TR3A - Motorruckeln

SU, SZ oder Tuningvergaser, Kraftstoffversorgung, Luftfilter, Bedüsung, Saugrohr, Gasgestänge...
Benutzeravatar
Ecktown
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 268
Registriert: 21.05.2014, 23:00
Wohnort: Eckernförde
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: TR3A - Motorruckeln

#16

Beitrag von Ecktown » 18.05.2019, 17:06

Hallo,
was passiert denn, wenn Du im Stand den Motor mit einer höheren Drehzahl einige Zeit laufen lässt?
Jörg

Benutzeravatar
cerbe
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 597
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#17

Beitrag von cerbe » 18.05.2019, 19:42

BramTR4 hat geschrieben:
18.05.2019, 11:04
Hi Robert.
Aus Erfahrung: Kohlfaserzündkabeln geben auch solche störungen.
Tauschen gegen Vollkupferkabeln.
Bram
Hallo nur zur Info

Bitte beachten Sie:
Zündkabel mit Kupferkern sind nicht geeignet für den Einsatz mit diesem Zündverteiler. Auch ältere Zündkabel sollten ausgetauscht werden. Geeignete Kabelsätze siehe unten.
Ältere Zündspulen sowie Zündspulen mit einem Widerstand im Primärkreis von unter 1 Ohm (zwischen Klemme 1 und 15) führen zu Fehlfunktion/Totalausfall. Die passende Zündspule mit den für Ihr Fahrzeug erforderlichen Parametern siehe unten.


Gruß Christian

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2420
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: TR3A - Motorruckeln

#18

Beitrag von Kamphausen » 18.05.2019, 21:17

Wie sagt Willi immer so schön: "If the only tool you have is a hammer, every problem tends to look like a nail."
Fehlt nur noch, das nen Fahrwerksspezi auf ne falsch eingestellte Dämpfung tippt.... :-?

Zündung würd doch eher auf Drehzahl oder Wärme reagieren...nie auf "Last"...aber ich laß mich gern eines Bessern belehren...

Mein nächster Schritt wäre: Mit zwei Schläuchen die Vergaserzuleitungen verlängern in zwei Gefäße um mal zu schauen, wieviel Sprit an den Vergasern ankommt....
Wichtig: Gefäße ungefähr auf Schwimmerkammerhöhe, damit´s realistisch ist...

Peter

lindi87
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 61
Registriert: 24.08.2018, 10:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: TR3A - Motorruckeln

#19

Beitrag von lindi87 » 19.05.2019, 07:22

Guten Morgen,
ich hatte letzte Woche bei meinem TR6 das selbe Phänomen. Meiner ist nach dem Ruckeln sogar komplett ausgegangen.. Paar Minuten warten und vor dem Starten 10 Sekunden Zündung an, dann lief er wieder... Nach kurzer Fahrt alles wieder von vorne.
Bei mir war die Benzinpumpe defekt. Nach dem Austausch läuft er wieder einwandfrei.. Zumindest bis jetzt.. Muss ich nun mal beobachten.

Viele Grüße
Benny

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7297
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#20

Beitrag von gelpont19 » 19.05.2019, 07:59

Moin Christian,

...wo haste denn dein Zitat her ? Kannste mal die Quelle angeben ? Bezieht sich das auf die 123 ??

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 443
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#21

Beitrag von beaver » 19.05.2019, 08:03

Hab jetzt am Druckfehler konstant den Druck erhöht. Bei laufendem Motor im Stand. Bei einem Wert von 0,4 bar hörte das Phänomen auf.... Tippe also auf eine benzinpumpe die nicht mehr die Fördermenge bringt die sie muss - warum, keine Ahnung.

Neue bestellt und bis nächstes Wochenende warten.

Wenigstens ist jetzt wieder alles frisch eingestellt (vergaser, Zündung, Ventile...)

Ich melde mich, wenn ich die Neue drin habe.

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2420
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: TR3A - Motorruckeln

#22

Beitrag von Kamphausen » 19.05.2019, 09:09

?!?!?

Dann ist´s doch aber nicht die Pumpe sondern ne Verstopfung zwischen Drucksteller (Filterking?) und Düsennadel, wenn höherer Druck zur gewünschten fördermenge führt...
Oder die Druckanzeige ist schlicht falsch.....Wo ließt du den Druck ab?

Peter

Benutzeravatar
cerbe
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 597
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#23

Beitrag von cerbe » 19.05.2019, 18:10

gelpont19 hat geschrieben:
19.05.2019, 07:59
Moin Christian,

...wo haste denn dein Zitat her ? Kannste mal die Quelle angeben ? Bezieht sich das auf die 123 ??

win
Hallo von der 123ignition Seite
https://www.123ignition.de/123-ignition ... 2-914.aspx

Gruß Christian

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7297
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#24

Beitrag von gelpont19 » 20.05.2019, 07:55

Potztausend -
...dann müsste meine Zündung seit 9 J. tot sein... muss den Frenken mal anrufen...

@Thomas - manchmal setzt sich auch was vor den Tankausgang (Beschichtungsproblem) haste nen Endoskop um mal reinzugucken ?

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

Benutzeravatar
BramTR4
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 277
Registriert: 28.12.2006, 00:00
Wohnort: Eindhoven, NL TR4A IRS '66
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#25

Beitrag von BramTR4 » 20.05.2019, 14:34

Win hat geschrieben
...dann müsste meine Zündung seit 9 J. tot sein... muss den Frenken mal anrufen...
und meine 11 Jahre ! :-o
Bram

Benutzeravatar
cerbe
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 597
Registriert: 23.10.2010, 23:00
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#26

Beitrag von cerbe » 20.05.2019, 15:06

Hallo
ist vermutlich eher eine Garantie oder Haftungssache. Oder ihr seid eben echte Motorenflüsterer und der Motor läuft
völlig freiwillig. :-D

Gruß Christian

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 443
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Motorruckeln

#27

Beitrag von beaver » 26.05.2019, 20:36

so - nach 8h in der Garage kann ich Vollzug melden.

Habe den gesamten B-Pumpenstrank überarbeitet - bei vollem Tank und nicht vorhandenem Benzinhahn ein Heidenspass...

Aber es war wohl die B-Pumpe. Habe jetzt eine mit 90l/h bei 0,2 bar und es funzt alles einwandfrei. Versager liessen sich gut einstellen und nun ist alles wieder Roger. Ich vermute, dass die alte Pierburg auf dem Weg ins Nirvana war. Werde mit von dieser No-Name-Pumpe (EUR 14,-) prophylaktisch mal noch eine in den Kofferraum legen dann fühlen sich die Ersatz-LiMa, -Keilriemen, -B.Filter, -Zündkabel und -Schwimmer nicht so einsam...

Vielen Dank für Euren Input.

Case closed (until next time)
C-U
Thomas

Antworten

Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste