Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

Einspritzventile, Einspritzpumpe, mechanisch, elektronisch...
Antworten
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2499
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#1

Beitrag von Kamphausen » 30.12.2017, 21:20

Moin

Frage: Hat schon mal jemand die Verlegung der Benzinleitung verlegt?
Ich meine die Leitungsführung entlang der Auspuffrohre...

Was ist hier überhaupt praktikabel und erlaubt? Verlegung durch den Fahrgastraum? "Durchlöchern" der Rahmenausleger? Umstieg auf Schläuche?
Unter den Rahmenauslegern vorbei verbietet sich ja wohl aufgrund der Gefahr des Aufsetzens von selber...

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3173
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#2

Beitrag von Schnippel » 31.12.2017, 09:57

Hallo

bin mir nicht ganz sicher, aber durch den Fahrgastraum ist verboten.
Ich baue das in einer Kombination aus Stahl (Auspuffbereich) und Kunststoffleitung.
Industrie Standard Verschraubungen und Halter am Rahmen.
In den 90er habe ich auch Leitungs-Halter vom 123er Benz verwendet.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2499
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#3

Beitrag von Kamphausen » 31.12.2017, 10:14

Ich will ja gerade aus dem Auspufftunnel raus...

Das mit der Leitung im Fahrgastraum ist wohl erlaubt, aber nur in Metall und ohne Kupplungen/Zwischenstücke.... Die könnten ja undicht werden...
BMW ´02 hatte das wohl von Werk aus so..

Wäre für mich aber nur die letzte Möglichkeit...

Noch jemand ne Idee?

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3173
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#4

Beitrag von Schnippel » 31.12.2017, 11:26

Moin,

warum willst du nicht dadurch ?
Hast du immer noch deine Dampfblasen Grundangst ?

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
altana
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 154
Registriert: 01.12.2009, 00:00
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#5

Beitrag von altana » 31.12.2017, 11:38

Lass`es so, wie es ist. Fang`nicht mit Schläuchen an, die sollten/müssen wohl nach bestimmter Lebensdauer wieder erneuert werden. Diese Fummelei macht man nicht alle 8-10 Jahre! Bei mir sind seit vielen Jahren V4A Rohrleitungen (noch vorn 8/6mm) und zurück (6/4mm) verlegt . Die brauchen nie wieder angefasst zu werden. Über die Hitzeentwicklung im Tunnel haben wir ja schon ausführlich diskutiert, meine Lösung: Hitzeschild! Irgendwann, bei viel Zeit, werde ich da mal die Temperatur an allen Rohren messen, wenn ich dann eine Bühne finde. Rainer

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 443
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#6

Beitrag von beaver » 31.12.2017, 15:12

schau mal im Autogasbereich, da gibt es kunststoffummantelte Kupferrohre als Meterware.

Habe ich seinerzeit bei meinem TR3A gemacht genau aus dem gleichen Grund. Bin vom Tank in den Kofferraum an die elektrische Benzinpumpe. Von dort dann innen am Tank vorbei und unterm Teppich auf der Beifahrerseite bis nach vorne in den Motorraum. Alles an einem Stück.

Das Kupfer läßt sich leicht biegen, korrodiert nicht und die Anschlüße sind allesamt zum schrauben.

Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 730
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#7

Beitrag von yxc » 31.12.2017, 17:01

..hab es so ähnlich gemacht wie Rainer. Vorlauf DN6 Edelstahlleitung 1mm Wandstärke mit Swagelok Verschraubungen. Rücklauf DN4 PTFE Schlauch 1mm Wandstärke auch mit Swagelok Verschraubungen. Kein Sonderangebot, aber einfach dauerhaft sorgenfrei.

Bezüglich Dampfblasenbildung habe ich es schonmal an anderer Stelle geschrieben: Im Vorlauf ist bei 7bar überdruck auch bei Motorenbenzin ( Siedepunkt Atmosphärendruck >35grad) keine Dampfblasenbildung möglich.

Dampfblasen können nur vor oder in der Benzinpumpe entstehen, hier können10grad mehr der Umgebungsluft problematisch sein.

Vg Jürgen

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2232
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#8

Beitrag von pi_power » 01.01.2018, 04:08

Was es nicht alles gibt, ich verlege mein Rohr jetzt ganz wo anders.

Frohes Neues,
Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2951
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#9

Beitrag von runup » 01.01.2018, 12:32

Marc....... das war ein :laughing: guter Witz und das im NEUEN Jahr :klatsch:
ein gutes NEUES
:-D

Benutzeravatar
TR6US76
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 186
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Sölden
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#10

Beitrag von TR6US76 » 01.01.2018, 13:15

Hallo Marc,
so genau wollten wir es jetzt nicht wissen. :-?
Aber trotzdem ein gutes neues Jahr an Alle.

Viele Grüße,
Seraphin

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2499
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#11

Beitrag von Kamphausen » 01.01.2018, 15:57

Geht nicht um die klassischen Dampfblasen sondern den Umbau auf EFI
Da wird mit max. 4 Bar und im Vergleich zur Lucas-Einspritzung mit deutlich höherem Rücklaufvolumen gearbeitet...und um nicht noch mehr Wärmeeintrag durch die Verlegung im Auspuff-Tunnel zu haben wollt ich halt woanders lang...

Sorry, das ich in diesem Forum ne technische Frage gestellt habe...

Weiterhin viel Spaß beim Rohrverlegen...

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2232
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#12

Beitrag von pi_power » 01.01.2018, 16:39

Tschuldigung, Peter, war nicht böse gemeint. Bin durch einen Schicksalsschlag momentan voll daneben.

Frohes neues Jahr,
Marc
Hauptsache Frisur hält!

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3173
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#13

Beitrag von Schnippel » 01.01.2018, 17:04

Kamphausen hat geschrieben:
01.01.2018, 15:57
Geht nicht um die klassischen Dampfblasen sondern den Umbau auf EFI
Da wird mit max. 4 Bar und im Vergleich zur Lucas-Einspritzung mit deutlich höherem Rücklaufvolumen gearbeitet...und um nicht noch mehr Wärmeeintrag durch die Verlegung im Auspuff-Tunnel zu haben wollt ich halt woanders lang...

Peter
Hallo Peter,

alles völlig überflüssig.
So lange ein einwandfreier Zulauf zur Pumpe gewährleistet ist.
Und der rücklaufende Kraftstoff nicht wieder direkt in den Ansaugstutzen der Pumpe läuft,
ist ein thermisches Problem nicht mehr zu erwarten.
Und du brauchst auch keinen Kraftstoffkühler.
Noch nie ist aus meinem Bekanntenkreis ein Trijekt Umbau wegen zu heißem Kraftstoff stehengeblieben.
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
yxc
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 730
Registriert: 11.01.2015, 00:00
Wohnort: Bad Soden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#14

Beitrag von yxc » 01.01.2018, 22:27

..das Gesagte gilt natürlich auch für 4 bar Überdruck ..denn auch beim PI haben wir nach dem DV einen niedrigeren Mitteldruck anstehen...

VG Jürgen

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2995
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verlegung der Verlegung der Benzinleitung

#15

Beitrag von Triumphator » 02.01.2018, 06:47

...deswegen hält sich Peter an das frühere Motto der „Gelben Seiten“:
„Fragen Sie doch jemanden, der sich damit auskennt“

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Antworten

Zurück zu „Einspritzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste