Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

Hier sind Tipps für mehrtägige Reisen oder Tagesausflüge zu finden
Antworten
Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2214
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#1

Beitrag von pi_power » 02.05.2017, 11:26

Falls sich noch weitere TR-Freunde, neben Tomkiss, für diese Route interessieren, hier der Reisebericht von Sommer 2016:
(Bildchen anklicken und vergrößern!)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von pi_power am 02.05.2017, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Christianausberlin
fängt gerade an
fängt gerade an
Beiträge: 1
Registriert: 27.04.2016, 22:08
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#2

Beitrag von Christianausberlin » 02.05.2017, 11:47

Was für ein toller Reisebericht!
Da bekommt man doch gleich Lust, selbst diese Route nachzufahren :drive:

LG aus Berlin
Das Leben beginnt, auf alle Fälle, in einer Zelle.
Doch manchmal, zumeist bei Strolchen, endet es auch in einer solchen 👋🏻👮🏻

TR6 PI, OD, 71r, Damson Red, Deutsche Auslieferung und Erstzulassung

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2214
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#3

Beitrag von pi_power » 02.05.2017, 18:12

Danke Christian, wie ich sehe bist Du neu hier. Dann melde Dich doch noch schnell zum TR-Freunde-Jahrestreffen in Einbeck an (s. oben auf der Homepage). Da lernst Du viele Nett-Bekloppte kennen, die zum Beispiel mit dem TR in 3 Tagen durch 10 Länder Europas fahren, oder rund um England in 10 Tagen.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1765
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#4

Beitrag von hneuland » 03.05.2017, 10:19

hallo Marc,
ein Super-Bericht, danke dafür dass Du ihn hier eingestellt hast. Zeigt ja, dass unsere TR's eben nicht nur zum Schrauben gut sind...
Wir machen auch gern solche (Allein-)Touren, waren bislang aber auf die Alpen fixiert. Eine schöne Alternative hast Du da vorgestellt, was zum Vormerken. :idea:

Liebe Grüße
Horst

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2214
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#5

Beitrag von pi_power » 03.05.2017, 10:31

Momentan überlegen wir ernsthaft, im Anschluss an das Freunde-Treffen in Einbeck, Richtung Hohe Tatra im Grenzgebiet Polen/Slowakei zu fahren. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob so ein Abenteuer was für unsere TRs ist, oder doch ein Landy die bessere Wahl wäre. Andererseits munkelt man, dass die Straßen dort dank EU-Geldern besser sind als teilweise bei uns. Mal sehen, wir sind ja spontan. Wie mit Sardinien.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1765
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#6

Beitrag von hneuland » 03.05.2017, 11:12

hallo Marc,

hängt davon ab, wo man herumfährt. Auch bei uns gibts ja noch Schotterpisten denen man mit dem TR fernbleiben sollte. Zu Deinem beabsichtigten Zielgebiet - ich war vor rund 25 Jahren im beruflichen Zusammenhang dort gelegentlich unterwegs (Bereich Ostrau / Kattowitz). Zwar mit Alltagsauto und nicht auf den Bergen, doch den Straßenzustand habe ich als besser in Erinnerung als zum Teil in Ostdeutschland. Seither ist sicher noch einiges gemacht worden. Ich hätte keine Bedenken dort zu fahren.

Lieben Gruß
Horst

Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2498
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#7

Beitrag von Willi49 » 03.05.2017, 16:46

:top: Wir haben vor ca. 30 Jahren im Juli eine ähnliche Pyrenäen-Tour mit unserem Frosch gemacht , Da haben wir sogar noch Fotos von einer Schneeballschlacht als wir die Höchsten Punkte erreicht hatten, dann nach Tarragona. Unvergessen ist diese Tour. Auch die Panne auf der Rückfahrt in Freiburg, aus drei Lima`s mach eine.
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2214
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#8

Beitrag von pi_power » 04.05.2017, 15:47

Tja, Willi - vor 30 Jahren haben wir solche Touren mit dem Mopped gemacht und in Höhlen übernachtet. Wir werden halt älter, ohne LKW-Plane unter der High-Tech-Isomatte geht nix mehr. Freue mich auf Einbeck, vielleicht trink ich auch EINEN Whisky mit.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
Mehrhits
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 55
Registriert: 20.10.2016, 18:36
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#9

Beitrag von Mehrhits » 04.05.2017, 18:32

Sehr stark - und einige Orte, die Du beschreibst, kenne ich selbst gut, zum Beispiel Langres und Clermant-Ferrand. Fahrt das nächste Mal an die Dordogne. Wunderbar dort!
Erfolg ist der Triumph des Einfalls über den Zufall

Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2498
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#10

Beitrag von Willi49 » 05.05.2017, 11:07

Neee Marc in Höhlen habe ich nie gepennt,
besser WAR es unter den Rastplatztischen, da ist es meist trocken und "man"ist auch dichter am Bike und die Plane kann bei Bedarf einfach über den Tisch geworfen werden.
Au Mann es juckt wieder.
Sollte aber ab Alter:....... mit Grazie aufgegeben sein.
Harleylujah.
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2214
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#11

Beitrag von pi_power » 05.05.2017, 11:34

Hahaha, jau - die Rastplatztische haben wir auch genutzt, da sind mir mal nachts die Ameisen in die Kombi gekrabbelt. Guter Survival-Tipp mit der Plane! Ich merke, wir haben einiges zu besprechen in Einbeck, könnten auch 2 Whisky werden.

Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
hneuland
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1765
Registriert: 19.04.2007, 23:00
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Zentralmassiv/Pyrenäen

#12

Beitrag von hneuland » 05.05.2017, 16:01

Whisky mit zentralpyrenäischen Ameisen ausse Lederkombi in Einbeck, gut dass ich da mit gemeldet bin - Prost!
Horst

Antworten

Zurück zu „Reisetipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast