Missgeschicke...

... das Wetter z.B. :-)
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2261
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Missgeschicke...

#1

Beitrag von pi_power » 30.10.2020, 09:07

...die irgendwie nur mir passieren. Nach Verpolung der Batterie (nochmal Dank an Peter) und dem Zahnbruch des Differentials durch runterfallen vom Wasserkasten beim säubern, habe ich ein neues Missgeschick zu vermelden: Beim auffüllen des Getriebes mit einem MoS2-Additiv, welches in einer kleinen 20g Tube daherkommt, hat sich die Trichterhülse beim rausziehen gelöst und ist in der Auffüllöffnung stecken geblieben. Mit Vorsicht und Draht habe ich es geschafft, das blöde Ding ganz im Getriebe zu versenken. Die Suche nach der Position des Arschlochteils mit billigem Aldi-Endoskop war genauso erfolglos, wie das Fischen im Dunkel mit Draht. Pressluft? Gefährlich, dabei könnte der Feind endgültig in den Tiefen des Getriebes verschwinden und eine Ölspülung, die die Tülle vielleicht herausspült, wäre eine Riesensauerei. Alle Ünerlegungen wurden begleitet vom Horror-Gedanken, das Getriebe offen zu legen und von oben das Teil zu bergen. Dann kam die Idee: Saugen. Mit dem Industriesauger habe ich das Teil zumindest auf die Ablassöffnung bekommen und konnte es schließlich mit einer Zange rausziehen. Puh, nochmal Glück gehabt. Wer hat schon ein gesaugtes Getriebe.

Passieren nur mir solche Missgeschicke, sollte ich mir ernste Gedanken machen, oder habt Ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?

Gruß Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1901
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: Missgeschicke...

#2

Beitrag von hneuland » 30.10.2020, 09:15

hallo Marc,
nee, das passiert nicht nur Dir! Je mehr Sorgfalt Du auf etwas verwendest, umso mehr geht schief! Was machst Du übrigens mit Additiven im Getriebe - so wie das abgelaufen ist, war das vom Getriebe eine völlig normale Abwehrreaktion dagegen. Hier nochmal Murphy's Gesetze die Alles erklären (kommen zwar in dieser Form aus der Elektronik, passen aber überall):

Gesetze von E. Murphy und D. L. Klipstein über das Verhalten lebloser Gegenstände

1. Toleranzen summieren sich stets nach der ungünstigen Seite.
2. Gleiche Teile, unter gleichen Voraussetzungen geprüft, verhalten sich im Einsatz anders.
3. Die Sicherheit von Lieferterminen ist umgekehrt proportional zu den Beteuerungen über deren Einhaltung
4. Alle Konstanten sind variabel.
5. Die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Bauteils ist umgekehrt proportional zu seiner Zugänglichkeit.
6. Kommas stehen immer eine Stelle zu weit nach links.
7. Wenn man n-1 von n Schrauben gelöst hat, stellt sich heraus, dass man am falschen Gerät arbeitet.
8. Maßeinheiten werden immer in den ungebräuchlichsten Dimensionen angegeben, zum Beispiel Geschwindigkeit in Angström pro Woche.
9. In allen Überlegungen ist diejenige Größe die häufigste Fehlerquelle, die vorher über jeden Zweifel erhaben war.
10. Die Erhältlichkeit eines Bauteiles ist umgekehrt proportional zu seiner Wichtigkeit.
11. Zugeschnittene Drähte sind immer zu kurz.
12. Ein aus der Hand fallendes Werkzeug fällt stets so, dass es den größtmöglichen Schaden anrichtet (Gesetz von der selektiven Schwerkraft).
13. Wird ein Gerät durch die Summe seiner möglichen Plus- oder Minusfehler beschrieben, so ist der Gesamtfehler gleich der Summe aller Einzelfehler, addiert in die gleiche Richtung

Gruß Horst

Benutzeravatar
Nichtschwimmer
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 104
Registriert: 07.07.2014, 23:00
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Missgeschicke...

#3

Beitrag von Nichtschwimmer » 30.10.2020, 09:15

ad 1. ja
ad 2. ja
ad 3. nein

:lol: :lol: :lol:

Grüsse Udo

Benutzeravatar
wie
Profi
Profi
Beiträge: 1235
Registriert: 05.09.2006, 23:00
Wohnort: Neuenbürg Waldrennach
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Missgeschicke...

#4

Beitrag von wie » 30.10.2020, 13:47

Nee, das passiert nicht nur Dir Marc

Vor kurzem habe ich die Lima an meinem BMW getauscht. Zum ersten mal gemacht, aber Dank der guten Werkstatthandbücher (TIS), die es für BMW alle online gibt, kein Problem. Erste Hürde Viskolüfter ausbauen mit Bravour genommen (das Dingens sitzt oft eklig fest, auch wenn man bedacht hat, dass der ein Linksgewinde hat :laughing: ). Geraffel, das im Weg ist war zügig im Hof verteilt und der Delinquent gegen ein funktionierendes Neuteil erstzt. Beim Versuch das Pluskabel wieder anzuschrauben fällt mir natürlich diese blöde Mutter runter und kommt auf der Motorabdeckung unten zu liegen. Keine Chance mit dem Arm dranzukommmen. Mit einer flugs aus nem Drahtkleiderbügel gebogenen Öse habe ich sie dann treffsicher auf einen Achschenkel befördert (hätte ich das so gewollt, würde ich's wahrscheinlich immer noch probieren). Also Auto vo li hochgebockt, Rad ab und Mutter glücklichweise gefunden. Das Dreckding wollte dann aber ums Verrecken nicht auf dem Gewinde greifen. :-? Sehen konnte man nix weil ja schon eingebaut, bis ich nach mindestens ner viertel Stunde Probieren und Fluchen endlich gemerkt habe, dass da eine neue Mutter drauf war, die erst hätte abschrauben müssen. :boese: :kopfklatsch

Gruß
Achim

Benutzeravatar
TR6-72
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 37
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Missgeschicke...

#5

Beitrag von TR6-72 » 30.10.2020, 20:43

Hi Marc,

sieh es sportlich, die Erzählung ist auf jeden Fall bühnenreif. Mir sind die Tränen vor Lachen nur so runter gelaufen. Vielen Dank für den super Tagesausklang. Und sei versichert, das passiert anderen so oder ähnlich auch immer mal wieder.

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2534
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Missgeschicke...

#6

Beitrag von Willi49 » 31.10.2020, 11:01

Moin,
es gibt auch einen weit verbreiteten Reflex:
Der Schraubendreher rutsch ab, Kratzer im Lack, ein Finger schnellt vor und reibt über den schönen Kratzer, die Frage ist eigentlich warum tut er das. :-o :idea:
Willi
Oder Metalluhrenarmband findet den Plus, aua.
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2261
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Missgeschicke...

#7

Beitrag von pi_power » 31.10.2020, 17:46

Tach Jungs,

na, dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der Einzige Depp bin. Da fällt mir noch ein Freund ein, der zum bequemeren Schrauben im Motorraum die Haube abmontiert hat. Als der Motor wieder eingesetzt war und nurnoch die Haube angebracht werden mußte, hat er eine etwas zu lange Schraube für die Haubenhalterung genommen. Von aussen hatte die Haube dann eine kleine Beule.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2577
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Missgeschicke...

#8

Beitrag von Kamphausen » 01.11.2020, 01:02

Ich leg immer meine Zigaretten auf´s Dach, wenn ich zum Schrauben in die Werkstatt gefahren bin...da weiß ich immer, wo sie liegen...
Blöd ist die Angewohnheit, seit ich die Hebebühne habe...
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3070
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Missgeschicke...

#9

Beitrag von runup » 02.11.2020, 09:45

:kopfklatsch .... RAUCHEN macht SCHLANK :kotz:

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3236
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Missgeschicke...

#10

Beitrag von Schnippel » 02.11.2020, 12:08

pi_power hat geschrieben:
30.10.2020, 09:07
...die irgendwie nur mir passieren. Nach Verpolung der Batterie (nochmal Dank an Peter) und dem Zahnbruch des Differentials durch runterfallen vom Wasserkasten beim säubern, habe ich ein neues Missgeschick zu vermelden: Beim auffüllen des Getriebes mit einem MoS2-Additiv, welches in einer kleinen 20g Tube daherkommt, hat sich die Trichterhülse beim rausziehen gelöst und ist in der Auffüllöffnung stecken geblieben. Mit Vorsicht und Draht habe ich es geschafft, das blöde Ding ganz im Getriebe zu versenken. Die Suche nach der Position des Arschlochteils mit billigem Aldi-Endoskop war genauso erfolglos, wie das Fischen im Dunkel mit Draht. Pressluft? Gefährlich, dabei könnte der Feind endgültig in den Tiefen des Getriebes verschwinden und eine Ölspülung, die die Tülle vielleicht herausspült, wäre eine Riesensauerei. Alle Ünerlegungen wurden begleitet vom Horror-Gedanken, das Getriebe offen zu legen und von oben das Teil zu bergen. Dann kam die Idee: Saugen. Mit dem Industriesauger habe ich das Teil zumindest auf die Ablassöffnung bekommen und konnte es schließlich mit einer Zange rausziehen. Puh, nochmal Glück gehabt. Wer hat schon ein gesaugtes Getriebe.

Passieren nur mir solche Missgeschicke, sollte ich mir ernste Gedanken machen, oder habt Ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?

Gruß Marc
Lieber Marc,
wenn du Pech hast wird dein erstes Missgeschick noch Folgen haben und die sehen so aus das dein Getriebe sich nur schwer schalten lässt.
MoS2 kann in der richtigen Dosierung die Synchronisierung massiv beeinträchtigen.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2261
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Missgeschicke...

#11

Beitrag von pi_power » 02.11.2020, 13:27

Schnippel hat geschrieben:
02.11.2020, 12:08
Lieber Marc,
wenn du Pech hast wird dein erstes Missgeschick noch Folgen haben und die sehen so aus das dein Getriebe sich nur schwer schalten lässt.
MoS2 kann in der richtigen Dosierung die Synchronisierung massiv beeinträchtigen.

Bis denn
Ralf
Nö, die Schaltbarkeit ist spürbar verbessert. Benutze das Liqui Moly 1040 seit Jahren als Zusatz und es schaltet sich damit weicher. Nach Rückfrage bei LM soll es gerade für ältere Getriebe entwickelt worden sein und für eine verbesserte Synchronisation sorgen. Und es sei absolut verträglich mit Buntmetallen, so die Info von LM.

Grüße, Marc
Hauptsache Frisur hält!

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3236
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Missgeschicke...

#12

Beitrag von Schnippel » 02.11.2020, 13:48

Hallo Marc,
ok, bei deinem Speziellen Getriebe Additiv ist so wenig MoS2 enthalten das das nicht ins Gewicht fällt.
Ich hatte damals das Tiefschwarze MoS2 ins Getriebe eingebracht,dann war es vorbei mit der schalterei.
Nach dreimal Spülen mit Diesel war dann alles wieder raus.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2261
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Missgeschicke...

#13

Beitrag von pi_power » 02.11.2020, 13:54

Kam gerade zusätzlich zum Gespräch per Mail: Sehr geehrter Herr Wülfing,
vielen Dank für Ihre Anfrage und dem damit verbundenen Interesse an Liqui Moly Produkten.
Unser Getriebeoil Additiv ist verträglich mit Buntmetallen bzw. Synchronringen.

Ist denn Deiner Meinung nach das Getriebeöl "Liqui Moly Hypoid-Getriebeöl (GL4+) TDL SAE 75W-90" ok?

Gruß Marc
Hauptsache Frisur hält!

Sinan
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 231
Registriert: 28.10.2010, 23:00
Wohnort: Weinheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Missgeschicke...

#14

Beitrag von Sinan » 02.11.2020, 14:03

Der Kauf des TR6, das war ein grosses Missgeschick....... :-?

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2675
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Missgeschicke...

#15

Beitrag von S-TYP34 » 02.11.2020, 14:18

dass ich mich bei diesen beiden Motoren nicht zurück gehalten habe,
so etwas festgerostetes habe ich vorher noch nicht gesehen geschw. zerlegt.
Da werd ich noch einiges an Zeit verbrauchen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Antworten

Zurück zu „Was sonst interessiert“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste