Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

Zahnersatz, Kardanwelle...

Moderator: TR-Freunde-Team

MimosaTR6
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2023, 14:26
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#16

Beitrag von MimosaTR6 »

Ich habe gerade mal im Werkstatthandbuch nachgelesen und kryptisch übersetzt....

Bild

0,0 Spiel steht da. Stimmt das so?
Benutzeravatar
Berthold
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1403
Registriert: 12.06.2013, 23:00
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#17

Beitrag von Berthold »

MimosaTR6 hat geschrieben: 05.12.2023, 14:08 Keine Ahnung, wie ich hier irgendwie ne PN verschicken kann. Nimmst einfach die: martin.thein@gmx.net
Versuch es doch mal hier.
 
Capto_Capture 2023-12-06_08-56-20_AM.png
 
Gruß Berthold
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Timm
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 370
Registriert: 27.12.2004, 00:00
Wohnort: Dreieich
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#18

Beitrag von Timm »

MimosaTR6 hat geschrieben: 05.12.2023, 17:57 Ein Bekannter von mir meint nun, daß dieses Spiel völlig normal sei....

Ich meine das nicht. Was meint Ihr dazu?
Klares Jein: Aufgrund des Alters und Erhaltungszustand und Ersatzteilqualität haben wohl die meisten unserer Autos oder andere Oldies solches Spiel (=Ja). Aber jede einzelnen Ursache für das Spiel lässt sich beheben - dann hast Du kein Spiel mehr (=Nein).

In deinem Fall, das übliche Spiel an dem Planetengetriebe lässt sich im eingebauten Zustand ohne Komplettzerlegung mit den richtigen Scheiben einstellen, wie hier schon geschrieben. Dann wird dieses Spiel auf jeden Fall weniger. Musst halt die richtigen Einstellscheiben haben - oder zu jemanden gehen der die hat. Dann ist dieses Spiel weniger - und Du kannst dann feststellen wieviel Spiel dann die Kardan- und Antriebswellen etc zum Gesamtspiel beitragen.

Der Weg ist das Ziel!
Benutzeravatar
TR6-72
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 770
Registriert: 21.05.2020, 17:41
Wohnort: Geseke
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#19

Beitrag von TR6-72 »

Wenn man außen an der Steckachse dreht ca. 1-2 mm Spiel am Flanschumfang bevor sich die andere Differentialseite auch dreht.

Grüße aus Westfalen
Dieter
Amelia
Benutzeravatar
Jacky
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 468
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#20

Beitrag von Jacky »

Hallo,

damit keine zu dünnen Einstellscheiben bestellst, empfiehlt es sich jetzt erst mal die Alten auszubauen und zu messen. Dann kannst Du besser einschätzen welche Du brauchst. Die Dinger sind ja teilweise nicht wirklich billig.

Viele Grüße
Walter
Benutzeravatar
Jacky
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 468
Registriert: 23.06.2016, 13:32
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#21

Beitrag von Jacky »

TR6-72 hat geschrieben: 06.12.2023, 11:35 Wenn man außen an der Steckachse dreht ca. 1-2 mm Spiel am Flanschumfang bevor sich die andere Differentialseite auch dreht.
Hallo,

bei mir ist der Wert von ca. 8 mm auf 2mm nach dem Tausch der Einstellscheiben zurück gegangen. Damit ist das Klonk beim Schalten weg gewesen.

Viele Grüße
Walter
Benutzeravatar
Afshin72
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 483
Registriert: 18.04.2005, 23:00
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#22

Beitrag von Afshin72 »

Hallo,
das Spiel ist nicht normal!
Mit viel Spiel können die Ausgleichrädern einlaufen, weil sie nicht optimal zueinander laufen oder wenn die Scheibe komplett nicht mehr da ist, wird der Käfig oder Tellerradträger beschädigt.
Das Spiel zwischen den Rädern sollte irgendwo zwischen 0,05-0,08 mm sein. Das kannst du ja mit einer Messuhr messen.

Viele Grüße
Afshin
Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3829
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#23

Beitrag von Kamphausen »

MimosaTR6 hat geschrieben: 04.12.2023, 21:38 Ich habe gestern mit Partnerin das Hinterachsgetriebe rausgenommen, weil Undichtigkeit.
Wenn´s schon mal draussen ist, schick´s zu Afshin zur Überprüfung/Überholung/Einstellung...

Ist am Ende die günstigste Variante weil man

a) viel falsch machen kann und
b) es dann teuer wird...

Grüße nach Berlin

Peter
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1915
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#24

Beitrag von V8 »

Naja, aber das soll ja hier wohl kein Forum sein, wo man hauptsächlich über Politur und Felgen-Reiniger debattiert.

Oben hab ich geschrieben, wie man es macht, höhere Fähigkeiten wie bei Montage Kegel-/Telerrad sind nicht erforderlich, in der IG Zeitung war ein bebilderter Bericht und damit kann jeder selber entscheiden, was er sich zutraut u ggf loslegen.

Ich ganz persönlich finde es unheimlich schön, wenn ich Aufgaben am TR selber hinkriege und man muß ja nicht mit Lenkung und Bremse anfangen.
Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 4117
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: 49143 Bissendorf Schelenburger Str.
Hat sich bedankt: 717 Mal
Danksagung erhalten: 840 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#25

Beitrag von Schnippel »

Hallo,
nur mal so.............. vor ein paar Jahren gab es einen Tödlichen Unfall in Süddeutschland.
Jaguar E Type, Ursache blockiertes Differential.
Was man im Inneren des Differentials auch macht, derjenige sollte genau wissen was er macht und er sollte es auch wirklich
können !!!!

Munter Bleiben
Ralf
Benutzeravatar
Fuzzy
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2361
Registriert: 15.04.2007, 23:00
Wohnort: bei BC
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#26

Beitrag von Fuzzy »

Das ist natürlich eine dumme, traurige Sache.
Aber das gilt ja praktisch bei allen Reparaturen, die die Fahrsicherheit beeinflussen können ....
Fängt bei einem Lenkradwechsel oder ein Radwechsel an und hört bei den Arbeiten an Bremsen, Lenkung, Fahrwerk, Antrieb auf.
Sogar derjenige, der beim Ölwechsel schusselt, kann andere durch eine Ölspur um Leib und Leben bringen. Der evtl. Motorschaden ist da dann das kleinste Problem.

Aus meiner Sicht ist sorgsames Arbeiten ohne Zeitdruck das A&O.
Klar, WHB und technisches Grundverständnis sind Grundvoraussetzung. Und am besten solche Sachen 2x kontrollieren.
Unser Forum kann die Selberschrauber auch sehr gut unterstützen. Und das ist doch eine tolle Sache.
Wenn man sich trotzdem unsicher ist, dann Wissende zu Rate ziehen oder die Finger weg lassen.

Und wie schon so oft diskutiert, die Verantwortung muss jeder selber übernehmen, der TÜV entbindet nicht von der Verantwortung !!!
Gruß,
Jörg
Benutzeravatar
V8
Profi
Profi
Beiträge: 1915
Registriert: 02.11.2011, 00:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#27

Beitrag von V8 »

Na nu macht Euch mal nicht in die Buxe!

Wenn man verstanden hat, wie ein Diff funktioniert, wird man zu dem Schluss kommen, daß da die Gefahr eine Blockade des Antriebs bei etwa 0 liegt. Nicht zuletzt dürfte auch deswegen die IG Zeitschrift die bebilderte Reparatur beschrieben haben.

Der Antrieb blockiert im Differentialgehäuse wenn Zähne aus Kegel- und Tellerrad abbrechen und dann zwischen beide geraten.

Ein blockiertes Differential hingegen wird man fast gar nicht bemerken, weil es in Geradeausfährt außer Funktion ist.
In langsam gefahrenen Kurven schiebt das Auto über die Vorderachse, in schnellen Kurven passiert nix. Davon ab kann man es schwergängig einstelken, aber kaum zum blockieren bringen.

Also wenn der Sicherungsstift wieder korrekt im Bolzen steckt und keine losen Teile im Gehäuse vergessen wurden kann nix passieren. Kegel-/Tellerrad bleiben ja bekanntlich völlig unangetastet. Ein Versagen von diesen Teilen hat mit der Reparatur also überhaupt nix zu tun.

Ansonsten gilt natürlich wie überall am Auto: Nur wer es sich das wirklich zutraut geht da ran. Aber ein Radwechsel oder gar Tausch der Bremsklötze ist da ne ganz andere Nummer!
Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3829
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#28

Beitrag von Kamphausen »

V8 hat geschrieben: 09.12.2023, 11:48Nur wer es sich das wirklich zutraut geht da ran. Aber ein Radwechsel oder gar Tausch der Bremsklötze ist da ne ganz andere Nummer!
Das eine ist "sich zutrauen", das andere ist " es können"....

Bei Dir trifft beides Zu...

Ich bau meine Motoren inwischen alleine auf...aber das Diff hab ich vor Jahren von dir überholen lassen und das ist auch gut so....
Bei manchen Arbeiten lohnt es sich einfach für mich nicht, mir die ganzen Schims in´s Regal zu legen, die du in deinen Sortierkästen hast....
Du greifst da rein, holst das passende Teil raus und ich kaufe es nach....aber entweder selber nen Lager anlegen oder drei Tage auf das dann hoffentlich passende Teil warten ist nix für mich...

Ich Empfehle:
1. Werkstatthandbuch lesen...
2. Videos von Rusty Beauties gucken
3. entscheiden, was man macht....

Afshin, Volker Herrmann, .....selber machen

Peter
(Der die Liste bei vielen Dingen so abarbeitet)
MimosaTR6
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 7
Registriert: 04.12.2023, 14:26
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#29

Beitrag von MimosaTR6 »

Moin meine Lieben.

Nun hier der neuste Stand...

Besser als vorher, auf jeden Fall.. :giveup



Was meint Ihr??

:-D
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2414
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 585 Mal

Re: Spiel im Hinterachsgetriebe einstellbar?? TR6

#30

Beitrag von JochemsTR »

Was meint Ihr??
Martin, Afshin hat es in Beitrag #22 geschrieben.
Das Spiel zwischen den Rädern sollte irgendwo zwischen 0,05-0,08 mm sein. Das kannst du ja mit einer Messuhr messen.
Fliegender Holländer am Bodensee fuhr:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - 2,7L mit Kent 290° - LT77 5-Gang - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16
Antworten

Zurück zu „Getriebe und Overdrive“