Abgastester gebraucht gekauft?

Schieblehre, Micrometerschraube, CO- Messgeräte, Multimeter, Vergasersynchronisation u.s.w.
Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1423
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#31

Beitrag von JochemsTR » 14.04.2020, 04:49

oder diese hier: WT220

http://www.special-bike-parts.de/motorr ... t_wt201#up

Das war mal ein Produkt von MESSER GmbH Testsysteme in Bobingen, aber Hr. Messer ist Ende 2011 verstorben und die Produktion wurde eingestellt. Diese Firma vertreibt die Geräte weiter.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3244
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#32

Beitrag von Gyula » 14.04.2020, 09:23

Fuzzy hat geschrieben:
13.04.2020, 20:23
Klar ein Abgastester ist sicherlich die beste, aber auch die deutlich teurere Lösung.
Bin eigentlich davon ausgegangen, dass sich die Abstimmerei mit einem CO-Tester oder mit einer Lamda-Anzeige gut machen lässt. Schon allein deswegen weil man das je nach Gerät auch während verschiedenen Lastzuständen machen kann.

Wie hast du das mit deinem Abgastester gemacht?
Prüfstand?

Und noch eine Frage:
Gehen wir mal davon aus, dass die Zündanlage so funktioniert wie sie soll.

Wie beeinflusst du den HC-Wert?

Bzw. wenn die Verbrennung ordentlich funktioniert, aber das Gemisch zu fett ist, dann müsste doch der CO-Wert und der HC-Wert zu hoch sein.

Also ist wäre der HC-Wert den ich nach dem Abstimmen einfach zusätzlich kontrolliere..

Oder verstehe ich was falsch :-?


Hallo Jörg!

So einfach ist das nicht......
Co, Lambda, HC, Nox....stehen in Zusammenhang. Da gibt es ganz viele Diagramme und Erklärungen im Netz.
Dir hier im Forum ein Gefühl dafür zu geben, wie du diese Werte in der Praxis mit Hilfe eines Agbastesters und einer Lambda - Sonde vernünftig in ein akzeptables Verhältnis bringen kannst, und vor Allem, wie man dabei vorgeht, ist sehr schwierig.
Es wird dir nicht anderes übrig bleiben, als dass du dich einmal in die Materie einliest und dich mit deiner Gasfabrik im Einzelnen auseinandersetzt.
Wenn dann das weitere Interesse steigt oder eben nicht, wirst du automatisch für dich di richtige Entscheidung treffen, welche Ausrüstung für dich wichtig und notwendig ist.
Wenn dann im Einzelnen konkrete Fragen auftauchen, wird dir im Forum nach Kräften geholfen werden.

Das Ganze bringt meines Erachtens nichts, wenn man nicht in der Lage ist
- die Zündkurve anzupassen und
- die Gemischaufbereitung im Leerlauf, bei Teillast und bei Vollast zu beeinflussen.

Ich gebe zu, dass bei mir auch ein gewisser Hang zum Spielen, Experimentieren und wissen wollen, wie die Zusammenhänge sind, bestehen.......

Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1423
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#33

Beitrag von JochemsTR » 14.04.2020, 10:18

...Uwe hat es bereits geschrieben...ich habe soeben mit MTS gesprochen.
Empfohlen wird der MTS 9042. CO Werte werden ständig aktualisiert. Wenn HC ins Spiel kommt, dann sollten die Geräte regelmäßig kalibriert werden. Diese MTS 9042 wird im eigene Haus angefertigt, Teilen (Messzelle) kommen angeblich aus DE. Lieferzeit 10-14 Tage.
MTS9042.JPG
Die WT -Serie von
http://www.special-bike-parts.de/Abgast ... _t01FQu#up

WT202-s (570€)
WT202.JPG
WT220 (770€)
WT220.JPG
Alle Tester haben eine Doppelpumpe integriert.
Die Anzeige aktualisiert sich fortlaufend. Je nach Schlauchlänge wird das Abgas innerhalb von drei bis fünf Sekunden zur CO-Messonde geleitet und dann sofort in einen Messwert umgewandelt.

Das schnellste Gerät ist das MWT202 mit zwei besonders leistungsstarken Pumpen mit der höchstmöglichen Pumpleistung. Diese werden beim Funktionstest ausgesucht und ausschließlich für das schnelle Gerät verwendet. Zeitersparnis ca. 1-1,5 Sekunden gegenüber den normalen Geräten.Also bei eiber Schlauchlänge von ca 2,5 Metern haben Sie den Messwert bereits nach 2-3 Sekunden auf dem Display. Wie gasaft fortlaufend.



Jochem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
crislor
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 2495
Registriert: 19.09.2004, 23:00
Wohnort: Rastatt (Ottersdorf)
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#34

Beitrag von crislor » 14.04.2020, 10:22

ich habe vor Jahren bei Scheuerlein die Colortune Zündkerzen gekauft und Hans ein Abgasmessgerät, welches um die 350-400 € gekostet hat. Leider ist das nicht mehr im Programm. Hans ist ausser TR-Fahrer auch KFZ-Meister und konnte die Werte dieses Meßgerätes immer in der Werkstatt gegenprüfen.
In der Kombi: Colortune, Abgastester, Lambda-Anzeige und Gehör bzw. langem Schraubendreher an die Weber gehalten und ans Ohr, ließ sich der TR immer sehr fein Abstimmen.
Und man wundert sich, bei der Abnahme an den einzelnen Krümmerrohren, wie unterschiedlich die Weber reagieren. Da ist einer dabei, den muss man nur scharf anschauen und der nächste reagiert auf den Dreh an der Gemisch-Schraube wie ne Schlaftablette. Aber schön für alle, die es nicht brauchen :-D
Gruss CRISLOR Koenig der Fahrfreude

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1423
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#35

Beitrag von JochemsTR » 23.05.2020, 18:06

update....

nachdem ich beim TÜV letzte Monat mit knapp 3,5% CO doch gerade den HU bestanden habe, war ich doch ein wenig überrascht, dass meine EFI Anlage mit Lambda 1,00 im LL einen sehr hohe CO Wert produziert. Es gibt im Internet ja schöne Vergleichstabelle mit Lambda und CO….ich konnte den CO Wert also gar nicht nachvollziehen.

Nach einige Recherche bin ich auf den Hermann Pierburg gestoßen. Vorteil: CO und Lambda Anzeige, mit CO2, O2, HC Werte. Eine Kalibrierung ist nicht notwendig, in Gegensatz z.B. Bosch 08.41. Ja, kein neues Gerät....aber das "Alte Zeug" muss ja nicht schlecht sein.

Heute habe ich erste Messungen durchgeführt…..einen CO Wert von 3,3% mit einen Lambda Wert von knapp über 1. Die EFI regelt brav nach Vorgabe…die Lambda-Werte stimmen mit den Abgastester und Lambdasonde im Krümmer fast perfekt überein. Ob hier trotzdem eine unvollständige Verbrennung ansteht kann ich aber nicht 100% ausschließen. Ich habe die Düsen gewechselt, und die Werte waren nahezu identisch. Falschluft habe ich mit Bremsenreiniger untersucht, keine Ergebnisse…Die 280-er Nockenwelle trägt sicherlich zu diesen Ergebnisse bei.

Ich lasse es so…..

Fazit, also Achtung mit „nur“ CO messen, oder „nur“ Lambda messen….abhängig von der Motor Konfiguration muss man die Werte sehr vorsichtig interpretieren.

Grüße Jochem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1423
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#36

Beitrag von JochemsTR » 26.05.2020, 05:24

update...

als Vergleich wurden mir die Daten von einem Motor mit Einspritzung, mit 290 Nockenwelle zugeschickt:
CO 1,51
Lambda 1,176
HC 1957
O2 6,34
CO2 9,53

Mein Motor:
CO 3,30
Lambda 1,077
HC 2282
O2 5,68
CO2 9,29

Die HC, O2 und CO2 Werte erscheinen plausibel und typisch für NW mit große Überschneidungswinkel. Der Differenz zwischen CO 1,51 und
CO 3,30 erscheint ja groß zu sein, aber beachte die dazugehörigen Lambda-Werte von 1,176 bzw. 1,077. Hier liegt 0,1 Differenz. Würde man also den 1,176 Wert runter setzen, also Fetter, würde der CO von 1,51 in einem Bereich kommen die Vergleichbar ist.

Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4209
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#37

Beitrag von darock » 30.05.2020, 10:21

Hoher Co bedeutet aber nicht unbedingt unverbrannte HCs.

Kannst du in deiner ecu mit dem einspritzzeitpunkt spielen? Spritzt du vor die Ventile oder ins offene Ventil im ansaugtrakt? Würde damit mal etwas herumspielen. Du musst schauen, dass das Zündbare Gemisch bei der Zündkerze ist wenn gezündet wird und nicht irgendwo pockets mit fettem Gemisch. Weil genau dann hast du extrem hohes Hc aber lambda 1. die flammfront ist zu langsam oder das Gemisch nicht homogen genug.

Bernhard

Benutzeravatar
Sascha
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 306
Registriert: 02.08.2004, 23:00
Wohnort: Lüchow
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#38

Beitrag von Sascha » 30.05.2020, 12:20

Mahlzeit in die Runde! Ja Bernhard, doch das kann man. Injektion Angel als 3D Table, Start of Injektion, End of Injektion beide als 2D Table
Die Ecumaster ist technisch nicht so weit weg von der Megasquirt, mit der kennst du dich ja bestens aus.
Wenn Sauerstoff und Kohlenwasserstoffe bestmöglich exotherm reagieren können sollte der Kraftstoff im besten Fall komplett den Agrregatszustand geändert haben bevor er gezündet wird. Jetzt kommen so viele Einflussgrößen auf dich zu, wie Temperatur des Ventils, des Kraftstoffes, der Umgebung, des Saugrohres usw. hinzu. Dazu Kraftstoffdruck, Spritzbild, Störungsgeschwindigkeit der Luft, turbulente oder laminare Strömungen, Zeit, Brennraumform, Ort der Zündung, Luftfeuchtigkeit, Kraftstoffqualität und Zusammensetzung, drehende Massen, kinematische Einflüsse usw.
Das zeigt schonmal das pauschale „ich dreh da mal dran rum“ Einstellungen nicht möglich sind um die Konfiguration auf den Motor zu applizieren, m.E. sind Vermutungen oder Gefühle bei solchen Arbeiten total fehl am Platz, da wird der AU Tester als Messgerät nicht reichen.

Davon mal ganz abgesehen, bin ich mir ziemlich sicher da liegt noch einiges an Potential um den effizientesten Zeitpunkt zu finden, ganz unabhängig davon ob nun ein Leistungsgewinn erzielt wird oder nicht. :wave:


Gruss
Sascha

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1423
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#39

Beitrag von JochemsTR » 30.05.2020, 19:55

Die Ecumaster ist technisch nicht so weit weg von der Megasquirt,
Die Ecumaster (Black) ist der MS gegenüber überlegen.
Ich werde mal die Einspritzzeitpunkte prüfen. Bei Vollast sind die Düsen bereits offen, aber beim LL kann man sicher noch was tun.

Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3236
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#40

Beitrag von Schnippel » 01.06.2020, 06:25

Hallo Jochem,

was meinst du mit ....Bei Vollast sind die Düsen bereits offen...?
Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1423
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#41

Beitrag von JochemsTR » 01.06.2020, 07:04

Hallo Ralf,
meine Argumentation ist, dass Anpassen der Einspritzzeitpunkt im niedrigen Bereich wie z.B. LL ein großeren Effekt auf die Abgase hat, als z.B. Vollast Betrieb. Im Leerlauf habe ich 3,5% DC und bei Vollast 80%. Das bedeutet im Vollast sind die Düsen (fast) komplett offen.
Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Grüße Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EFI EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4209
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#42

Beitrag von darock » 01.06.2020, 10:38

Ich verfolge gerade gespannt was bei den suppliern meiner Firma für Probleme auftreten bei der Entwicklung von euro5 Motoren. Da ist der einspritzzeitpunkt nur ein winziger Beitrag. Deswegen bin ich auch darauf gekommen.

Bernhard

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3236
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Abgastester gebraucht gekauft?

#43

Beitrag von Schnippel » 01.06.2020, 11:01

JochemsTR hat geschrieben:
01.06.2020, 07:04
Hallo Ralf,
meine Argumentation ist, dass Anpassen der Einspritzzeitpunkt im niedrigen Bereich wie z.B. LL ein großeren Effekt auf die Abgase hat, als z.B. Vollast Betrieb. Im Leerlauf habe ich 3,5% DC und bei Vollast 80%. Das bedeutet im Vollast sind die Düsen (fast) komplett offen.
Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Grüße Jochem
Hallo Jochem,

dann hast du mit 20 % Reserve genug Luft, ich hatte das falsch interpretiert.

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück !

Antworten

Zurück zu „Mess- und Einstellwerkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast