Hebebühne

Wagenheber, Abstützböcke, Motor- und Getriebeheber, Hebebühnen, u.s.w.
Benutzeravatar
SteffenTR6rot
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 727
Registriert: 07.04.2007, 23:00
Wohnort: Stadt mit den meisten Brücken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Hebebühne

#1

Beitrag von SteffenTR6rot » 31.01.2017, 10:26

Moin Kollegen.
Ich suche für meine Garage eine rollbare Hebebühne damit ich kleinere Reparaturen selbst machen kann.
Das Problem ist aber,dass unsere Autos so niedrig sind.
Kann mir jemand einen Tip geben,wo ich solch ein Teil bekommen kann.
Und was für Stromanschküsse ich für das Teil brauche.
220 Volt sind vorhanden.
Danke für Anrworten.
Gruß Steffen

Benutzeravatar
pi_power
ORGA-Team Mosel
Beiträge: 2261
Registriert: 11.02.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Hebebühne

#2

Beitrag von pi_power » 31.01.2017, 11:23

Hi Steffen,

alternativ böte sich eine Grube an, habe ich auch in der Garage. Geht alles mit und steht nicht im Weg. Also wenn verschlossen mit Querbrettern oder Gitterrost.

Gruß Marc
Hauptsache Frisur hält!

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 3070
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Hebebühne

#3

Beitrag von runup » 31.01.2017, 11:48

Info an Marc
Er (Steffen) will kein Loch in seine Garage buddeln, sondern z B. eine in der Bucht unter der :genau: Nr. 172502916924
mit 230 Volt Scherenhebebühne erwerben. zB.
Er könnte ja auch in eine Hobbywerkstatt auf die Hebebühne gehen.zB.
Aber er sucht ja eine bewegliche kleine ??????? Hebebühne !!!!
Gruß aus dem Süden der Region :wave:

Benutzeravatar
TR74Pi
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 171
Registriert: 26.03.2007, 23:00
Wohnort: Rastede
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hebebühne

#4

Beitrag von TR74Pi » 31.01.2017, 11:49

Hallo TR-Freunde,
mich interessiert das Thema auch seit vielen Jahren...

In dem Forum gab es auch schon einige Beiträge...

Außer Festeinbauten und Gruben (ich bin nicht sicher, ob Gruben nicht genehmigungspflichtig sind)
gibt es natürlich mehr oder weniger mobile Lösungen wie diese hier...
Hebebuehne.jpg
Ich glaube, der User ECKHARD hat nach Modifikation bereits damit (gute?) Erfahrung gesammelt.
Kann man einigermaßen platzsparend zusammenfalten.

Manche haben eine Scherenbühne / Hebebühne "Takraf", ehemals DDR, aus der Bucht...
Kann man weniger platzsparend zusammenfalten.

Ich hoffe, jetzt kommen noch andere Lösungen :giveup

Viele Grüße
Carsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von TR74Pi am 31.01.2017, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2578
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hebebühne

#5

Beitrag von Kamphausen » 31.01.2017, 11:58

Die Auswahl ist ja abhängig von den Arbeiten, die Du planst:

Willlst Du nur mal unter´s Auto schauen? Oder gar die Karosserie abheben können / Fahrwerk überholen? Dann geht´s von Scheren- bis Zweisäulenhebebühne...
Erstere gibt´s transportierbar (ohne Auto drauf)...Eugen hat nen "Seitenheber" ähnlich nem Gabelstabler/TAKRAF Hebebühne, wenn ich mich recht erinnere....ist auch fahrbar...

Bei Zwei-/Viersäulen könnte man drunter parken....diese gibt´s auch mit 220 Volt....

Wahlweise kann man auch für den Betrieb einer 400V-Bühne mit nem Stromagregat arbeiten....muß ja nicht ständig laufen....

Höhe: Einfach mit nen paar Holzbohlen arbeiten, auf die man drauf fährt...5-8 cm Dicke dürfte ja schon reichen....

Wie schaut´s mit Bodenbelastbarkeit/Raumhöhe aus?

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
SteffenTR6rot
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 727
Registriert: 07.04.2007, 23:00
Wohnort: Stadt mit den meisten Brücken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hebebühne

#6

Beitrag von SteffenTR6rot » 31.01.2017, 12:37

Moin nochmal.
Erstmal DANKE für eure Antworten.
Eine Grube ist nicht möglich.
Es geht eben um kleinere Reparaturen,wie z.B.
Bremsen,Ölwechsel usw.
Und nicht um frame-off Restaurationen!!!
Dr eine oder andere Vorschlag klingt ja schon recht gut.
Es sollte aber eben eine recht niedrige sein,weil ich mit dem Teil
auch nicht so rumrödeln wollte.
Einfach rauf ,hoch und loslegen.
Gruß Steffen

Benutzeravatar
JochemsTR
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1423
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hebebühne

#7

Beitrag von JochemsTR » 31.01.2017, 13:13

schau doch mal bei www.twinbusch.de
TW S3-10E ist doch ganz interessant. Ähnlich wie die von Manfred empfohlen....aber reicht für unsere Tätigkeiten völlig aus.
Es gibt auch ein Video.....
Jochem

Benutzeravatar
ts27952
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 543
Registriert: 09.08.2005, 23:00
Wohnort: Büttelborn
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Hebebühne

#8

Beitrag von ts27952 » 31.01.2017, 13:45

Leider ist z.B. der Rahmen eines TR2-4 an der breitesten Stele (Höhe der vorderen Auflieger/ A-Säule) 35" breit = 889mm.
Die meisten Bühnen können damit nicht umgehen - und unter dem Schweller sollte man keinen TR anheben.

Das Teil von TWIN-Busch hat 838mm Abstand zwischen beiden Seiten: Bleibt 25 mm Auflagebreite - an der breitesten Stelle.
Vielleicht geht es mit dem IRS-Rahmen ab TR4A ja besser....

Gruß, Johannes
(der hier auch noch keine perfekte Lösung gefunden hat)
Johannes

TS27952 ... und am Anneau du Rhin erfolgreich alle anderen gebremst ;-)

Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2578
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hebebühne

#9

Beitrag von Kamphausen » 31.01.2017, 14:15

Ich arbeite bis dato mit zwei Güde Rangierwagenhebern mit 80cm Hubhöhe....+ Unterstellböcke und Auffahrrampe..

Mit den Vorderrädern auf die Auffahrrampen fahren...dann kommt man seitlich mit dem Wagenhebern unter den Rahmen höhe Schwingenaufhängung...

Da ist der TR in <10 Minuten auf "Rollbretthöhe"

Wenn man nen Schubkarrenauspuff hat, reicht sogar ein Wagenheber, um an der Ersatzradstrebe/Schraube aufzubocken....und dann natürlich mit Unterstellböcken zu sichern...

Hab ich mir sagen lassen...

Peter
Gruß Peter

Mir reichts, ich geh schaukeln!
Garageninhalt.....

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hebebühne

#10

Beitrag von doktorschlosser » 31.01.2017, 14:34

@ Peter,

das geht auch mit meinem Auspuff. Ich hab darunter eine 4,5 Meter lange Grube mit Ölabscheider und Belüftung. Die Auffahrrampen und Böcke habe ich nur weil die Grube für meinen Vater gebaut wurde.
Er lief unter der Bezeichnung "Erdnuckel", denn er war nur 1,74 m groß.
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
Josa
Profi
Profi
Beiträge: 1023
Registriert: 16.02.2005, 00:00
Wohnort: Vilgertshofen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Hebebühne

#11

Beitrag von Josa » 31.01.2017, 15:00

Ich habe inzwischen zwar eine richtige Grube, davor hatte ich auch eine Scherenhebebühne. Auch der TR6 ist recht niedrig und ich konnte die Bühne nicht überfahren. ich hatte deshalb eine 25 cm tiefe Ausschachtung in den Garagenboden gegraben, 10cm Beton reingegossen und die Bühne war somit 15cm tiefer. Die Auffahrrampen lagen dann in der Ebene mit dem Garagenboden. Zum Heben habe ich immer Kanthölzer quer auf die Bühne gelegt um den TR am Rahmen hochzuheben.

Meine neue Garage wird mit 2-Säulen Hebebühne ausgerüstet :)

Jochen

Benutzeravatar
BramTR4
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 285
Registriert: 28.12.2006, 00:00
Wohnort: Eindhoven, NL TR4A IRS '66
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hebebühne

#12

Beitrag von BramTR4 » 31.01.2017, 16:19

Hallo Steffen.
Google einfach " hebebühne" kannst du aussuchen, gebraucht oder neu.
Viel Erfolg.
Grüss, Bram

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 817
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hebebühne

#13

Beitrag von redflitzer » 31.01.2017, 16:38

doktorschlosser hat geschrieben:@ Peter,

das geht auch mit meinem Auspuff. Ich hab darunter eine 4,5 Meter lange Grube mit Ölabscheider und Belüftung. Die Auffahrrampen und Böcke habe ich nur weil die Grube für meinen Vater gebaut wurde.
Er lief unter der Bezeichnung "Erdnuckel", denn er war nur 1,74 m groß.

Ist "Erdnuckel" was schlimmes???
Wenn ja, bin ich froh daß ich nur 1,73 m bin.

Mit kleinem Gruß Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1131
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Hebebühne

#14

Beitrag von AndreasP » 31.01.2017, 17:35

Hallo Steffen,

geeignet sind auch die Scherenhebebühnen. Meine Hebt den Wagen auf 1,4 Meter und hebt den Rahmen direkt an. Es verzieht sich nichts.
Für Arbeiten am Fahrwerk oder Bremse ist das perfekt. Du kannst nur nicht unter dem Wagen rumlaufen.
Aber mit einem Hocker geht das Arbeiten von unten auch recht ordentlich.
Neben der Bühne liegen 2 Bohlen, um sie überhaupt befahren zu können.

Benutzeravatar
oldpit
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 87
Registriert: 22.12.2013, 00:00
Wohnort: Coburg
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Hebebühne

#15

Beitrag von oldpit » 31.01.2017, 18:42

eine einfache und praktikable Alternative sind Auffahrrampen und Rangierwagenheber. Ich habe auch gedacht, ich müsste unbedingt eine Bühne haben. Komme aber mit dem TR4 auch gut mit den abgebildeten Hilfsmitteln zurecht. Die Auffahrrampen können noch mit einem hydraulischem Wagenheber auf fast Sitzhöhe raufgefahren werden, der Rangierwagenheber schafft die Höhe auch, wenn man's braucht!
Gruß Peter (Ü50)
Hebebühne.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Hebewerkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast