TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Antworten
Benutzeravatar
ovw
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 47
Registriert: 01.07.2020, 13:29
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

#1

Beitrag von ovw » 24.10.2020, 19:49

Liebe Community,

meine Benzinpumpe saugt seit vier Wochen, wie ich finde, zu viel Rost aus dem Tank an. (siehe Bild/Rostmenge nach ca. 500km)

Findet Ihr das noch soweit angemessen zu sagen, dass man da mit einem Benzinfilter zum wechseln vor der Pumpe weiterleben kann, oder gleich die Ursache und nicht das Symptom bekämpfen und einen neuen Tank besorgen?

Was denkt Ihr?

Viele Grüße

Oliver

Bild

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3065
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

#2

Beitrag von runup » 24.10.2020, 20:55

... einen benzinfilter nach dem tank und vor der pumpe , ist nach meiner meinung wichtig.
deinen benz-tank solltest du in der kommende jahreszeit ausbauen.
entweder einen neuen, oder den alten benz-kanister... protecten.
auch nach der benz-pumpe und vor den vagaser ist ein filter ein ...soll.
nur meine meinung, es werden bestimmt noch einige folgen.
mfg
:popcorn

Benutzeravatar
Nichtschwimmer
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 104
Registriert: 07.07.2014, 23:00
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

#3

Beitrag von Nichtschwimmer » 25.10.2020, 08:42

Moin,

Tank raus, reinigen, reinguggen und entscheiden ob neu oder sanieren. Der Rost wird nicht besser sonder schlechter. Irgendwann ist der Tank durch. Nur Benzinfilter bringt's nicht.

Grüsse Udo

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2574
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

#4

Beitrag von Kamphausen » 25.10.2020, 18:38

ROST gehört da garkeiner hin...

Tank raus und sanieren...geht recht flott für kleines Geld...
https://www.straightsix.de/doku.php?id= ... pritsystem

Frage ist ja, wo der Rost her kommt: Wasser im Sprit? Hohe Luftfeuchtigkeit in der Garage? Zu wenig gefahren?

Bei Ersatztank mach die Schlau, bevor Du bei Alutanks zu greifst: Da gibt´s angeblich welche, die gern reißen ...
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
ovw
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 47
Registriert: 01.07.2020, 13:29
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

#5

Beitrag von ovw » 26.10.2020, 09:47

Kamphausen hat geschrieben:
25.10.2020, 18:38
ROST gehört da garkeiner hin...

Tank raus und sanieren...geht recht flott für kleines Geld...
https://www.straightsix.de/doku.php?id= ... pritsystem

Frage ist ja, wo der Rost her kommt: Wasser im Sprit? Hohe Luftfeuchtigkeit in der Garage? Zu wenig gefahren?

Bei Ersatztank mach die Schlau, bevor Du bei Alutanks zu greifst: Da gibt´s angeblich welche, die gern reißen ...
Hallo Peter,

vielen Dank für den Link und den Tipp. Die Entscheidung ist gefallen und ich werde einen neuen Tank kaufen. Bin gestern Nacht auf einsamer Landstraße aufgrund von Rostbröseln in der Benzinleitung und in der Schwimmerkammer/Nadelventil liegen geblieben. Netterweise hat mich ein Anwohner im nächsten Dorf, der per Zufall eine Werkstatt hatte, abgeschleppt und mit mir zusammen die Karre wieder flott gemacht. Was man Sonntag Nacht eben so macht... Zum Glück gibt es noch hilfsbereite Menschen. :top:

Werde jetzt die Ursache komplett mit einem neuen Tank beheben.
Wenn Du schreibst, dass die Alutanks gerne reißen, werde ich sie meiden und einen Stahltank kaufen.

Der TR Shop London hat welche für 299,- Pfund (made in England) https://www.trshop.co.uk/special.html

Limora hat Stahltanks für 648,- Euro https://www.limora.com/de/englische-mar ... r4a.html#1
(wenn ich mir den Preis so anschaue, sind die so viel besser???)

Ansonsten kann ich noch Leslie Brown in Odelzhausen anrufen, evtl hat der ja einen Tank da und der Laden ist von München nur 40 Minuten mit dem Auto entfernt. Sozusagen, "tank to go" ;-) http://www.lesliebrown.de/

Viele Grüße

Oliver

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3065
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

#6

Beitrag von runup » 26.10.2020, 12:39

servus
ich glaube nicht, das leslie einen tank in seinem haus auf lager hat.
aber er wird dir bestimmt einen besorgen und mit sicherheit günstiger wie die ..limo..apotheke
mfg

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2574
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

#7

Beitrag von Kamphausen » 26.10.2020, 18:16

Ich wollte Dir den Alutank nicht ausreden...such einfach mal im Forum...
Hier fahren ja genug davon rum...aber es gibt auch Leute - ich mein, es war Ovi-wan(?) - die wieder auf Blech gegangen sind...

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
re-hiker
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 386
Registriert: 21.06.2014, 23:00
Wohnort: Buchs CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: TR4A zu viel Rost im Schauglas/Tank?

#8

Beitrag von re-hiker » 26.10.2020, 20:49

Guten Abend Oliver

Es geht nicht nur um Alu oder Stahlblechtank. Immer wieder geht vergessen, dass der Original Stahlblechtank sehr viel Verwindung der Karosserie aufnimmt. das Stück zwischen Kofferdeckel und Verdeck, bzw. Innenraum ist beim TR als Versteifung der Karosserie konzipiert und der Tank ist ein Teil davon. Der rundherum festgeschraubte Tank verzieht sich nicht, macht also das Heck der Karosserie stabiler..

Bei einigen der Alu Tanks war die Belastung durch Verwindung so gross das diese gerissen sind. Ein Hersteller hat zur Montage des Alu Tanks ein aufwendiges Verfahren mit individueller Anpassung der Befestigungen und aufbohren der Flansche, danach sind dann vorgefertigte Silentblocks einzubauen. Die Verwindung findet trotzdem statt, wird aber durch die entsprechend angepassten Befestigungen mit Silentblocks aufgenommen. Ob dadurch eher Risse in der Farbe der hinteren Kotflügelfugen vorkommen weiss ich bis jetzt nicht. Aber eben, man kann auch einiges verschlimmbessern.

Bei dir das primäre ist jetzt Tank raus, gute LED Leuchte und kontrolliere die Innseiten und Boden. Entsprechend dem Rost im Pumpenfilter weiss ich nicht ob das mit einer Sanierung gemacht ist. Vergiss auch die beiden Schlauchstücke zwischen Tank und in der Leitung nicht, da hat sich sicher altersmässig auch schon einiges eingelagert. Die Leitung ist schnell draussen und mit einer Kleinkaliber oder Luftgewehr Reinigungsbürste siehst du sofort was Sache ist

Viel Erfolg und einen ruhigen Abend

Robert

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste