Kraftstofftank für TR6 PI

Einspritzventile, Einspritzpumpe, mechanisch, elektronisch...
Antworten
Benutzeravatar
KDW
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 07.05.2009, 23:00
Wohnort: 29451 Dannenberg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Kraftstofftank für TR6 PI

#1

Beitrag von KDW » 22.05.2019, 06:55

Hallo,
nachdem die Pumpe den Kraftstoff nicht mehr aus dem Tank saugen konnte, der Dreck im Tank hat den Abfluss blockiert, habe ich den Tank ausgebaut und möchte auf jeden Fall auf nummer sicher gehen und einen neuen einbauen. Die Frage ist, was nehmen? Für welchen Tank würdet ihr euch entscheiden. Alu oder wieder Stahltank. Was ist die bessere Lösung.
Den Filter habe ich auch gleich mit ausgebaut. Es ist ein Sytec mit der Bezeichnung FIAT82434499/VAG 431/33511A . Leider kann man das Innenleben bei dem Ding nicht herausnehmen.
Sollte man da einen anderen verwenden.
Für eure Hilfe wäre ich dankbar.
mfg
Klaus kdw aus Dannenberg

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1763
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#2

Beitrag von hneuland » 22.05.2019, 08:25

moijn Klaus,

Alu oder Stahl? Das ist eher eine philosophische Frage. Ein Stahltank ist original und vergleichsweise preiswerter. Da der Tank beim TR5/6 auch zur Karosserieversteifung beiträgt (konstruktiv bedingt) ist Stahl keine schlechte Wahl.
Ich fahre schon seit 20 Jahren mit einem Alutank. Für Pi-Fahrer mit Boschpumpe werden Alu-Tanks auch mit größerem Abgang angeboten. Er ist auch geringfügig leichter, was aber praktisch - in wahrstem Sinne des Wortes - nicht ins Gewicht fällt. Die Stabilität ist bei den von den großen Händlern erhältlichen Ausführungen genauso gut wie beim Stahltank.
Also - ich würde beim Umrüsten einen Alutank empfehlen.

LG
Horst

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2420
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#3

Beitrag von Kamphausen » 22.05.2019, 15:12

Alu ist hübsch aber wie Horst schon andeutet, bewegt sich das Auto stark...gibt viele, denen der ALU-Tank schon gerissen ist...aber vermutlich auch genau so viele, bei denen alles OK ist...
Ich würd, wenn Dein alter Tank keine Löcher hat, diesen reinigen und weiter verwenden....oder nen Stahltank nehmen....wichtig ist nur, das nen Swirlpot verbaut ist...
Da Du viel mit Sascha unterwegs bist: Nimm besser was stabiles :-D

Und denkt dran, das Deine Bosch-Pumpe auch nen kleinen Inline-Filter im Zulauf hat! Der sitzt bestimmt auch zu...

Peter

Benutzeravatar
WernerTR6PI
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 374
Registriert: 06.01.2005, 00:00
Wohnort: München/Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#4

Beitrag von WernerTR6PI » 22.05.2019, 16:55

Wenn der Tank ein originaler PI Tank ist, hat er einen "Topf", der verhindert, dass bei 1/4 vollen Tank in der Kurve kein Benzin angesaugt wird. Alle Nachfertigungen haben (meines Wissens nach,) diesen Topf nicht. Daher würde ich den Tank sanieren lassen.
TR6 PI Bj. 74 seit 1988

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2420
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#5

Beitrag von Kamphausen » 23.05.2019, 05:57

?!?

Von genau diesem Swirlpot hab ich doch geschrieben....

Die meisten Alutanks haben den wohl inzwischen....
Die Stahltanks, über die ich gestolpert bin, nicht....

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1763
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#6

Beitrag von hneuland » 23.05.2019, 08:28

Kamphausen hat geschrieben:
23.05.2019, 05:57
Von genau diesem Swirlpot hab ich doch geschrieben....

Die meisten Alutanks haben den wohl inzwischen....
Die Stahltanks, über die ich gestolpert bin, nicht....
tach,

richtig, in meinem Alutank ist schon einer drin.
Allerdings hilft der auch nicht gegen alle Probleme bei TR, Wetter, Sprit und Teufel... Bei strammer Kurvenfahrt und fast leerem Tank ist in Linkskurven (oder Rechts??) auch Ebbe. Zudem wirkt der Swirlpot noch als "Benzinvorwärmer" und begünstigt Dampfblasenbildung.
Besser ist immer noch, rechtzeitig tanken! Nur im Notfall mit weniger als 1/4 Tank fahren und dann nur gemütlich :yes:

LG
Horst

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2420
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#7

Beitrag von Kamphausen » 23.05.2019, 09:21

Linkskurven......ist halt ne englische Konstruktion für deren "Roundaboud"s

und wenn man - nach Anleitung Schnittker - die Anschlüsse oben am Tank vertauscht, ist auch Ruhe mit "Vorwärmung"...
Luft saugen und kavitieren tut auch nur ne zu groß dimensionierte Pumpe.....aber das ist nen anderes Thema, was ja schon ausreichend diskutiert wurde...

Bin jedenfalls auf die (Kauf-?)Entscheidung gespannt....

Peter

Benutzeravatar
KDW
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 36
Registriert: 07.05.2009, 23:00
Wohnort: 29451 Dannenberg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#8

Beitrag von KDW » 23.05.2019, 10:40

Hallo Peter,
hab mich für einen Alutank entschieden. Die Stahltanks sind relativ selten zu bekommen und dazu auch noch teuerer als die Alu`s.
Vielen Dank für die Infos.
Klaus aus Dannenberg

Benutzeravatar
Ducfreak
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 31
Registriert: 11.09.2017, 11:37
Wohnort: Altomünster
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#9

Beitrag von Ducfreak » 23.05.2019, 18:48

Hallo Klaus

Ih hab seit einem guten Jahr den "kleinen" von Revington TR drin, der immer noch größer ist als der Original. Ist auch aus Alu gefertigt, jedoch an wichtigen Stellen versteifft und schwingend gelagert, sprich da sollte nix reißen.
Dieser hat auch den Swirlpot, und dieser funktioniert auch in den Bergen top, meisst benötigt man Ihn gar nicht, denn wenn alle Anderen Tanken hab ich noch 1/3 drin und das auch obwohl ich 3 Doppelvergaser fahre.
VG Christoph

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1763
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#10

Beitrag von hneuland » 23.05.2019, 19:47

Ducfreak hat geschrieben:
23.05.2019, 18:48
... an wichtigen Stellen versteifft und schwingend gelagert, sprich da sollte nix reißen.
Dieser hat auch den Swirlpot, und dieser funktioniert auch in den Bergen top, meisst benötigt man Ihn gar nicht, denn wenn alle Anderen Tanken hab ich noch 1/3 drin und das auch obwohl ich 3 Doppelvergaser fahre.
VG Christoph
versteift ist sicher nicht schlecht. Aber schwingend gelagert (?) passt nicht zum Stabilitätssystem des TR. Der Tank ist als konstruktives Element zur Querversteifung der Karosserie vorgesehen. Da ist eine "schwingende" Lagerung unpassend.
Manchmal hört man auch, den Alutank mit Gummilagern an den Befestigungen der Karosserie anzubringen. Abgesehen davon, dass der Tankgeber dann ggf. keine Masseverbindung hat und falsche Werte anzeigt, wirkt sich das auch auf die Stabilität des Autos aus. Die aktuell angeboten Alutanks der bekannten Lieferanten sind mittlerweile so stabil gebaut, dass sie die Konstruktionsbedingungen erfüllen. Das war sicher nicht immer so...
Und was den "Swirlpot" angeht, ist der Leitungstausch-Hinweis von Peter vielleicht hilfreich, besser aber immer ein mindestens halbvoller Tank.
Gruß
Horst

Benutzeravatar
Ducfreak
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 31
Registriert: 11.09.2017, 11:37
Wohnort: Altomünster
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#11

Beitrag von Ducfreak » 24.05.2019, 08:45

Hallo Horst

Der Tankt ist mit Abstandshülsen verschraubt

Benutzeravatar
Ducfreak
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 31
Registriert: 11.09.2017, 11:37
Wohnort: Altomünster
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#12

Beitrag von Ducfreak » 24.05.2019, 08:59

Hallo Horst

Der Tank ist mit Abstandshülsen befestigt und die Aufnahmen darauf quasi mit einer Gummihülse, welche die Vibration etwas lindern. Den bisschen Halt was der normale Tank aushält, schafft diese Konstruktion auch.
Ich denke wenn die Jungs mit dem Tank Rennen fahren
reichts auch für meine Belange. Und das mit den 3 Litern Restkraftstoff lt.Angabe passt auch😎
VG Christoph

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1763
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#13

Beitrag von hneuland » 24.05.2019, 09:16

hallo Christoph,

das System ist mir nicht bekannt, kann daher keine konkrete Aussage dazu treffen. Ich hatte lediglich auf die von den Konstrukteuren vorgegebene Funktion eines fest verschraubten Tanks hingewiesen. Der TR hat ansonsten - außer dem dünnen Tankblech - keinerlei hintere Querverstrebung im oberen Karosseriebereich. Der fest montierte Tank sollte den Fahrgastbereich der Karosserie gegen Verwindungen stabilisieren.
Gummiaufhängungen sind schon seit Jahrzehnten immer mal wieder in der Diskussion, selbst beim Stahltank. Manche behaupten, es bringe Vorteile (?). Realität ist, dass damit in das Stabilitätssystem des Autos eingegriffen wird. Aber das wird mit so manch anderen Veränderungen an Fahrwerk, Rädern und Karosserie auch :-?
Das muss ein Jeder mit sich selbst und im Zweifel mit dem TÜV ausmachen.
LG
Horst

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2420
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Kraftstofftank für TR6 PI

#14

Beitrag von Kamphausen » 24.05.2019, 13:07

hneuland hat geschrieben:
24.05.2019, 09:16
Das muss ein Jeder mit sich selbst und im Zweifel mit dem TÜV ausmachen.
LG
Horst
Und mit dem Lackierer, der die Risse im Lack oben am Übergang Tankblech immer wieder flicken darf ;-)

Antworten

Zurück zu „Einspritzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hneuland und 4 Gäste