Druckverlusttester / -prüfung

Schieblehre, Micrometerschraube, CO- Messgeräte, Multimeter, Vergasersynchronisation u.s.w.
Antworten
Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3098
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Druckverlusttester / -prüfung

#1

Beitrag von Gyula » 27.07.2016, 21:28

Hi!

Ich habe einen 6 - Zylinder TR - Motor einer DV - Prüfung unterzogen.
Der Motor bläst wie eine Dampflok aus dem Ventildeckel.
Der Kompressionsdruck liegt etwa bei 11,5 bar mit Streuungen bis max. 0,7 bar.
Die DV - Prüfung zeigt Werte zwischen 15 und 20% (also gut)

Das DV - Gerät hat zwei Manometer, das Eingangsmanometer bis 7 bar, das zweite mit % Skala, wobei 0% genau 1 bar entspricht.
Der Prüfdruck beträgt demnach max. 1 bar.
Prüfkalibrierbohrung (noch) unbekannt.

Dass der Motor nicht in Ordnung sein kann, liegt wohl auf der Hand.
Das Prüfergebnis ist mir daher sehr suspekt.

Meines Wissens nach, sind der Durchmesser und die Länge der Kalibrierborung abhängig vom Maß der Zylinderbohrung.
Weiters scheint mir der Prüfdruck mit max. 1 bar zu niedrig.
Bei dem rauchenden Motor bezweifle ich, dass der DV bei jedem Zylinder unter 20% liegt.

Wie sind eure Erfahrungen?

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2954
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Druckverlusttester / -prüfung

#2

Beitrag von Schnippel » 28.07.2016, 05:57

Hallo

mein Gerät wird kalibriert mit 6 bar über eine Prüfbohrung die im Gehäuse integriert ist.
Die eigentliche Prüfung an der Maschine wird mit 6 bar gemessen.

VG
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück.

Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 975
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckverlusttester / -prüfung

#3

Beitrag von JochemsTR » 28.07.2016, 06:07

Hi Gyula,
11,5 bar mit Streuung 0,7 bar....ist das deine Motor mit Verdichtung 9,5:1 ?
Hintergrund: bei mir möchte ich demnächst beim 1.500 km auch eine Kompr. und DV durchführen, nur zur Status Quo. Die zu erwartende Werte würden mich interessieren.
VG Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3098
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckverlusttester / -prüfung

#4

Beitrag von Gyula » 28.07.2016, 21:13

Hi!

Ralf, ich werde mal mein DV - Prüfgerät aufmachen und die Kalibrierbohrung überprüfen.
Ich habe gelesen, dass diese eine 0,4 mm Bohrung und eine Länge von 6 mm haben sollte.
Ich weiß nicht, warum mein Gerät mit nur 1 bar Prüfdruck arbeitet.
Vielleicht sollte ich nur das 1 bar Manometer gegen ein 6 bar Manometer tauschen?

Jochem, es ist nicht mein Motor und ich kenne das genaue Verdichtungsverhältnis dieses Motors nicht....

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
oldpit
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 69
Registriert: 22.12.2013, 00:00
Wohnort: Coburg
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Druckverlusttester / -prüfung

#5

Beitrag von oldpit » 29.07.2016, 06:52

beim Druckverlusttest die Kurbelwelle blockieren: sonst kann es passieren, dass der Kolben aus dem OT nach unten gedrückt wird. Dadurch wird ein Ventil geöffnet und es bläst durch Ansaugtrakt oder Auspuff. Verfälscht auf jeden Fall das Ergebnis.
Gruß Peter

Gyula
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3098
Registriert: 23.02.2006, 00:00
Wohnort: Wien, Harmannsdorf
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckverlusttester / -prüfung

#6

Beitrag von Gyula » 29.07.2016, 14:48

Hi!

Danke Peter, so muss die Prüfung durchgeführt werden!

Zum DV - Tester:
Ich habe ihn zerlegt.......:-)

Vor der Eingangsbohrung sitzt ein Regelventil.
Die Eingangsbohrung beträgt 5,5 mm. Das ist auch gleichzeitig die Kalibrierbohrung.
Über dieser Bohrung sitzt das 7 bar Manometer.
Hier geht es weiter Richtung Ausgang, wo sich die Bohrung auf 10 mm erweitert.
Hier, darüber sitzt das 1 bar Manometer, welches in % eingeteilt ist.
Nun wird Druckluft (10 bar) an das Regelventil angeschlossen und das Manometer am Ausgang auf 0% (1 bar) eingestellt.
Jetzt wird der Ausgang an den Zylinder im Zündzeitpunkt /OT angeschlossen und der Druckverlust kann abgelesen werden (Werte im ersten Post).

Nun zweifle ich ja die Messwerte mit einer Kalibrierbohrung von 5,5 mm und einem Prüfdruck von 1 bar an.

Ich habe nun das 1 bar (% - Skala) Instrument gegen ein 7 Bar Instrument getauscht.
Jetzt habe ich verschiedene Prüfdrücke getestet.

Bei 1 bar Prüfdruck ergibt sich ein DV von etwa 23% und es bläst ordentlich
Bei 7 bar Prüfdruck ergibt sich ein DV von nahe 0 % und es bläst weiter ordentlich.
Bei Prüfdrücken unter 7 bar wird der angezeigte DV immer größer, bis eben 23% bei 1 bar Prüfdruck.

Ist es möglich, dass einer von euch mal seinen DV - Tester Öffnet und die Kalibrierbohrung misst (mit einem Bohrer geht das ganz gut).

Liebe Grüße
Gyula
US -TR6 -Bj. 74 - 9,5:1 - 280° NW - Triple Su HS6 - orig. Zündverteiler mit Bosch Elektronik
Diff Aufhängung verstärkt - Farbe carmin red - Dayton Speichen - Autoradio Blaupunkt Köln

Benutzeravatar
Eckhard
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 3702
Registriert: 13.02.2005, 00:00
Wohnort: Wüstenrot TR6 PI in Einzelteilen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Druckverlusttester / -prüfung

#7

Beitrag von Eckhard » 29.07.2016, 18:01

Hab die alten Beiträge aus 2008 wieder ausgegraben. Die Uhr tickt :-D

Eckhard

Antworten

Zurück zu „Mess- und Einstellwerkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast