jetzt mal an das Optimieren der Ansaugbrücke sofern diese noch original ist. Stege abrunden, Übergänge glätten ... Original ist das nämlich eher grausam verarbeitet.

Dein Vergleich der Änderung der Zündung um 2 Grad mit einem Resultat in der Streuung des Prüfstandes bestätigt nur wieder, dass der Motor in einem breiten Bereich rund um den "optimalen Zündzeitpunkt" gut funktioniert. Es macht also wenig bis gar keinen Sinn sich zu lange mit der Zündkurve zu spielen.

Habt ihr an den Kanälen im Kopf auch etwas verändert? Abrunden und Glätten des kleinen Radius bringt unglaublich viel. Man sagt, dass 85% der Leistung im besagten kleinen Radius versteckt sind.

Zwei ZS Vergaser sind für maximal 160PS gut. Du hast also noch genug Luft nach oben :D

Bernhard

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2906
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#7

Beitrag von Schnippel » 03.07.2017, 17:59

Hallo Bernhard,

finde ich auch :-D

Der Jochem muss jetzt erstmal eins machen.........richtig viel fahren !

Die richtige Gegend dafür liegt vor seiner Haustür ! Die Schwäbische Alp.

Viel Spass
(Und die Freundin auch mal fahren lassen !)

Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt zurück.

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3623
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR6 PI in Einzelteilen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#8

Beitrag von Eckhard » 03.07.2017, 18:22

Schnippel hat geschrieben:
03.07.2017, 17:59

Die richtige Gegend dafür liegt vor seiner Haustür ! Die Schwäbische Alp.

Viel Spass
(Und die Freundin auch mal fahren lassen !)

Ralf

..schwäbische ALB :-D

Eckhard

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2223
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#9

Beitrag von Triumphator » 03.07.2017, 18:25

...Alp,kommt von Alptraum....
und:
Frau am Steuer, ungeheuer....

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
runup
Profi
Profi
Beiträge: 1965
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#10

Beitrag von runup » 03.07.2017, 18:55

Wolfgang.... Uffbasse
keine Zweideutigkeiten oder zynische Aussagen.... Gefahr im Verzug (Nord- Süd Gefälle)
weusch.... euns un euns is zweu :P:baeh:
Nicht vom Thema abweichen ...BITTE :punish

Benutzeravatar
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3060
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#11

Beitrag von Gyula » 03.07.2017, 19:50

Schwäbische Alb
Albtraum
Die Alpen
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
TR6Chris
Profi
Profi
Beiträge: 1153
Registriert: 31.05.2005, 23:00
Wohnort: Saarland.........TR6 1972
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#12

Beitrag von TR6Chris » 03.07.2017, 19:55

Glückwunsch.

Ich hatte das seinerzeit auch gemacht und bin bei 130PS und 212NM gelandet.

app.php/portal?modul=trDatenbank&typefi ... 835eeb09da


Gemessen wurden die Werte auf dem Prüfstand bei IOZ.

Viel Spaß mit Deinem Wagen.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
dakwo74
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 694
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#13

Beitrag von dakwo74 » 03.07.2017, 20:33

(Und die Freundin auch mal fahren lassen !)
Ralf, kein Problem, die bekomme ich gar nicht mehr raus! Die hat richtig Spaß mit meinem Auto.
Zwei ZS Vergaser sind für maximal 160PS gut. Du hast also noch genug Luft nach oben
Bernhard, mit nur die Kanäle im Ansaugbrücke reicht das aber nicht....dann muss doch auch die NW getauscht werden?
Ich hatte das seinerzeit auch gemacht und bin bei 130PS und 212NM gelandet.
Chris, mich irritiert die "nur" 204 Nm.....da hatte ich etwas mehr erhofft. Dafür steht sie über fast 2.000 rpm bereit.

Aber wie Ralf und Andreas schon geschrieben haben, jetzt erstmal fahren und das ganze genießen.

Viele Grüße
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - 2 x ZS - Phoenix - Pierburg - 123Tune - 205/70 auf 7x15

Benutzeravatar
Derfel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 413
Registriert: 10.08.2015, 18:41
Wohnort: Weißenburg
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#14

Beitrag von Derfel » 03.07.2017, 20:52

Hey Jochem;
coole Sache, wenn ich jetzt Fazzebook hätte würde ich das liken :top:,

Aber in deiner Gegend hast ja nicht nur die Schwäbische Alp da, sondern auch den Bregenzer Wald um´s Eck. Da dürfte das mit dem Fahren auf jeden Fall kein Problem sein.


Gruß aus Mittelfranken
Roman
Wer einatmet muß ausatmen
Wer einschläft muß ausschlafen :o

Übrigens, mein Hund war reinrassiger Engländer :(

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2223
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: "Leistung wird im Kopf gemacht"

#15

Beitrag von Triumphator » 03.07.2017, 20:53

@Gyula: Alptraum oder Albtraum, beides möglich

Woisch Karle, Seitenbacher....

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Antworten

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste